Sternenlicht 22 - Irrflug ins Verderben

Sternenlicht 22 - Irrflug ins Verderben

Aus dem Verlag Saphir im Stahl erreichte uns die Vorstellung zu Band 22 der Serie Sternenlicht. Den Klappentext findet ihr anbei.

Wem das nicht genügt, und wer selbst schreiben möchte, findet dazu eine Ausschreibung hier.

 

Klappentext
Man schreibt das Jahr 3170. Seit den verhängnisvollen Kriegen gegen die Frogs sind über hundert Jahre vergangen. Die erschöpfte Erde wurde von den Menschen weitgehend verlassen und fristet nur noch ein Schattendasein. In dem Machtvakuum ist eine Vielzahl neuer Reiche entstanden. Eines davon ist die Sternenlicht
Vereinigung, in der sich zwölf von Menschen besiedelte Planetensysteme verbündet haben. Sie sehen sich in der politischen und kulturellen Nachfolge der Menschheit vor dem Erscheinen der Frogs, die plötzlich und geheimnisvoll auf der kosmischen Bildfläche erschienen und wieder verschwanden.
Terroranschläge gegen Angehörige der Raumflotte erschüttern die Sternenlicht Vereinigung. Vieles deutet darauf hin, dass die Drahtzieher dahinter geistesmanipulierende Intelligenzwesen aus den Tiefen des Alls sind. Der moranische Forschungskreuzer GIORDANO BRUNO-I/DIANA unter dem Kommando von Major Petrus Taunsend bekommt den Geheimauftrag, zum Heimatplaneten der Wesen zu fliegen, um sie durch eine Demonstration der Stärke einzuschüchtern.
Gleichzeitig versucht auf Moran Kriminalinspektor Zauner, eine von den Vlock gelenkte Terrorgruppe zu überführen.

Joachim Stahl
ISBN: 978-3-96286-082-0
240 Seiten
13 €

Kommentare  

#1 Larandil 2024-07-14 12:30
Ich habe ja meine Zweifel, ob geistesmanipulierende Fremdwesen von einer Demonstration der Stärke beeindruckt sein werden - falls es nicht mit einem genialen Trick gelingen sollte, die Crew vor eben diesen Geistesmanipulationen zu schützen.
Ein Robotschiff hätte m.E. bessere Aussichten.
#2 Bettina.v.A. 2024-07-14 20:23
Ich denke, dass es sicher spannend sein könnte, sich den Band anzuschauen. Hättest du nicht evtl Lust dazu, Larandil?
#3 Herbert Grabert 2024-07-14 23:30
Die von der Regierung angeordnete Maßnahme muss ja nicht zwingend erfolgsgarantierend und richtig sein. Vermutlich werden die Leute vor Ort mal wieder improvisieren (müssen).
#4 MHR 2024-07-15 17:08
Ich habe die Serie bisher noch nicht gelesen. Das sollte ich eventuell demnächst nachholen. Der Klappentext lässt auf ein interessantes Abenteuer schließen. Aber wenn ich "Moran" und "moranisch" lese, denke ich unweigerlich an den "Moraner" Arn Borul aus der SF-Serie Raumschiff Promet aus dem Blitz Verlag.

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.