PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Gruselkabinett (146) Der rote Raum

Der rote RaumDer rote Raum
Gruselkabinett (146)

Was geht vor sich in dem berüchtigten roten Raum eines Schlosses, in dem noch niemand eine ganze Nacht ausgehalten hat, ohne dem Wahnsinn zu verfallen?

Ein mutiger junger Mann will gegen den ausdrücklichen Rat der alten Dienstboten, dem Spuk mit modernster Technik, einem Phonographen, zu Leibe rücken und riskiert damit seinen Verstand und sein Leben… (1)

Gruselig, Gänsehaut!! Das funktioniert mit "der rote Raum" hervorragend. Akustisch ist das ganze simpel aber wirkungsvoll umgesetzt. Ich bedauere beim Hören etwas dass Herr Döring seine H.G. Wells-Reihe nicht fortgesetzt hat. Hier zeigt sich, es gibt noch mehr gute Geschichten. Dabei wird der rote Raum als Leseabenteuer gar nicht so gut funktionieren wie als Hörspiel. Es scheint, als wäre die Geschichte genau für dieses Medium gedacht. Aber Kurzgeschichten eignen sich fast immer für ein gutes Hörspiel. Auch wenn man eine gewisse Streckung nicht immer vermeiden kann.

Hier ist das nicht Fall - man streckt zwar, aber kaum merklich. Die Dialoge werden nicht bis zum Exzess ausgereizt. Aber es vergeht schon etwas Zeit bis der Protagonist endlich den roten Raum betreten kann. Zuvor wird darüber sinniert wie unheimlich und lebensgefährlich das ist. Niemand seiner Gesprächspartner glaubt, dass er lebend zurückkehrt am nächsten Morgen. Das steigert die Spannung obwohl man diese Thematik eines verbotenen Zimmers oder Hauses schon einige Male im Gruselkabinett durchgekaut hat. Die Atmosphäre im Raum ist dann recht unheimlich inszeniert und der Hauptsprecher Valentin Stroh zieht alle Register seines Könnens um das Ganze nicht unecht oder aufgesetzt wirken zu lassen.

Das Ende ernüchtert etwas, die Auflösung ist gar zu simpel dafür, das zu Beginn ein Riesen-Bomborium um den Raum gemacht wird.

Dennoch zählt die Qualität, die man gekonnt auf hörspielfreundliche 43 Minuten zusammen gepackt hat.

Unter den Sprechern auch zwei Veteranen des Mediums: Horst Naumann (Erzähler in vielen EUROPA-Produktionen. Gab es je einen Besseren?) und Dagmar von Kurmin (ehemalige Frontfrau und Regisseurin bei EUROPA bevor Konrad Halver kam). Eine weitere Veteranin aus alten EUROAP-Tagen ist Ursula Sieg, wenn auch weniger bekannt. Neben Valentin Stroh und Bert Stevens insgesamt eine Traumbesetzung.

Der rote Raum
Gruselkabinett (146)
Sprecher:
Simon Price - Valentin Stroh

Herzogin - Ursula Sieg
Haushälterin - Dagmar von Kurmin
Verwalter - Horst Naumann
Alter Ed - Bert Stevens

Buch: Marc Gruppe
Produktion & Regie: Stephan Bosenius & Marc Gruppe
Aufgenommen im Titania Medien Studio
Gemischt von Kazuya c/o Bionic Beats
Mastering: Michael Schwabe, Monoposto
Cover-Illustration: Ertugrul Edirne
Layout: Doreen Enderlein
VÖ: 29.04.2019
Dauer: 43.08 Minuten
Bestellnummer: CD: 9783785759462

© by author
(1) Verlagstext

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.