Gefangen - Der Fall K. - Justizdrama

ZDFRegisseur Hans Steinbichler erzählt in diesem Justizdrama die Geschichte eines Mannes, der verzweifelt um seine Rechte kämpft: Als Wastl (Jan Josef Liefers) und Elke (Julia Koschitz) sich scheiden lassen, tauchen fragwürdige psychiatrische Gutachten auf. Wastl wird per Gerichtsbeschluss als psychisch krank eingestuft und eingewiesen.

Sendetermin: Montag, 10. September 2018, 20.15 Uhr: Gefangen - Der Fall K.

Wastl (Jan Josef Liefers) und Elke Kronach (Julia Koschitz) sind seit Jahren glücklich verheiratet.

 Sie ist eine erfolgreiche Vermögensberaterin, er ein talentierter Oldtimer-Restaurateur. Nachdem Elke bedenkliche Transaktionen für ihre Bank tätigt und schließlich auch auf eigene Faust heikle Geschäfte macht, entfremdet sich das Paar voneinander. Moralisch nicht einverstanden mit Elkes Machenschaften und gleichzeitig bemüht, sie zu schützen, protestiert Wastl. Aber Elke möchte von ihrem neuen Leben nicht abrücken.

Fragwürdige Expertisen von Gutachtern tauchen auf, mit denen Wastl nie gesprochen hat: Überraschend wird er unrechtmäßig als psychisch krank eingestuft und muss um seine Rehabilitation kämpfen. Gefangen in einem Kreislauf aus Willkür und Ohnmacht, verlängert sich Wastls Aufenthalt auf Grundlage der Gutachten immer wieder. Weggeschlossen in der Psychiatrie kämpft er gegen ein scheinbar übermächtiges System und versucht, sich Gehör und Gerechtigkeit zu verschaffen.

"Gefangen – Der Fall K." ist ein sehr emotionaler Film über eine große Liebe und ihr Scheitern, mit den brillanten Darstellern Jan Josef Liefers und JuliaKoschitz, über einen Mann, der sein Recht einfordert und dessen Existenz ausgelöscht wird, über Willkür in zivilgesellschaftlichen Institutionen. (1)

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

(1) = Günther van Endert (Redaktion)

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.