Matti Geschonneck verfilmt Kehlmann-Theaterstück für das ZDF

ZDFDaniel Kehlmanns Theaterstück "Heilig Abend" kommt ins Fernsehen: Unter dem Arbeitstitel "Das Verhör in der Nacht" wird Regisseur Matti Geschonneck die filmische Adaption des Stücks inszenieren, das unter anderem am Münchner Residenztheater und am Theater in der Josefstadt in Wien gespielt wurde. Sophie von Kessel, die bereits in der Münchner Inszenierung auf der Bühne stand, und Charly Hübner haben die Rollen für den Verhör-Film übernommen. Das Drehbuch schreibt Daniel Kehlmann.

In seinem Theaterstück geht es um die Grenzen der Freiheit und die der Überwachung, um das Dilemma von Freiheit und Sicherheit.

Eine Frau ist auf dem Weg zu ihren Eltern, um mit ihnen Weihnachten zu feiern. Beim Verlassen ihres Hotels wird sie von Beamten daran gehindert und mit dem Verdacht konfrontiert, dass sie einen Anschlag plane. Der solle noch in der Nacht stattfinden, die Uhr tickt. Der Verhörende weiß viel, sehr viel über diese Frau. Je länger die Befragung dauert, umso größer werden die Zweifel der Zuschauer an der Unschuld der Frau. Der Ausgang bleibt bis zum Ende ungewiss.

An der Kamera wird Judith Kaufmann stehen, die in diesem Jahr gleich zweimal für den Deutschen Filmpreis nominiert war ("Der Junge muss an die frische Luft", "Nur eine Frau"), das Szenenbild liegt in den Händen von Silke Buhr ("Bad Banks", "Werk ohne Autor"). Matti Geschonneck hat zuletzt in Brandenburg den ZDF-Dreiteiler "Unterleuten" nach Juli Zeh inszeniert. Die Verfilmung des Kehlmann-Stücks wird er im Herbst diesen Jahres in Berlin drehen.

Produziert wird "Das Verhör in der Nacht" von Network Movie Hamburg (Produzenten: Reinhold Elschot und Silke Pützer) im Auftrag des ZDF. Die Redaktion liegt bei Günther van Endert, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok