Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die 80er - Die Schauspieler: STEVE GUTTENBERG

Die 80igerSTEVE GUTTENBERG

Steve Guttenberg wurde am 24. August 1958 als Steven Robert Guttenberg in New York City, USA, geboren. Während er die letzten beiden Jahre in der High School  verbrachte, begann er in der „School for the Performing Arts“ in New York mit seiner Ausbildung als Schauspieler. Sein Bühnendebüt gab Guttenberg in dem Off-Broadway-Stück „A LION IN WINTER“. Nach seiner Ausbildung trat er dem „JUILLARD WORKSHOP“ bei, wo er bei John Houseman studierte. Danach besuchte er Schauspielkurse am „NEIGHBORHOOD PLAYHOUSE“ sowie am „ACTORS STUDIO“. Um seine Ausbildung und die Kurse zu finanzieren, arbeitete er in diversen Jobs.


Steve Guttenberg1976 zog Guttenberg nach Los Angeles, wo er alles versuchte um eine Anstellung als Schauspieler zu bekommen. Mit List und Tücke rannte er den Besetzungsagenturen die Türen ein.

„Ich war der Schrecken der Sicherheitsbeamten. Ich stolzierte zu Paramount, und als mich einer nach meinem Namen fragte, sagte ich: Wie ist Ihr Name, mein Vater ist der Präsident dieser Studios. Mensch, muß der einfältig gewesen sein. Er sagte nur O. k., und ich marschierte geradewegs in die Requisiten-Abteilung. Fand ein leeres Büro, klaute Papier, Bleistifte, fand Schreibtisch und Stuhl und begann, wichtige Leute anzurufen. Dann hörte ich den Gesprächen in der Kantine zu ...
Eines Tages schließlich ging ich ins Büro eines berühmten Besetzungsagenten. Nachdem ich fünfmal rausgeschmissen worden war, sagte ich ihm meinen Namen, sagte, ich sei der Gucci der jungen Schauspieler, und er solle mir einen Augenblick seiner Zeit widmen.
“
  (1)

Und seine Zähigkeit hatte Erfolg. 1977 gab er in dem Fernsehfilm „SOMETHING FOR JOEY“ sein Schauspieler-Debüt. Ein Jahr später folgte an der Seite von Gregory Peck, James Mason und Laurence Olivier in „THE BOYS FROM BRAZIL“ (1978) sein Debüt auf der Kinoleinwand.

Steve Guttenberg mit Filmpartnerin Kim Catrall in Police AcademyNach seinen Rollen in „PLAYERS“ (Spiel mit der Liebe, 1979), „CAN’T STOP THE MUSIC“ (1980), „DINER“ (American Diner, 1982) oder „THE MAN WHO WASN’T THERE" (Hochzeit mit Hindernissen, 1983) gelang Steve Guttenberg 1984 mit der Rolle des CAREY MAHONEY in der Komödie „POLICE ACADEMY“ (Police Academy - Dümmer als die Polizei erlaubt) der Durchbruch als Schauspieler, der ein Riesenhit an den Kinokassen wurde.

„Gleich mit seiner ersten Regiearbeit landete Hugh Wilson einen riesigen Kassenerfolg. Zahllose Gags, Tempo und rasante Action zeichnen den ersten von inzwischen sechs 'Police-Academy'-Filmen aus. Carey Mahoney ist einer der Ausgeflippten, der seine Vorgesetzten auf der Academy zur Verzweiflung treibt.
Die neu gewählte Bürgermeisterin einer amerikanischen Großstadt beschließt, alle Zulassungskriterien zur Polizeischule abzuschaffen. Dadurch kann sich fortan jeder, wirklich jeder, in einem sechsmonatigen Kurs zum Ordnungshüter ausbilden lassen.
“
(2)

Die Rolle des Mahoney öffnete Guttenberg einige Türen, so dass er neben drei weiteren „Police Academy“ u. a. auch die beiden Kinohits „COCOON“ (1985) und „SHORT CICUIT“ (Nummer 5 lebt, 1986) drehte, obwohl in „NUMMER 5 LEBT“ eher der Roboter die Hauptrolle spielte und den Schauspielern im Film die Show stiehl.

Diese märchenhafte Action-Komödie von Spezialist John Badham spart nicht mit Kritik an der Automatisierung unserer Welt. Das Drehbuch zum Film war ein Debütwerk, das als eine Art Klassenarbeit der Nachwuchsautoren S. S. Wilson und Brent Maddock in einem Screenplay-Verfasser-Kurs an der Universität entstand. Über einen Freund geriet das Buch schließlich in die Hände von John Badham. Mittlerweile arbeiten die beiden Autoren u.a. für Steven Spielberg. Die Dreharbeiten fanden unter strengster Geheimhaltung statt, deren Ziel es vor allem war, dass keinesfalls ein Bild des Roboters vor der Premiere in der Presse erscheint. "Nr. 5" wurde von Designer Sy Mead geschaffen, der auch die Ausstattung von "Star Trek", "Tron" und "Blade Runner" konzipierte.“ (3)

Guttenberg, Selleck Danson und das BabyEin Versuch mit dem Thriller „THE BEDROOM WINDOW“ (Das Schlafzimmerfenster) sich von der Komödie zu lösen, scheiterte, so dass im Komödienfach verblieb und in Filmen wie „3 MEN AND A BAY“ (Noch drei Männer, noch ein Baby, 1987), „HIGH SPIRITS“ (High Spirits Die Geister sind willig, 1988), „COCOON-THE RETURN“ (Cocoon II - Die Rückkehr, 1988) oder „3 MEN AND  A LITTLE LADY“ (Drei Männer und eine kleine Lady, 1990) durchaus überzeugen konnte, die alle erfolgreich an den Kinokassen liefen.

