ZDF dreht drei weitere "Nord Nord Mord"-Filme auf Sylt

ZDFPeter Heinrich Brix, Julia Brendler und Oliver Wnuk stehen seit Donnerstag, 20. August 2020, auf Sylt sowie in Hamburg und Umgebung erneut für die ZDF-Reihe "Nord Nord Mord" vor der Kamera. Es werden drei Filme mit den Arbeitstiteln "Sievers und der schwarze Engel", "Sievers und der schönste Tag" sowie "Sievers und das mörderische Türkis" gedreht.

In der Folge "Sievers und der schwarze Engel" (Drehbuch: Jan Hinter und Stefan Cantz, Regie: Berno Kürten) wird ein Teilnehmer eines Engelseminars erschlagen in seinem Hotelzimmer aufgefunden. Ein erster Verdacht richtet sich gegen die Seminarteilnehmerin Hanne Wegener (Judith Engel), die seit der Tat verschwunden ist.

Hauptkommissar Carl Sievers (Peter Heinrich Brix) scheint die Frau von früher zu kennen, ist aber nicht bereit, sich seinen Kollegen Hinnerk Feldmann (Oliver Wnuk) und Ina Behrendsen (Julia Brendler) anzuvertrauen. Daher bleibt Feldmann nichts anderes übrig, als sich beim Engelseminar anzumelden und im Kreis der Teilnehmer undercover zu ermitteln.

In "Sievers und der schönste Tag" (Drehbuch: Thomas Oliver Walendy, Regie: Maria von Heland) bekommt Ina Besuch von ihrer Tante, die auf Sylt ihren Lebensgefährten heiraten will. Als der Hochzeitsfilmer vergiftet aufgefunden wird, stellt sich heraus, dass er "nebenberuflich" Brautpaare erpresst hat. Sein Geschäftspartner will davon nichts gewusst haben. Trotzdem hat dieser Angst um sein Leben und versichert den erpressten Paaren, dass alle Beweise vernichtet seien und die Erpressung ein Ende habe. Doch auch er wird Opfer des unbekannten Giftmörders, und ausgerechnet der Verlobte von Inas Tante wird zum Hauptverdächtigen.

In "Sievers und das mörderische Türkis" (Drehbuch: Thomas Oliver Walendy, Regie: Berno Kürten) stolpert Hinnerk Feldmann in den Dünen über eine Leiche. Der Tote, ein anerkannter Kunstexperte, hatte zuletzt einen heftigen Streit mit dem Künstler Bitomski (Andreas Lust). Sievers und Ina verfolgen eine weitere Spur: Unter einem Fingernagel des Toten findet die Gerichtsmedizin Partikel der Farbe Türkis. Der Fund lenkt die Ermittlungen zu einem jahrzehntelang verschollenen wertvollen Gemälde. Unter Verdacht gerät der Sylter Kunsthändler Ferdinand Frayn (Gustav Peter Wöhler), der das Gemälde im Auftrag eines Ehepaares aus Kampen ersteigert hatte. Die beiden geraten in den Fokus der Ermittlung, als das Gemälde plötzlich auf rätselhafte Weise verschwindet und auf die Assistentin des toten Kunstexperten ein Mordanschlag verübt wird.

In weiteren Rollen spielen Victoria Trauttmansdorff, Anne Weber, Lutz Blochberger, Stephan Grossmann, Nina Petri, Nikolai Kinski, Patrycia Ziolkowska sowie Helene Grass und andere. Es produziert Network Movie Film- und Fernsehproduktion, Jutta Lieck-Klenke und Dietrich Kluge, Hamburg. Die Redaktion im ZDF hat Peter Jännert. Die Dreharbeiten dauern bis Mitte November 2020. Die Sendetermine stehen noch nicht fest.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.