Das Erste / „Morden im Norden": Drehstart für die 6. Staffel der ARD-Vorabendserie

1Am 5. Juni haben die Dreharbeiten für 16 neue Folgen der ARD-Vorabendserie „Morden im Norden" begonnen.

Auch in der 6. Staffel ermitteln die beiden Lübecker Kommissare Finn Kiesewetter (Sven Martinek) und Lars Englen (Ingo Naujoks) in vielfältigen Mordfällen.

Unterstützt werden sie dabei von der jungen Kriminalkommissarin Nina Weiss (Julia Schäfle), dem erfahrenen Kriminaloberkommissar Schroeter (Veit Stübner) sowie Staatsanwältin Dr. Hilke Zobel (Proschat Madani) und Rechtsmediziner Henning Strahl (Christoph Tomanek).

Das eingespielte Ermittlerteam taucht in den neuen Fällen wieder in die unterschiedlichsten sozialen Milieus zwischen Hansestadt und Ostsee ein.

Hinter den Verbrechen werden immer auch die menschlichen Dramen sichtbar. Um ihre Fälle zu lösen, ist daher neben kriminalistischem Scharfsinn sensible Menschenkenntnis gefordert. So sind die Kommissare z.B. mit dem Fall eines Mädchens konfrontiert, das von einem ermordeten „Loverboy" zur Prostitution überredet wurde. In weiteren Fällen entführt eine leibliche Mutter gewaltsam ihr eigenes Kind von den Pflegeeltern, geht es um einen Todesfall im Polizeigewahrsam, um einen schockierenden Fall von Medikamentenpanscherei sowie um eine verschwundene Ehefrau und Mutter.

In Episodenhauptrollen spielen u.a. Idil Üner, Ruby O. Fee, Regula Grauwiller, Max Hopp und Katharina Spiering. Die Dreharbeiten laufen bis Mitte Dezember 2018. Drehorte sind Lübeck und Umgebung sowie Hamburg und Umgebung. Zu sehen sind die neuen Folgen voraussichtlich ab Ende 2019, montags um 18.50 Uhr im Ersten.

„Morden im Norden" ist eine Produktion der ndF: Berlin im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Produzent ist Hans-Hinrich Koch, Producer Anna Neudert. Regie führen Michi Riebl, Holger Schmidt, Christoph Eichhorn und Dirk Pientka. Die Redaktion liegt bei Karsten Willutzki, Executive Producer ist Diana Schulte-Kellinghaus (beide NDR).

 Bild: Logo Das Erste aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.