“Es brachte mir weniger Rollenfestlegungen, mehr Raum und Freiheit. Viele Leute kennen mich aus diesen Filmen, und sie sind geneigt, mich in anderen Rollen zu akzeptieren, nur weil sie mich mögen und Spaß mit mir haben“ (4)

Steve Guttenberg Doch zu Beginn der 1990er Jahre änderte sich die Lage.  Guttenbergs  Karriere begann zu stagnieren. Von da an war er nur noch in mäßig erfolgreichen Filmen zu sehen, in der er seine komödiantische Ader nicht recht ausspielen konnte. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts scheint es anscheinend wieder besser zu laufen.

Nachdem er 2011 die Filme „A NOVEL ROMANCE“, „ELDORADO“ und „AT THE TOP OF THE PYRAMID“ abgedreht hat, wird er 2011 auch in den Filmen „MAKING CHANGE“ und „I HEART SHAKEY“ zu sehen sein.

Zur Einleitung Zur Übersicht

FILMOGRAPHIE
1. Something for Joey (1977) (TV)
2. Rollercoaster/Achterbahn (1977)
3. The Chicken Chronicles (1977)
4. The Boys from Brazil (1978)
5. Players/Spiel mit der Liebe (1979)
6. To Race the Wind/Meine Träume sind bunt (1980) (TV)
7. Can't Stop the Music/Supersound und flotte Sprüche (1980)
8. Miracle on Ice/Wunder auf dem Eis (1981) (TV)
9. Diner/American Diner (1982)
10. The Man Who Wasn't There/Hochzeit mit Hindernissen (1983)
11. The Day After/Der Tag danach (1983) (TV)
12. Police Academy/Police Academy - Dümmer als die Polizei erlaubt (1984)
13. The Ferret (1985) (TV) 
14. Police Academy 2: Their First Assignment/Police Academy 2 - Jetzt geht's erst richtig los (1985)
15. Cocoon (1985)
16. Bad Medicine/Bad Medicine - Dümmer als der Arzt erlaubt (1985)
17. Police Academy 3: Back in Training/Police Academy 3 - ...und keiner kann sie bremsen (1986)
18. Short Circuit/Nummer 5 lebt! (1986)
19. The Bedroom Window/Das Schlafzimmerfenster (1987)
20. Police Academy 4: Citizens on Patrol/Police Academy 4 - Und jetzt geht's rund (1987)
21. Amazon Women on the Moon/Amazonen auf dem Mond (1987)
22. Surrender/Nicht jetzt, Liebling (1987)
23. 3 Men and a Baby/Noch drei Männer, noch ein Baby (1987) 
24. High Spirits/High Spirits Die Geister sind willig (1988)
25. Cocoon: The Return/Cocoon II - Die Rückkehr (1988)
26. Don't Tell Her It's Me/Mit den besten Absichten (1990)
27. 3 Men and a Little Lady/Drei Männer und eine kleine Lady (1990)
28. The Big Green/Ein unschlagbares Team (1995)
29. Home for the Holidays/Familienfest und andere Schwierigkeiten (1995)
30. It Takes Two/Eins und eins macht vier (1995)
31. Overdrive/Overdrive - Mörderische Geschwindigkeit (1997)
32. Zeus and Roxanne/Zeus & Roxanne - Eine tierische Freundschaft (1997)
33. Casper: A Spirited Beginning/Casper - Wie alles begann (1997) (TV)
34. Tower of Terror"/Im Jenseits sind noch Zimmer frei (1997) (TV)
35. Airborne/Airborne - Bete, dass sie nicht landen! (1998)
36. Home Team (2000)
37. P.S. Your Cat Is Dead! (2002)
38. The Stranger (2003)
39. Domino One (2005)
40. Single Santa Seeks Mrs. Claus (2005) (TV)
41. The Poseidon Adventure/Der Poseidon-Anschlag (2005) (TV)
42. Meet the Santas (2005) (TV)
43. Mojave Phone Booth (2006)
44. Jackson (2008)
45. Major Movie Star (2008)
46. Fatal Rescue (2009)
47. Shannon's Rainbow (2009)
48. The Gold Retrievers (2009)
49. If It Ain't Broke, Break It (2009)
50. Cornered!/Cornered - Das Killerspiel (2009)
51. Ay Lav Yu (2010)
52. Duckwalls (2010)
53. A Novel Romance (2011)
54. Eldorado (2011)
55. At the Top of the Pyramid (2011)
56. Making Change (2011)
57. I Heart Shakey (2011)

FERNSEHEN
1. Family/Eine amerikanische Familie (1 Folge, 1979)
2. Billy (als Billy Fisher, 7 Folgen, 1979)
3. No Soap, Radio (als Roger, 5 Folgen, 1982)
4. Tall Tales & Legends (1 Folge, 1986)
5. CBS Schoolbreak Special (1 Folge, 1993)
6. Veronica Mars (als Woody Goodman, 8 Folgen, 2005-2006)
7. Law & Order: Criminal Intent/Criminal Intent - Verbrechen im Visier (1 Folge, 2007)
8. Party Down (1 Folge, 2010)

(1) Steve Guttenberg
(2) Prisma Online
(3) Prisma Online
(4) Steven Guttenberg

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok