Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

DER ALTE - Die Fälle des Leo Kress - Folge 139: Der Schuß

DER ALTE - Die Kress-Ära Folge 139:
Der Schuß

Nach der Ära Köster mit Siegfried Lowitz, die immerhin 100 Folgen der Reihe DER ALTE umfasste, kam man nicht umhin einen Nachfolger für das erfolgreiche Krimiformat zu finden. Am Ostermontag 1977 startete die Reihe mit dem Pilotfilm "Die Dienstreise". In Folge 100 starb Köster den Serientod. Helmut Ringelmann griff als Nachfolger auf Rolf Schimpf als Kress zurück, den er aus der gemeinsam mit ihm produzierten Serie "Mensch Bachmann" kannte.

Nachdem ein junger Mann, den man in einschlägigen Kreisen "Nietzsche" nennt, einen Wagen samt Pistole gestohlen hat, bricht er auf einem Firmengelände in eine Halle ein. Der Alarm geht los und zwei Streifenbeamte erscheinen rasch am Tatort. Dabei handelt es sich um Bernd Wolf und Thomas Bartel, die auch privat befreundet sind. Es kommt zu einem Schusswechsel mit dem Einbrecher, doch bevor Bartel einen weiteren Schuss abgeben kann, schießt Wolf. Das Geschoss trifft aber nicht Nietzsche, sondern den Polizisten Bartel. Der Einbrecher kann entkommen und sowohl die Beamten des Einbruchsdezernats mit Kommissar Franz Mühlweg als auch die Besatzung der Mordkommission II mit Hauptkommissar Leo Kress rücken an. Alles sieht zunächst nach einem unglücklichen Vorfall aus, doch dann erzählt Britta Wolf, die Frau des Polizisten, der geschossen hat, dass sie seit langer Zeit ein Verhältnis mit Thomas Bartel hat. Nun stellt sich die Frage, ob Wolf davon wusste, die Gunst der Stunde ergriffen hat und absichtlich auf seinen Kollegen und Freund zielte... (1)

Leo Kress bekommt es hier erstmals mit einem Fall zu tun, den er nicht abschließend klären kann. Doch das ist nur eine kleine Überraschung am Schluss. Denn er kann nicht nachweisen, ob der Polizist nun absichtlich oder versehentlich auf seinen Kollegen geschossen hatte.

Alles in allem ist dies aber eine sehr spannende Folge von Volker Vogeler, der auch diesmal nicht ohne Schusswechsel auskommt.

Die beiden Darsteller Edgar Selge und Michaela May (hier als Ehepaar) spielten später in Polizeiruf 110 ein Ermittlerduo über Jahre hinweg.

Die Hintergrundmusik stammt erneut von Dieter Bohlen, gesungen von Smokie.

Buch: Volker Vogeler
Musik: Dieter Bohlen, Eberhard Schoener
Regie: Günter Gräwert
Mit: Rolf Schimpf, Michael Ande, Charles M. Huber, Markus Böttcher, Edgar Selge, Michaela May, Manfred Zapatka, Edwin Marian, Christian Berkel, Carin C. Tietze, Udo Thomer u.a. Erstsendung: ZDF, 26.05.1989

© by author
(1) = Die Krimihomepage (GP)

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.