Dritter Fall der Krimireihe "Schwarzach 23" im ZDF

ZDFGenre-Mix aus Krimi und Komödie: Am Montag, 30. April 2018, 20.15 Uhr, ist die Polizistenfamilie Germinger zum dritten Mal gemeinsam im Einsatz – mehr oder weniger. Denn offiziell kümmern sich in "Schwarzach 23 – Und der Schädel des Saatans" nur Hauptkommissar Franz Germinger junior (Maximilian Brückner) und seine Schwester, Polizistin Anna Germinger (Marlene Morreis), um den neuen Fall. Doch auch Vater Germinger (Friedrich von Thun), Mutter Erika (Gundi Ellert) und Familienfreund Karl Obermaier (Jockel Tschiersch), allesamt wohnhaft in Schwarzach 23, mischen sich wieder fröhlich in die Ermittlungen ein und sorgen dafür, dass der Haussegen gehörig schief hängt. Regie führte erneut Matthias Tiefenbacher, das Drehbuch stammt wieder von Christian Jeltsch.

Auf einer Vogelscheuche prangt der echte Schädel eines Bauern. Der Tote, Herbi Zidinger, war einer der größten Maisbauern in der Gegend und wenig beliebt. Des Mordes verdächtig ist sein Sohn Alois (David Zimmerschied), der öffentlich gegen das Geschäft des Vaters mit Monokulturen wetterte und ihn für die wirtschaftliche Misere seines eigenen Bio-Hofes verantwortlich macht. Aber auch Eifersucht könnte ein Tatmotiv sein: Herbi war noch mit seiner Ehefrau Klaudia (Marion Mitterhammer) verheiratet, lebte aber auf dem Hof mit deren Schwester Lucy (Franziska Schlattner) zusammen, die ein Kind von ihm erwartet. Und wieso will Saatgutvertreter Joon de Ville (Dominique Horwitz), ein Freund des Opfers, die Polizeiarbeit ständig mit dienlichen Hinweisen unterstützen und gleichzeitig seine alte Liebe Erika Germinger zurückgewinnen?

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.