Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Ein Psychiater, ein Geisteskranker und grausige Morde - Neben der Spur

Neben der Spur - AdrenalinEin Psychiater, ein Geisteskranker und Morde
Neben der Spur - Adrenalin

Niemals hätte der renommierte Hamburger Psychiater Dr. Johannes "Joe" Jessen (Ulrich Noethen) damit gerechnet, dass sein Leben so aus den Fugen geraten könnte: Der verstörte junge Robert Mohren (Nikolai Kinski) ist nicht nur sein bisher schwierigster Fall, zum ersten Mal hat Joe auch das Gefühl, dass ihm durch seine Schweigepflicht die Hände gebunden sind - denn ihn beschleicht der fürchterliche Verdacht, dass sein Patient etwas mit dem grausamen Mord an einer jungen Krankenschwester zu tun haben könnte.


Neben der Spur - AdrenalinDoch was kann er tun? Als sich Joe schließlich Kommissar Vincent Ruiz (Jürgen Maurer) anvertraut, tritt er damit ungeahnt eine Lawine los, durch die er nicht nur seinen Beruf, sondern auch seine Familie verlieren könnte. (1)

Der Film beginnt zunächst etwas verstörend. Der Charakter des Psychiaters Dr. Jessen wirkt nicht ganz astrein, zum Teil gar unsympathisch. Der grausame Mord an einer Krankenschwester zieht ihn voll und ganz in seinen Bann. Der Arzt führt ein Bilderbuchleben, doch seine Weste hat Flecken. Da ist zum Beispiel das Verhältnis zu einer ehemaligen Prostituierten. Als auch die ermordet wird ist er längst nicht mehr über jeden Verdacht erhaben.

Er muss die Flucht nach vorn ergreifen um das bisschen Unschuld was er besitzt zu beweisen. Und so wird aus dem einstigen Unsympathen ein Held wider Willen und der Zuschauer bangt mit ihm und hofft das der wahre Mörder zur Rechenschaft gezogen wird. Ein ganz und gar gewöhnlicher Thriller also nach einem bewährten Strickmuster, wie man es seit Jahrzehnten kennt. Das macht Spaß, weil es vertraut ist und modern zugleich. Düstere Bilder und facettenreiche Figuren machen noch mehr aus dem konventionellen Krimistoff, den Autor Michael Robotham mit seinem Bestseller Adrenalin gesponnen hat.

Ulrich Noethen spielt den ein wenig in die Jahre gekommenen Jäger und Gejagten. Seine anfänglich gespielte Aroganz weicht schnell der Angst, die er wiedergeben muss als aller Verdacht auf ihn fällt. Jürgen Maurer ist sein Gegenspieler. Ein Polizist mit Hartnäckigkeit und einem weichen Kern. Dieser ist wichtig um seine Zielperson am Ende nicht ganz untergehen zu lassen.

Nikolai Kinski macht seinem Vater als geisteskranker Mörder alle Ehre. Er spielt den Besessenen satanisch gut und bleibt so nachhaltig im Gedächtnis des Zuschauers hängen.

Der ZDF-Montagsfilm "Neben der Spur", der nun auch auf DVD erhältlich ist, unterhält auf sehr spannende Art und fesselt zum Teil an den Bildschirm. Das ist wahrlich selten genug.

Neben der Spur - Adrenalin
mit Ulirch Noethen, Jürgen Maurer, Nikolai Kinski u.a.
Drehbuch: Frederik Weiss, Cyril Boss. Philipp Stewart
Regie: Cyrill Boss, Philipp Stewart
1 DVD, Genre: Thriller, Produktionsjahr: 2015, Laufzeit: 90 Min., Bildformat: 16:9, Tonformat: DD 2.0 Stereo, Sprache: Deutsch, FSK: ab 12 Jahren, EAN: 4052912570764
Studio Hamburg Enterprises 2015

(1) = ZDF

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.