Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

»Masters of Spanish Comic Book Art« - Ein Buch nicht nur für Comic-Nostalgiker

Masters of Spanish Comic Book Art»Masters of Spanish Comic Book Art«
Ein Buch nicht nur für Comic-Nostalgiker

Die Nostalgie boomt. Das gilt auch für das weite Gebiet der Comics. Hat der Fan früher Unsummen für alte Hefte und Alben ausgegeben, da nur selten etwas nachgedruckt wurde, befindet sich die Industrie mittlerweile nicht zuletzt dank der digitalen Aufarbeitung in einem wahren Reprintrausch. Der Markt wird förmlich überflutet mit oft edlen und teuren Neuausgaben von Comics aus den 70ern und 80ern Jahren.

Masters of Spanish Comic Book ArtHardcover, Tradepaperback oder die digitale Ausgabe, es ist fast schon zu viel des Guten. Wie viele Ausgaben der ersten Hefte von Spider-Man braucht der Mensch wirklich?

Aber nicht nur Marvel und DC bedienen diesen gewaltigen Markt. Auch Dynamite Entertainment steht da ganz vorn. Über das Angebot von Dynamite darf man durchaus geteilter Meinung sein. Da ist einerseits eine Flut von Merchandising-Comics, die alles von "Army of Darkness" bis zu "Z-Nation" abdeckt. Hat es auch nur das Geringste mit SF oder Horror zu tun und ist über die Mattscheibe oder die Kinoleinwand geflimmert, Dynamite liefert das Comic dazu. Hinter den meist hervorragenden Titelbildern, die grundsätzlich in zig Varianten erscheinen, verbirgt sich größtenteils beliebiges Mittelmaß. Sowohl was Story wie auch Artwork angeht.

Aber Dynamite hat auch eine andere Seite. Der Verlag hat ein ambitioniertes Nachdruckprogramm, in dem die Comics der Vergangenheit als aufwändig gestaltete Hardcover erneut auf den Markt gebracht werden. Da gibt es dann beispielsweise Warrens "Vampirella" komplett in insgesamt 15 großformatigen Hardcovern oder Miniserien wie "Six from Sirius" von Moench und Gulacy, das einst bei Marvel/Epic erschien und nun eben als Hardcover oder Tradepaperback neu aufbereitet wurde. Dynamites Katalog ist mittlerweile gewaltig.

David Roach (by Robert Greenberger)In diesem Programm erschien 2017 das Sachbuch "Master of Spanish Comic Book Art". Verfasst von dem britischen Comiczeichner und Lektor David Roach erzählt das Buch die Geschichte des spanischen Comicmarktes. Vor allem in den 70ern waren die spanischen Zeichner überall. Ihr Beitrag hat Comics weltweit geprägt. Ob es nun Carlos Ezquerra ist, der den britischen Judge Dredd visuell erschuf oder José Gonzalez, der die definitive Vampirella zu Papier brachte, in diesem Buch sind sie und ihre Kunst alle vertreten.

Masters of Spanish Comic Book ArtDie ersten Kapitel informieren den Leser über die Anfänge von Comics in Spanien und die Probleme, die die Franco-Diktatur für nicht linientreue Künstler unter Umständen mit sich brachte. Es ist auch eine Geschichte der Agenturen wie "Selecciones Ilustradas" oder kurz S.I., die bereits 1953 in Barcelona gegründet wurde. Sie vermarkteten die Arbeit dieser Künstler schließlich weltweit. Diese Generation zeichnete alles auf Bestellung, ob nun Kriegs- oder Girlcomics für England, Westerncomics und Titelbilder für Deutschland oder Horror und Fantasy für Amerika.

Masters of Spanish Comic Book ArtDer größte Teil des Buches konzentriert sich aber auf Kurzbibliografien der Künstler und ihr Werk. Trotz einer Unmenge an Informationen versteht es sich dabei nicht als Nachschlagewerk und erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die oft ganzseitigen Abbildungen zeigen Ausschnitte aus dem Werk des vorgestellten Künstlers. Sie bieten ein breites Spektrum. Es reicht von den Reproduktionen von unkolorierten Originalcomicseiten bis zu Buchillustrationen oder internationalem Coverartwork.  Besonders interessant für deutsche Leser sind die vielen Heftromantitelbilder, die Künstler wie José Miralles, Prieto Muriana oder Sanjulian für Serien wie "Kommissar X", "Fledermaus" oder "Damona King" anfertigten.

Die 272 Seiten von "Masters of Spanish Comic Book Art" sind ein gelungenes Bilderbuch, das zum schmökern einlädt und eine fast schon wehmütige Erinnerung an vergangene Tage ist, wo die oft nicht einmal mit ihren Namen bezeichneten Künstler Teil einer Unterhaltungsmaschinerie waren, die eigentlich nicht dafür gedacht war, noch von späteren Generationen beachtet zu werden. Ihnen setzt dieser Band fast schon ein Denkmal. Und auch wenn man der englischen Sprache nicht mächtig ist, lohnt sich die Anschaffung allein für die vielen Abbildungen.

Masters of Spanish Comic Book Art
von David Roach
USA 2017
272 Seiten
Hardcover im Format 23,1x2,5x30,7
Dynamite Entertainment

Kommentare  

#1 Friedhelm 2018-04-05 21:13
Zitat:
Da gibt es dann beispielsweise Warrens "Vampirella" komplett in insgesamt 15 großformatigen Hardcovern
In den Siebzigern war ich ja auch begeisterter Comic-Fan. Neben den Marvel-Comics, Disney..ect.. habe ich dann auch "Vampirella" verschlungen. Ich weiss jetzt nicht mehr, ob das Comic-Magazin wöchtenlich oder alle 14 Tage erschien. Die Sexy-Heldin agierte da mit den Nachfahren des Vampirjägers Van Helsing, kam vom Planeten Draculon und musste auch gegen Dracula antreten. Ob der nun von Draculon kam, entzieht sich heute meiner Kenntnis.

Aus "Vampirella" wurde dann später "Vampir-Comics" - und da konnte man auch Stories von Richard Corben lesen.

Mein Comic-Konsum hat sich in den letzten 30 Jahren total eingeschränkt. Wenn, dann lese ich alte Nachdrucke der Marvels.ect..ect. von wegen der Nostalgie...
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.