ZDF-"SOKOs" starten in die Herbstsaison

ZDFFünf SOKO-Teams sind ab Montag, 11.September 2017, von Montag bis Freitag, 18.00 Uhr, mit neuen Folgen auf dem Bildschirm zurück. Die "SOKO Leipzig" nimmt ab 13. Oktober, 21.15 Uhr, die Ermittlungen für die Herbstsaison auf. Ein Highlight gibt es schon vorab: Die "SOKO Köln" ist am Mittwoch, 30. August 2017, 20.15 Uhr, in Spielfilmlänge zu sehen.

Das Team der Domstadt rollt in "Die Zeit heilt keine Wunden" einen alten Fall neu auf. Mit dem Freispruch eines Täters beginnt für die Kölner Kommissare (Diana Staehly, Pierre Besson, Lukas Piloty, Kerstin Landsmann und Tatjana Kästel) ein Wettlauf gegen die Zeit:

Nicht nur, dass sich der Mord an einem Mädchen nach Jahren als ungeklärt erweist – auch wird kurz darauf die beste Freundin der Getöteten entführt. Danach, ab 12. September immer dienstags, werden 25 neue Folgen der "SOKO Köln" gezeigt.

In München basieren die aktuellen Ermittlungen ebenso auf einer zurückliegenden Tat: Eine 17-Jährige stirbt in "Die Schuld der Väter" auf ähnliche Weise wie 33 Jahre zuvor ein damals gleichaltriges Mädchen. Die "SOKO München" (Gerd Silberbauer, Michel Guillaume, Bianca Hein, Joscha Kiefer, Amanda da Gloria und Christofer v. Beau) will am 11. September herausfinden, ob es einen Zusammenhang gibt. Insgesamt werden 26 neue Folgen ausgestrahlt.

Für das Team der "SOKO Wismar" (Udo Kroschwald, Claudia Schmutzler, Dominic Boeer, Mathias Junge, Isabel Berghout) dreht sich am Mittwoch, 13. September, alles um eine mythische Sagengestalt: Wurde "Der Moort" tatsächlich am Tatort gesehen, als ein Tankstellen-Besitzer ermordet wurde? Die nördlichste ZDF-Sonderkommission löst ihre Fälle in 27 neuen Folgen.

Um ein erfolgreiches Patent und eine aggressive Tierschützerin geht es in der ersten neuen Folge für die "SOKO Stuttgart" am Donnerstag, 14. September: Die Kommissare (Astrid M. Fünderich, Peter Ketnath, Yve Burbach, Benjamin Strecker und Karl Kranzkowski) ermitteln in "Mord am Grill" in alle Richtungen, um den Tod einer Erfinderin aufzuklären. Im November 2017 wird bereits die 200. Folge der Serie ausgestrahlt, insgesamt sind 26 neue Folgen zu sehen.

Die "südlichste" der SOKO-Reihen lockt ab Freitag, 15. September, mit 28 neuen Krimifällen in die Welt der Reichen und Schönen in den Bergen: Das Team der "SOKO Kitzbühel" (Julia Cencig, Jakob Seeböck, Ferry Öllinger, Andrea L’Arronge und Heinz Marecek) untersucht als Erstes, wieso ausgerechnet der Sohn eines Trauerredners gewaltsam ums Leben gekommen ist.

"Der letzte Fall" ist der erste von 19 neuen Folgen und für die Kollegen der "SOKO Leipzig" (Andreas Schmidt-Schaller, Melanie Marschke, Marco Girnth, Steffen Schroeder, Nilam Farooq) eine besondere Herausforderung: Ein Serienmörder hält alle auf Trab, und er schafft es, das Vertrauen der Ermittler untereinander auf die Probe zu stellen. Hajo (Andreas Schmidt-Schaller) selbst sorgt zudem für ungeahnte Spannung: Er will Ina (Melanie Marschke) zur neuen Chefin befördern. In den weiteren Folgen fällt es ihm schwer, loszulassen, und er überrascht seine Kollegen immer wieder im Büro.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.