ZDF-Krimi "Der gute Bulle" mit Armin Rohde in der Hauptrolle

ZDFAls der suspendierte Kriminalrat Fredo Schulz (Armin Rohde) von seinen Ex-Kollegen aufgesucht wird, bewahrheitet sich seine schlimme Vorahnung: Erneut ist ein Mädchen verschwunden, und Schulz' Expertise ist gefragt.

Das ZDF zeigt den Fernsehfilm der Woche "Der gute Bulle" am Montag, 25. September 2017, 20.15 Uhr. In weiteren Rollen spielen Edin Hasanovic, Nele Kiper, Axel Prahl, Johann von Bülow, Melika Foroutan, Gaby Dohm, Thomas Heinze, Thomas Lawinky, Max Simonischek und weitere.

Das Buch schrieb Lars Becker, der auch Regie führte
.

Ein Mädchen ist verschwunden, es ist schon das dritte. Die letzten beiden konnte der suspendierte Kriminalrat Schulz nicht retten. Sie wurden nicht gefunden, aber er ist sich sicher, dass sie tot sind. Und er weiß auch, wer der Täter ist: Roland Bischoff (Axel Prahl), ein verklemmter, hochkrimineller, besitzergreifender Psychopath. Bischoff lachte Schulz nur dreckig ins Gesicht, als er ihn nach den beiden Mädchen gefragt hatte, von denen es als einzige Spur ein buntes Eisbecher-Papierschirmchen gab. Schulz schlug zu. Bischoff wurde freigesprochen, Schulz suspendiert. Als ihn jetzt die Kommissare Milan Filipovic (Edin Hasanovic) und Lola Karras (Nele Kiper) an der Nordsee aufsuchen und ihn um Hilfe bitten, ist es ein Papierschirmchen, das sofort seine Aufmerksamkeit weckt. Es ist wieder passiert.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.