"Im Labyrinth des Schweigens" am Karfreitag im ZDF

ZDFDas Filmdrama "Im Labyrinth des Schweigens" thematisiert die Vorgeschichte der Frankfurter Auschwitzprozesse. Das ZDF zeigt den Spielfilm am Karfreitag, 30. März 2018, 22.50 Uhr, als Free-TV-Premiere. Neben Alexander Fehling und Gert Voss in den Hauptrollen spielen Friederike Becht, André Szymanski, Johannes Krisch und andere.

Die Bundesrepublik im Jahr 1958: Der junge Staatsanwalt Johann Radmann (Alexander Fehling) wird auf den ehemaligen jüdischen KZ-Insassen Simon Kirsch (Johannes Krisch) aufmerksam, der in einem Lehrer einen seiner früheren Peiniger in Auschwitz wiedererkannt hat.

Doch Kirschs Versuche, den Mann anzuzeigen, laufen ins Leere. Niemand will sich mit dem Fall befassen. In Zeiten des Wiederaufbaus stört jeder Gedanke an die Verbrechen der Vergangenheit. Aber Radmann ist beharrlich und wendet sich an Generalstaatsanwalt Fritz Bauer (Gert Voss). Dieser gibt grünes Licht für weitere Ermittlungen.

Regisseur Giulio Ricciarelli inszenierte mit "Im Labyrinth des Schweigens" seinen ersten Kinofilm. Der 2014 verstorbene Gert Voss ist als Generalstaatsanwalt Fritz Bauer in seiner letzten Kinorolle zu sehen. Bauer ist es zu verdanken, dass 1952 ein deutsches Gericht das NS-System zum ersten Mal als "Unrechtsstaat" bezeichnete. Er setzte auch den ersten Frankfurter Auschwitzprozess durch, der als Initialzündung für die Auseinandersetzung Deutschlands mit seiner Nazi-Vergangenheit gilt.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.