Lukas Ammann (104) verstorben

Lukas AmmannDer Schauspieler Lukas Ammann ist am 3. Mai 2017 verstorben. Er wurde 104 Jahre alt. Ammann spielte bereits 1933 am berühmten Theater von Max Reinhardt und besuchte bei ihm auch die Schuspielschule. Nachdem die Nationalsozialisten in Deutschland die Macht übernahmen, ging er in die Schweiz. Aber auch dort war er aufgrund seinen jüdischen Wurzeln Anfeindungen ausgesetzt, Nach dem Krieg kehrte nach München zurück.

Als das Fernsehen sich etablierte, übernahm er auch Rollen in Fernsehfilmen und Serien. So spielte er u.a. in "Die 12 Geschworenen" (Regie: Günther Gräwert), einem Remake des bekannten US-Films mit.


Es folgten Serien wie "Gestatten mein Name ist Cox" und schließlich die Titelrolle in "Graf Yoster gibt sich die Ehre", einer weiteren Krimiserie wo er einen aristokratischen Detektiven mimte. Es kamen immer wieder Serienrollen wie in "Der Kommissar", "Kriminalmuseum" und "OKAY, Sir" dazu. Moch im Jahr 2000 spielte er im Frankfurter TATORT "Mord am Fluss" mit.

Die Nachricht vom Tod des 1912 geborenen Mimen, teilte sein Schauspielkollege Michael Maien heute auf Facebook mit.

Bild: Lukas Ammann

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.