ZDF-Koproduktion "SHADOWPLAY" entsteht mit Star-Besetzung

ZDFZeitgeschichte als packender Thriller: Seit Ende April 2019 laufen in Prag und Umgebung die Dreharbeiten für die ZDF-Koproduktion mit dem Arbeitstitel "SHADOWPLAY".

Im Ensemble des Vierteilers spielen der kanadische Schauspieler Taylor Kitsch und der US-amerikanische Schauspieler Michael C. Hall sowie Nina Hoss, Sebastian Koch und Mala Emde, die britische Schauspielerin Tuppence Middelton, der US-amerikanische Schauspieler Logan Marshall-Green, Maximilian Ehrenreich sowie in weiteren Rollen Anne Ratte-Polle, Benjamin Sadler, Lena Urzendowsky, Martin Wuttke und viele andere.

Ideengeber, Autor und Regisseur Måns Mårlind ("Die Brücke", "Midnight Sun") und sein Regie-Partner Björn Stein inszenieren die Filme nach den Drehbüchern von Måns Mårlind. Die Kamera führt Erik Sohlström.

Der 31-jährige US-Polizist Max McLaughlin (Tylor Kitsch) kommt im Sommer 1946 ins kriegszerstörte Berlin. In der amerikanischen Besatzungszone soll er unter der Führung seines Vorgesetzten Tom Franklin (Michael C. Hall) eine Polizeieinheit aufbauen. Ihm zur Seite wird die deutsche Polizistin Elsie (Nina Hoss) gestellt. Ziel der beiden ist, "Engelmacher" (Sebastian Koch), eine Art Al Capone im Berlin der Nachkriegszeit, zu Fall zu bringen. Dabei stoßen sie auf einen Mordfall an zwei US-Soldaten und geraten mit korrupten US- und UdSSR-Diplomaten aneinander. Gleichzeitig will Max seinen älteren Bruder Moritz (Logan Marshall-Green) stellen, der offiziell als vermisst gilt. Dieser führt einen brutalen Privatkrieg gegen entflohene Nazi-Verbrecher.

"SHADOWPLAY" ist eine Produktion der TANDEM Productions/BRON Studios in Koproduktion mit dem ZDF. Executive Producers sind Måns Mårlind, Rola Bauer, Tim Halkin, Jonas Bauer, Jim Gillespie, Aaron L. Gilbert, Steven Thibault und David Davoli. Die verantwortliche Redaktion im ZDF haben Wolfgang Feindt und Frank Seyberth. Die Dreharbeiten für den Vierteiler dauern voraussichtlich bis 13. September 2019, die Sendetermine sind noch offen.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.