"Flucht durchs Höllental": ZDF dreht Thriller mit Hans Sigl

ZDFSeit Mitte April entsteht in München und Tirol der Thriller mit dem Arbeitstitel "Flucht durchs Höllental". Hans Sigl spielt in der Hauptrolle einen Münchner Strafverteidiger, der nach der Entführung seiner Tochter selbst zum Gejagten wird. Regie führt Marcus O. Rosenmüller, von ihm stammt auch das Drehbuch nach einer Vorlage von Wolf Jakoby. In weiteren Rollen stehen Christian Redl, Karen Böhne, Marleen Lohse, Max von Pufendorf, Johanna Gastdorf und andere vor der Kamera.

Klaus Burg will mit seiner Tochter Alina (Leonie Wesselow) ein entspanntes Wochenende in den Bergen verbringen.

Der Aufenthalt in einem Luxushotel nimmt jedoch eine albtraumhafte Wendung, als Alina auf mysteriöse Weise verschwindet und Burg des Mordes an seiner Tochter verdächtigt wird. Ein Anruf von Enzo Battista (Tonio Arango), einem einflussreichen Drahtzieher der organisierten Kriminalität, setzt ihn weiter unter Druck: Entweder Burg führt ihn zu Georg Wendt (Christian Redl), jenem Mandanten, den Burg gerade vertritt, oder Alina stirbt. Ohne Wissen, wo sich Wendt aufhält, flieht Burg über das Hoteldach und hat umgehend das LKA auf den Fersen. Für den Strafverteidiger beginnt eine Flucht, die gleichzeitig eine Jagd ist. Ausgerechnet Wendts Tochter Maja (Marleen Lohse) unterstützt ihn, durch die wilde Bergregion des Höllentals zu ihrem Vater zu gelangen – ein Überlebenskampf, der Burg an seine Grenzen bringt.

"Flucht durchs Höllental" ist eine Auftragsproduktion der ndF Berlin GmbH (Produzent: Hans-Hinrich Koch) für ZDF und ORF, gefördert von Cine Tirol. Silvia Lambri ist die verantwortliche ZDF-Redakteurin. Die Dreharbeiten werden in zwei Drehblöcken bis Anfang August 2018 umgesetzt, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Kommentare  

#1 Rüdiger 2018-05-27 22:38
Bin sehr gespannt. Schön, daß Hans Sigl, dieser wirklich hervorragende Darsteller, in einer neuen großen Rolle zu sehen sein wird.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok