Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Dämonenkiller - Titelbildzeichner - Gesucht

Dämonenkiller - Die TitelbildzeichnerTitelbildzeichner
Gesucht

Meine Auflistung der Dämonenkiller-Zeichner ist leider immer noch nicht komplett und deswegen brauchte ich eure Hilfe. In einer Galerie werde ich Euch die 19 DK-Titelbilder  (DK Nr. 23, 38, 42, 46, 48, 51, 61, 77, 86, 93, 95, 97, 98, 101, 103, 127, 129, 141 und 144) präsentieren, wo mir der Name des Zeichners noch fehlen.  Und die Zauberspiegel-online-Leser können mit suchen, denn vier (oder mehr) Augen sehen mehr als zwei.

 

Eine noch schwierige Aufgabe habe ich zusätzlich für Euch, ich benötigte von zwei geplanten DK-Bildern das Titelbild.

Dann brauche ich auch noch Abbildungen zweier Bilder, die für Romane geplant waren, aber dann durch andere Bilder ersetzt wurden. Eines davon brauche ich noch.

Hier die Titelbild-Beschreibungen:

  • Dämonenkiller 147
  • Schauplatz: Bermuda-Insel - wechselt
  • Zeit:  3. Juniwoche
  • Autor: Friedrichs-Palmer
  • Termin: 09.03.1977
  • Titelbild: AK 6611
Drei Schauergestalten bewegten sich mit ekstatischen Bewegungen und in drohender Haltung auf den Betrachter zu.Gestalt in der Mitte: Raubtierschädel, im Umhang mit Kapuze gehüllt. Linke Gestalt ist werwolfartig. Rechte Gestalt ist weiblich mit dichter in der Mitte gescheitelten Langschwarzhaar, wie toupiert. Furie mit weißen Augen und verlängerten Eckzähnen. Bodennebel zwischen knorrigen Baumwurzeln. Dahinter eine Palme vor einem Bungalow wie aus der Südsee. Bei diesen drei Schrecklichen handelt es sich um entartete, degenerierte, vertierte Vertreter der Paimon-Dämonen, die in die Gewalt von Janusköpfen gerieten. Sie bitte als Vorbild bei der Schilderung anderer Dämonen nehmen.

  • Dämonenkiller 148
  • Schauplatz: Wien - Mexiko
  • Zeit:  bis Ende Juni
  • Autor: Vlcek-Wolf
  • Termin: 16.03.1977
  • Titelbild:
Ein kleines Mädchen (Tina Bauer) dessen Gesicht Bösartigkeit und Entschlossenheit ausdrückt. Er hält ein blutiges Fleischerbeil in der Hand.
Im Hintergrund vielgestaltige Monsterhorden, lauernd in Grün gehalten.

  • Gefangen in den Blweikammern Dämonenkiller 71
  • Schauplatz: Gegenwart - wechseln; Vergangenheit - Venedig
  • Zeit: Gegenwart - Anfang Oktober; Vergangenheit - 1556, August
  • Autor: Luif-Davenport
  • Titelbild: (DIA: FABA - 103 TE)
Knorriger, blattloser Baum mit freiliegenden Wurzeln vor großen Vollmond, von stärkstem Ast baumelt Werwolf an Schlinge um den Hals, Hände auf den Rücken gebunden, Stricke schlingen sich auch um seine Leibesmitte, trägt  grünes Hemd (zerrissen), dunkelblaue Hose bis kurz unter die Knie reichend (ebenfalls ausgefranst, zerfetzt).
Dieser Werwolf ist von humanoider Gestalt - zum Unterschied von Werwölfen, die auf allen vieren kriechen, seine Brust ist blutig, so als hätte ihn dort ein Geschoß (Silberkugel?) getroffen.

Rechts ist dann das tatsächlich gedruckte Bild zu sehen...

Bei DK 71 wurde ein Bild des Zeichner Firuz Askin verwendet. Warum man das Salvador Faba-Bild  damals nicht genommen hat, weiß ich nicht, aber vielleicht ist es woanders verwendet worden. Bei DK 147 und 148 weiß ich nicht, wer die geplanten Titelbilder gezeichnet hat und ob sie in Deutschland in einer anderen Grusel-Serie gebracht worden sind. Bei meinen Recherchen habe ich sie leider nicht gefunden.

Es gab es noch eine Änderung bei den Dämonenkiller-Titelbildern, nämlich das Titelbild von Nummer 137.

  • Gefangen in den BlweikammernVampus 63 (sollte DK 137 werden)Dämonenkiller 137
  • Schauplatz: Galicien
  • Zeit: Bis Ende März
  • Autor: Vlcek-Wolf
  • Termin: 28.12.76
  • Titelbild: AK 6243
Diese Szene hat Dorian als Vision im HT-Tisch gesehen: Eine Hand öffnet einen Holzschrein, darin steht auf einem Regal von links nach rechts: Ein Küchenmesser mit blutiger Schneide steckt im Holzbrett, daneben steht ein großes Einmachglas, mit Papier abgedeckt und verschnürt, darin liegt in einer wasserhellen Flüssigkeit ein aufgedunsener, bläulich verfärbter Kopf, Augen nach oben verdreht. Es ist Olivaros Kopf, sagen wir.

Im Bild rechts das dann tatsächlich gedruckte Cover von JAD und der Entwurf von Segrelles als Cover auf Vampus 63.

Warum man das Bild von Vincente Segrelles nicht nahm, weiß ich nicht, auf jeden Fall erschien das JAD-Bild auf DK Nr. 137…
 

Zur Einleitung - Zur Übersicht

 
© by Uwe Schnabel 2011
 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok