Berlin – Schicksalsjahre einer Stadt – Staffel 2 (1970-1979) von Studio Hamburg Enterprises

Berlin – Schicksalsjahre einer Stadt (Staffel 2)Kaum eine Stadt hat eine so spannende Geschichte wie Berlin. 28 Jahre lang teilt die Mauer die politischen Systeme und die Menschen in Ost und West. Die geteilte Stadt ist immer beides: Weltstadt und Kiez, Weltpolitik und Alltag, Schauplatz von historischen Ereignissen und privaten Erlebnissen.

Die 70er Jahre schauen auf ein Jahrzehnt im Aufbruch, zwischen Fortschrittsglauben und Tradition, Freizügigkeit und Prüderie. Terror erschüttert die Stadt im Westen, Hoffnung auf Liberalisierung bewegt die Berliner im Osten.

Die Entspannungspolitik sorgt für neue Nähe.

Millionen Jugendliche treffen sich bei den Weltfestspielen der Jugend in Ost-Berlin, die West-Berliner erleben Wohnungsnot und wehren sich gegen eine Stadterneuerung, die oft Abriss bedeutet. Die Trimm-Dich-Bewegung löst eine Fitness-Welle aus, David Bowie wohnt in Schöneberg, die Disko-Welle rollt und in Ostberlin eröffnet der Palast der Republik.

Der rbb dokumentiert die Geschichte der Stadt Berlin von 1961 bis 1999 – 40 mal 90 Minuten, Jahr für Jahr erzählt.

Gesprochen von Katja Riemann
Kaum eine Stadt hat eine so spannende Geschichte wie Berlin.
Der rbb dokumentiert die Geschichte der Stadt Berlin von 1961 bis 1999 – 40 mal 90 Minuten, Jahr für Jahr erzählt.

DVD INFO:
10 DVDs, Genre: Dokumentation/Geschichte , Produktionsjahr: 2019, Laufzeit: 880 Min., Bildformat: 16:9, Tonformat: Stereo, Sprache: Deutsch, FSK: Info-Programm , UVP: 69,95€, EAN: 4019658611625 - VÖ: 16.08.2019

Bild: Cover Berlin – Schicksalsjahre einer Stadt (Staffel 2), Studio Hamburg Enterprises

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.