McDonald & Dodds, Britische Krimireihe im ZDF

ZDFBritische Krimireihe mit komödiantischen Zügen: Einem älteren Detective Sergeant im englischen Bath wird eine junge leitende Ermittlerin vor die Nase gesetzt. Das ungleiche Duo erkennt schnell, dass es aufeinander angewiesen ist.

Die beiden Folgen stehen sowohl im TV als auch in der ZDFmediathek wahlweise in der synchronisierten als auch in der englischen Originalfassung zur Verfügung.

Ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 22.15 Uhr, im ZDF

Nach TV-Ausstrahlung jeweils für 30 Tage in der ZDFmediathek

Eine Stimme für die Unsichtbaren

Es gibt Menschen, die laut sind, alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen und den gesamten Raum einzunehmen vermögen, sobald sie irgendwo auftauchen. Und es gibt die Leisen, solche, die niemand beachtet. Detective Sergeant Dodds, ein Mittfünfziger aus dem beschaulichen Bath in England, gehört zu letzteren. Ein Polizist, der die vergangenen elf Jahre am Schreibtisch gesessen hat und der mehr als Inventar der Wache wahrgenommen wird denn als der Mensch, der er ist. Jeder kennt solche introvertierten Menschen, die bei jeder Beförderung übergangen werden und geradezu unsichtbar sind – aber wie gut kennt man sie wirklich?

Robert Murphy, der sich "McDonald & Dodds" erdacht und die Drehbücher geschrieben hat, gibt diesen Unsichtbaren eine Stimme. Charakterdarsteller Jason Watkins verleiht ihnen auf unnachahmlich berührende Art die dazu passende Gestalt.

Doch das ist längst nicht alles, was "McDonald & Dodds" zu einem besonderen Erlebnis werden lässt. Auf den ersten Blick kommt die neue Reihe zwar als typischer Whodunit daher, doch die Geschichten bergen einiges, das es darüber hinaus zu entdecken gilt: zum Beispiel das besondere Spannungsverhältnis zwischen Dodds, seiner neuen Vorgesetzten DCI McDonald (Tala Gouveia) und dem gemeinsamen Boss, Superintendent Houseman (James Murray), hochaktuelle gesellschaftliche Konflikte wie Alltagsrassismus, die unaufdringlich mitschwingen, oder die vielen bis in die Nebenrollen detailliert gezeichneten Figuren. Als Sahnehäubchen ist eine Humorebene eingeflochten, die nie die Grenze zum Klamauk überschreitet.

Eine große Herausforderung bestand darin, die Dialoge der Darstellerinnen und Darsteller so ins Deutsche zu übertragen, dass möglichst wenig von der Originalität verlorengeht. Dieser Aufgabe hat sich Splendid Synchron mit viel Liebe zum Detail gewidmet: Dank der Dialogregie von Stefan Krüger und der Interpretation der Synchronsprecherinnen und -sprechern Michael Pan (Dodds), Josephine Schmidt (McDonald) und Sascha Rotermund (Houseman) sowie zahlreichen weiteren ist es gelungen, eine deutsche Synchronfassung herzustellen, die dem englischen Original in nichts nachsteht.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.