Die drei ??? (131) Haus des Schreckens

Die drei ??? (131) Haus des SchreckensHaus des Schreckens
Die drei ??? (131)
Based on characters created by Robert Arthur, erzählt von Marco Sonnleitner
mit Thomas Fritsch, Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck, Andreas Fröhlich, Wilfried Hochholdinger sowie Siegfried Kernen, Stefan Benson, Henrike Fehrs, Jörg Gillner, Karin Abicht, Peter Weis, Susanne Lothar, Roman Kretschmer
Buch und Effekte: André Minninger
Regie und Produktion: Heikedine Körting
Redaktion: Wanda Osten
Cover-Illustartion: Silvia Christoph - Desgin: Atelier Schoedsack
Musik: Christian Hagitte & Simon Bertling (STIL), Morgenstern, Stahlberg, Betty George
Titelmelodie: Simon Bertling und Christian Hagitte (STIL)
VÖ: 03.07.2009
Bestellnummer: 88697 44131 4 (CD)
ca. 70 Minuten

Sony Music Entertainment Germany GmbH /EUROPA 2009

Justus, Peter und Bob nehmen im Marriott House an einem Kriminalspiel teil, bei dem sich eine Gruppe von Menschen eine Nacht lang einschließen lässt und einen fiktiven Mord aufklären soll. Doch dann verschwindet eine der Personen spurlos und den drei ??? wird schnell klar, dass etwas schief läuft. Denn jeder scheint hier ein Geheimnis zu haben selbst die drei Juniordetektive…

Diese Drei ???-Geschichte beginnt etwas ungewöhnlich. Zunächst sind Realität und Spiel nicht recht auseinanderzuhalten. Da kommen die drei Detektive zusammen mit einer illustren Schar an merkwürdigen Personen in das Marriot-Haus um an einem Mörderspiel teilzunehmen. Inszeniert wurde das Ganze von Mister Lowell, und der hat den drei Fragezeichen ihre Rollen gegeben. Peter spielt den Mörder, Justus das Opfer. Dafür werden sie auch entlohnt.

Doch es kommt ganz anders. Das Opfer ist der Musikstar Scavenger, der plötzlich spurlos verschwindet. Und Justus, Peter und Bob scheinen von nun an, das Spiel nicht mehr in der Hand zu haben.

Die merkwürdigen Ereignisse im "Haus des Schreckens" verlieren schnell ihren Reiz, wenn man weiß, das alles nur ein getürktes Spiel ist. Wie so oft bei den drei ???. Doch was steckt hinter den Rätseln, die den drei Freunden in den Winkeln des Horrorhauses begegnen?

So unterhaltsam das Ganze auch ist, am Ende ist die Auflösung doch sehr ernüchternd, und überhaupt nicht kompliziert, wie sonst häufig in der Serie. Es geht nur um einen simplen Raub, der unnötigerweise sehr perfide durchgelant wurde.

Neben den routinert agierenden Hauptsprechern, hört man dieser Folge auch wieder einige bekannte EUROPA-Stimmen aus längst vergangenen Tagen. Karin Abicht, Jörg Gillner und Peter Weis. Dazu mischen sich frische und unverbrauchte Stimmen, wie die von Stefan Benson und Susanne Lothar.

Alte und sehr vertraute Klänge aus dem EUROPA-Studio, die man bereits in den 80er Jahren auflegte, spielen auch in dieser neuen Produktion eine Rolle. Das ist sehr angenehm, denn sie passen wunderbar zu den modernen Klängen aus dem Hause STIL.

Ganz im Aiga Rasch-Stil präsentiert sich auch das Cover der 131. Folge. Realitätsfremd und Comichaft, aber eben typisch die drei ???.

Fazit: Spannende 70 Minuten mit einer mageren Auflösung.

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.