ZDF zeigt Mario Adorf als "Karl Marx – der deutsche Prophet"

ZDFKarl Marx ist einer der meistgelesenen Autoren der Weltgeschichte und nach Luther der wirkmächtigste Deutsche. Zu seinem 200. Geburtstag widmet das ZDF dem Denker am Mittwoch, 2. Mai 2018, 20.15 Uhr (arte: 28. April 2018, 20.15 Uhr), ein facettenreiches Porträt. In der ZDFmediathek ist "Karl Marx – der deutsche Prophet" bereits ab Samstag, 28. April 2018, 22.00 Uhr, verfügbar.

Mario Adorf spielt die Titelrolle im Dokudrama "Karl Marx – der deutsche Prophet". Regisseur ist Christian Twente. Das Drehbuch stammt von Peter Hartl. Weitere Schauspieler sind – neben anderen – Sarah Hostettler, Nina Petri, Ruth Marie Kröger, Johannes Klaußner, Lutz Blochberger und Jele Brückner.

Das Dokudrama aus der ZDF-Redaktion Zeitgeschichte zeigt den berühmten Denker in seiner Zerrissenheit als Deuter des Welt- und Wirtschaftsgeschehens, der für das praktische Alltagsdasein nur wenig Geschick aufbrachte. Die Rahmenhandlung begleitet Karl Marx durch sein letztes Lebensjahr, auf der Reise über Algier, Monte Carlo, Paris und London.

Mario Adorf verkörpert auf seine unnachahmliche Weise einen ebenso widerspruchsfreudigen wie widersprüchlichen Weltgeist, hin- und hergerissen zwischen prophetischer Zuversicht und der Angst vor dem Scheitern. Rückblenden lassen das Leben des politisch getriebenen Bildungsbürgers, das von persönlichen Schicksalsschlägen und fortwährender Verfolgung gezeichnet war, Revue passieren. Historiker und Finanzexperten gehen der Frage nach, wie aussagekräftig die erst allmählich erschlossene Weltbeschreibung des deutschen Propheten heute noch sein kann.

Mario Adorf ist einer der wenigen deutschen Weltstars des Kinos. In "ZDF-History: Mario Adorf – eine deutsche Filmlegende" am Sonntag, 29. April 2018, 23.30 Uhr, blickt er auf sein bewegtes Leben.

Begleitend zum Dokudrama hat der Verband der Geschichtslehrer Deutschlands Unterrichts-Materialien erstellt.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok