Schauspieler Tilo Prückner unerwartet verstorben

Thilo Prückner - Von Martin Kraft - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=77031587Schauspieler Tilo Prückner ist nach ARD-Angaben am 02.07.20 unerwartet verstorben. Er erlag einem Herzversagen. Prückner wurde 79 Jahre alt. Zuletzt sah man ihn in der ARD-Serie "Rentnercops" an der Seite von Wolfgang Winkler. Prückner brach ein Jura-Studium ab, um Schauspieler zu werden.

Nach der Ausbildung spielte er zunächst spielte er an einigen Theatern. Sein Filmdebüt feierte er gemeinsam mit Jungstar Bernd Herzsprung in dem Kinofilm Wilder Reiter GmbH (1968). Es folgten weitere Rollen im Kino und TV. U.a. Die Verrohrung des Franz Blum (1970) nach einem Buch von Burkhardt Driest.

Neben ihm spielte damals Jürgen Prochnow. 1978 spielte er den Kriminalhauptmeister Neubert in 11 Folgen der Serie SOKO 5113, wieder neben Bernd Herzsprung. Er gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Serie.

Später war er in verschiedenen Serien und vor allem Kriminalserien zu Gast. Eine durchgehende Rolle über 6 Jahre hatte er wieder in Adelheid und ihre Mörder neben Evelyn Hamann und Heinz Baumann. Es folgte seine Rolle als Tatort-Kommissar Holiczeck neben Robert Atzorn im NDR, mit dem er in 11 Fällen ermittelte. Sie waren die Nachfolger von Manfred Krug und Charles Brauer als Stoever und Brockmöller. Seit 2015 war er in der ARD-Serie Rentnercops zu sehen.

Bild: Thilo Prückner aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.