"Laim und der letzte Schuldige": ZDF setzt Reihe mit Max Simonischek fort

ZDFEin neuer Fall für Kommissar Lukas Laim: Seit 4. August 2018 entsteht in München und Umgebung unter dem Arbeitstitel "Laim und der letzte Schuldige" der dritte Krimi mit Max Simonischek in der Hauptrolle.

Erneut führt Michael Schneider Regie, das Drehbuch stammt von Christoph Darnstädt. In weiteren Rollen stehen Gerhard Wittmann, Sophie von Kessel, Roeland Wiesnekker, Georgia Stahl, Felix Hellmann und andere vor der Kamera.

Ein Star-Tenor gastiert an der Münchner Staatsoper und bekommt nach seinem umjubelten Auftritt überraschenden Besuch vom LKA.

Die leitende Ermittlerin Sandra Rutkowski (Sophie von Kessel) hat einen Tipp erhalten und findet in der Künstlergarderobe einen halbnackten 12-Jährigen, der kein Wort Deutsch spricht. Der Sänger wird vorläufig festgenommen. Doch als ihn die Beamten zum Wagen bringen wollen, fallen Schüsse. Der Tenor ist sofort tot.

Am Tatort werden Kommissar Lukas Laim und Anton Simhandl (Gerhard Wittmann) von ihrer LKA-Kollegin ins Bild gesetzt: Für sie ist klar, dass der Tote von der Person zum Schweigen gebracht wurde, die ihm den Jungen zugeführt hatte. Davon zeigt sich Laim wenig beeindruckt. Seine Recherchen ergeben, dass der rumänische Junge vor Tagen aus einer Aufnahmeeinrichtung für unbegleitete Flüchtlingskinder verschwunden ist. Aussagen des Kindes führen die Kollegen zu einem Wachschutzunternehmer mit Kontakten ins Rotlichtmilieu – und zu einer zweiten Leiche.

"Laim und der letzte Schuldige" ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Network Movie GmbH & Co. KG, Köln (Produzenten: Bettina Wente und Wolfgang Cimera). Die Redaktion im ZDF hat Daniel Blum. Voraussichtlich dauern die Dreharbeiten bis 6. September 2018, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok