Sarah Kohr - Mord im Alten Land: Der Fernsehfilm der Woche

ZDFAls Laborant Thomas Lichter (Marcus Mittermeier) wegen Mordes an seiner Geliebten zu lebenslanger Haft verurteilt wird, nimmt er Kommissarin Sarah Kohr (Lisa Maria Potthoff) als Geisel.

Er flieht mit ihr ins Alte Land, sperrt sie in einen Kofferraum und setzt sich ab. Nachdem Sarah sich befreien konnte, macht sie sich auf die Suche nach dem Flüchtigen. Kaum spürt sie Lichter auf, muss sie ihm bei einem Mordanschlag das Leben retten. Sarah und Lichter geraten zwischen die Fronten. Sie sind auf der Spur eines riesigen, weitreichenden Skandals, werden im Auftrag eines Chemiekonzerns von Killern gejagt und von den Fahndern gesucht.

  • Sendetermin: Montag, 23. April 2018, 20.15 Uhr
  • Mediathek: ab Sonntag, 22. April 2018, 10.00 Uhr

Kommissarin Sarah Kohr bestätigt eindeutige Indizien gegen den Laboranten Thomas Lichter, der wegen Mordes an seiner Geliebten zu lebenslanger Haft verurteilt wird. Lichter jedoch besteht auf seiner Unschuld. Mit der Urteilsverkündung eskaliert die Situation – Lichter nimmt Sarah als Geisel. Er flieht mit ihr ins Alte Land, sperrt sie in einen Kofferraum und setzt sich ab. Nachdem Sarah sich befreit hat, bittet sie ihren Dienststellenleiter umgehend darum, in die Fahndungsgruppe aufgenommen zu werden, obwohl und gerade weil sie betroffen ist. Die Aktion hat jedoch eine Schattenseite: Die ermittelnde Kommissarin an ihrer Seite ist Anna Mehringer, die Frau ihres Ex-Geliebten und zuständigen Staatsanwaltes Anton Mehringer.

Kaum spüren die beiden Frauen den Flüchtigen auf, muss Sarah ihm bei einem brutalen Mordanschlag das Leben retten und den Verwundeten festsetzen. Die Spur führt Sarah über Lichters Zellengenossen aus der JVA und eigenartige Tattoos, die ihr auf einem Foto von Ex-Soldaten auffallen, zu "Leuré Chemicals", dem Hersteller von Pflanzendünger und Pestiziden. Als sie einen der tätowierten Männer auf dem Foto mithilfe des Fotografen als Angehörigen des Sicherheitsdienstes von Leuré Chemicals identifiziert, wird Lichters Zellengenosse erhängt aufgefunden.

Sarah befragt Lichter zu seiner ursprünglichen Aussage, er habe am Tatort einen tätowierten Mann gesehen, und auch nach Leuré Chemicals. Die beiden suchen Lichters' Ex-Frau im Labor auf und wollen wissen, was sie mit dem Chemiekonzern zu tun hat. Der Besuch im Labor wird zur Falle – Sarah und Thomas Lichter befinden sich in Lebensgefahr. Von einem Killer verfolgt fliehen sie durch die Kanäle des Alten Landes.

Sollte verhindert werden, dass Lichter Informationen aus seinen Analysen an die Öffentlichkeit bringt? Nun sucht nicht mehr allein die Polizei fieberhaft nach Sarah und Lichter – die beiden werden auch im Auftrag des Konzerns gejagt. Als ein Polizist getötet wird, gerät die Situation für Sarah außer Kontrolle. Die einzige Möglichkeit, die Sache zu überleben, ist ihre Verbindung zu Staatsanwalt Anton Mehringer. Sie versucht ihn zu überzeugen, dass Lichter unschuldig ist und sich hinter dem Mord ein riesiger, weitreichender Skandal verbirgt.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

 

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.