Unsere Herausforderung als Buch - 12 Stunden Frist bei Waldkirch

1Vor fast drei Jahren wurde Mara Laue im Zauberspiegel herausgefordert. Wir suchten für sie ein Exposé und fanden auch eins. Im Jahr 2012 vollendete sie den Roman.

Und jetzt erscheint das Ergebnis endlich  bei Waldkirch.


12 Stunden bleiben Manfred Thaler, dann drohen die Entführer seine Tochter zu töten. Es sei denn, er gewinnt bis dahin das von seiner Firma vermarktete Computerspiel „TRENIGMARIS“.


Nur eine Person kann ihm helfen: die Programmiererin des Spiels, Ricky Schäfer. Doch diese hat wenig Interesse daran, ihrem ehemaligen Chef, von dem sie sich im Streit getrennt hat, zu unterstützen.

Die Suche nach dem Kind wird zur Verfolgungsjagd durch Berlin und zu einem Spiel gegen einen Gegner, dessen Pläne sehr viel weitreichender sind, als irgendjemand ahnt.

Im Roman „12 Stunden Frist“ erleben die Leser die Handlung aus der Perspektive der Ermittler, im Kurzroman „Operation Clavis“ aus der Sicht der Verbrecher und in der Story „Ein Spiel für ein Leben“ aus der Perspektive von Ricky Schäfer als Ich-Erzählerin. Alle drei Werke in diesem Buch.

  • 12 Stunden Frist
  • von Mara Laue
  • ISBN 978-3864760488
  • € 13,99
  • Verlag Waldkirch

 

Bild: Cover 12 Stunden Frist, Waldkirch

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.