PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Gablé, Rebecca - Das zweite Königeich (Hörspiel)

CoverDas zweite Königreich
Hörspiel nach Rebecca Gablé
Sprecher: Volker Lechtenbrink (Erzähler), Mathias Koeberlin (Cædmon), William der Eroberer (Udo Schenk), Thomas Balou Martin (Harold II / Godwinson) Herbert Schäfer (Wulfnoth) Christina Kühnreich (Aliesa), Engelbert von Nordhausen (Odo), Daniel Wiemer (Dunstan), Marlon Kittel (Erik), u. v. a. m.
Musik: Gerd Nesgen
Produziert: Der Hörverlag 2007
Hörspielbearbeitung: Ariane Skupch
Regie: Axel Pleuser
Ca. 340 min / 34,95 €
Der Hörverlag

“Das zweite Königreich” ist mein Lieblingsroman von Rebecca Gablé. Ariane Skupch (Buch) und Axel Pleuser setzten diesen Roman als Hörspiel um. Ein solch umfangreichen historischen Roman, der zwei Jahrzehnte umfasst, zum Hörspiel zu machen, geht natürlich nicht ohne Kürzungen und Straffungen über die Bühne. Dieses Unterfangen ist gelungen. Die Story bleibt erhalten, wenn auch einige meiner Lieblingsstellen aus dem Roman fehlen.

Worum geht es?

Es geht um die Eroberung Englands durch William, den Bastard und die Festigung der normannischen Herrschaft in England bis zu den ersten Tagen der Herrschaft von Williams Nachfolger Rufus. Dies alles wird aus der Sicht des fiktiven Cæedmon of Helmsby geschildert, noch vor der Invasion als Geisel an Williams Hof kommt.

Fortan bestimmen der König auf der einen Seite (der historischen) auf der anderen Seite (der fiktiven) Aliesa sein Schicksal.

Oft ist Cæedmon angewidert von des Königs Taten, aber William hört nicht auf ihn und geht seinen Weg – mit allen Konsequenzen. Mehrfach droht ihm William an, ihn um ein paar Körperteile zu erleichtern. Auch als seine Liebe zu (der inzwischen verheirateten) Aliesa ans Licht kommt und er in der Kerker geworfen wird, steht er zum König.

Und zu guter Letzt wird Cæedmon dann auch mit persönlichem Glück an der Seite Aliesas belohnt (deren Mann er auf Verlangen tötete).

Das Hörspiel ist üppig und durch und durch gelungen. Erstklassige Sprecher. Udo Schenk als König William und Volker Lechtenbrink sind besonders hervorzuheben. Aber auch der Rest des Ensembles steht den beiden ‚alten Kämpen’ in nichts nach.

So aufwändig kann Hörspiel sein. Ein opulentes Festmahl, ein Galadiner für die Ohren. Musik und Effekte nicht aufdringlich, wunderbar zu hören. Das macht Freude.

Wer Spaß an Hörspielen hat, wird her erstklassig bedient.

Ein informatives Booklet rundet das Paket ab und es macht Spaß darin zu blättern. Auch die Interviews sind interessant, die in dem Booklet abgedruckt sind.

Mehr davon.

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.