Neuer "Inspektor Jury"-Krimi im ZDF

ZDFZum vierten Mal hat das ZDF einen "Inspektor Jury"-Roman verfilmt: "Inspektor Jury – Der Tod des Harlekins" läuft am Mittwoch, 21. Februar 2018, 20.15 Uhr.

Das Drehbuch schrieb Günter Knarr nach Motiven der Buchvorlage "Inspektor Jury spielt Domino" von Bestsellerautorin Martha Grimes. Regie führte Marcus Ulbricht.

"Scotland Yards bester Mann" Inspektor Jury (Fritz Karl) und sein (ex-)adliger Freund Melrose Plant (Götz Schubert) bekommen es mit einem äußert kniffligen Fall zu tun: In Rackmoor, einem pittoresken Hafenstädtchen in Yorkshire, wird eine als Harlekin verkleidete Frau ermordet aufgefunden.

Bei der Toten soll es sich um Dillys March handeln, die vor zwanzig Jahren verschwundene und nun überraschend zurückgekehrte Adoptivtochter des vermögenden Colonel Titus Crael (Philip O'Sullivan). Sein Sohn Julian Crael (Max von Pufendorf) hielt sie allerdings für eine Betrügerin, die auf sein Erbe spekulierte. Hat er sie getötet? Die Schneiderin Lily (Franziska Junge) und die Haushälterin des Colonels, Mrs. Manning (Catherine Byrne), hatten ebenfalls gute Gründe, Dillys March den Tod zu wünschen. Darüber hinaus hat sich der kauzige Maler Adrian Rees (Cornelius Obonya) verdächtig gemacht. Währenddessen kreuzt die passionierte Hobby-Detektivin Tante Agatha immer wieder Jurys Wege.

In weiteren Rollen spielen wie schon in "Inspektor Jury spielt Katz und Maus", "Inspektor Jury – Mord im Nebel" und "Inspektor Jury und der Tote im Pub" Arndt Schwering-Sohnrey als Sergant Wiggens und Katharina Thalbach als Tante Agatha Ardy.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok