Stralsund Folge 9-12 von Studio Hamburg Enterprises

Stralsund Folge 9-12In der Kriminalinspektion Stralsund stehen die Zeichen mal wieder auf Sturm: Morde, Überfälle und sogar Kindesentführung stellen die Ermittler des Präsidiums vor große Herausforderungen.

Am Landgericht Frankfurt/Oder wird der Prozess gegen den Bandenchef Jan „Pawel“ Pawlowski vorbereitet, die Hauptbelastungszeugin ist Tatjana Komerenkowa. Unterdessen wird eine 15-jährige aus einem Internat entführt. Stehen die beiden Fälle in Zusammenhang? Kommissarin Nina Petersen (Katharina Wackernagel) ermittelt und stößt dabei tief in die Machenschaften des organisierten Verbrechens vor.

Doch dabei muss sie feststellen, dass Max Morolf (Wanja Mues) in diese Machenschaften irgendwie verstrickt ist.

Ein Geständnis der jungen Polizistin Petra Degenhardt (Picco von Groote), die das Gefühl hat, beobachtet zu werden, sorgt ebenfalls für Aufregung im Präsidium. Denn nur kurze Zeit später wird eine ermordete Studentin aufgefunden, die scheinbar ebenfalls unter „Verfolgungswahn“ litt. Kann das ein Zufall sein?


Episodenübersicht:
9. Schutzlos
10. Vergeltung
11. Kein Weg zurück
12. Das Phantom

  • Dritte DVD-Veröffentlichung der erfolgreichen ZDF-Krimi-Reihe
  • Mit den Schauspielern bekannt aus „Der Baader Meinhof Komplex“ und „Schindlers Liste“

DVD INFO:
2 DVDs, Genre: TV-Film / Krimi, Produktionsjahr: 2018, Laufzeit: 180 Min., Bildformat: 16:9, Tonformat: DD 2.0 Stereo, Sprache: Deutsch, FSK: ab 12 Jahren, UVP: 19,95 €, EAN: 4052912871120 - VÖ: 29.03.2018

Bild: Cover Stralsund Folge 9-12, Studio Hamburg Enterprises

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.