Der Mann, der sich Abel nannte

Der Mann, der sich Abel nannteAb 07.02.20 bei PIDAX Der Mann, der sich Abel nannte, packender Spionagethriller mit Starbesetzung.

Rudolf Iwanowitsch Abel (Carl Raddatz) leitet unerkannt das sowjetische Agentennetz in Nord- und Mittelamerika und haust als armer Maler getarnt in einer heruntergekommenen New Yorker Mansarde.

Diese ist das Hauptquartier, in dem Abel geheime Befehle aus der UdSSR empfängt und von dem aus er Mikrofilme in die sozialistische Welt schleust...

Dieser packende Spionagekrimi zeichnet eine spannende, authentische Geschichte aus dem Kalten Krieg nach und ist bis in die kleinsten Rollen prominent besetzt. Die Titelrolle spielte UFA-Star Carl Raddatz, der darüber meinte: „eine interessante, schillernde und vielseitige Figur, ein spannender, guter Film.“ Gedreht wurde an Originalschauplätzen in New York, Paris, Berlin und in München. Für die Produktion war Kultproduzent Helmut Ringelmann verantwortlich.

HANS SCHAFFNER PRÄSENTIERT „Der Mann, der sich Abel nannte“ MIT Carl Raddatz, Rolf Boysen, Ida Krottendorf, Heinz Weiss, Harry Riebauer, Herbert Mensching, Ernst Fritz Fürbringer, Reinhard Glemnitz, Paul Glawion, Otto Stern, Hans Korte, Herbert Fleischmann, Lutz Moik, Alexander von Rosen, Almut Eggert, Hans Leibelt

Drehbuch: Maria Matray, Answald Krüger
Kamera: Georg Krause
Schnitt: Ira Oberberg
Musik: Hans-Martin Majewski
Szenenbild: Willi Schatz
Produktion: Helmut Ringelmann
Regie: Ludwig Cremer

1 DVD in einem Amaray-Case mit Wende-Inlay (inwendig ohne FSK-Logo)
Laufzeit: ca. 76 Min.
Bildformat: PAL 4:3 s/w
Sprache: Deutsch
Tonformat: Dolby Digital 2.0
Ländercode: 2 (Europa)
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Deutschland 1966

Bild: Cover Der Mann, der sich Abel nannte, Pidax

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.