Drehstart für die vierte Staffel der ZDF-Krimiserie "Ein Fall für zwei" - Vier neue Folgen mit Antoine Monot, Jr. und Wanja Mues

ZDFIn der Mainmetropole Frankfurt haben die Dreharbeiten für vier neue Folgen der ZDF-Krimiserie "Ein Fall für zwei" begonnen. Die Mordermittlungen führen Rechtsanwalt Benni Hornberg (Antoine Monot, Jr.) und Privatdetektiv Leo Oswald (Wanja Mues) unter anderem in eine Clique von Teenagern und auf den Bau. In der Rolle der Staatsanwältin Claudia Strauss ist wieder Bettina Zimmermann zu sehen. Regie führt in allen Episoden Thomas Nennstiel.

In der Folge mit dem Arbeitstitel "Ninas Fall" (Buch: Mike Bäuml) ist Cybermobbing unter Teenagern der Auslöser für einen Mord: Kathi Wünsch steht unter Verdacht, ihren Exfreund im Streit erschlagen zu haben.


Der Grund: im Netz veröffentlichte Intimfotos. Die Jugendamtsmitarbeiterin Julia Faust (Cordelia Wege) bittet Benni und Leo, den Fall zu übernehmen. Leo erwischt ein Mädchen aus der Teenie-Clique dabei, wie sie die Tatwaffe entsorgt: Es ist Nina Hornberg (Emilia Bernsdorf), Bennis Tochter. Für den Rechtsanwalt bricht eine Welt zusammen. Was hat seine Nina mit dem Mord zu tun? Existieren auch von ihr kompromittierende Fotos? Oder schützt Nina nur ihre Freunde?


In der Episode mit dem Arbeitstitel "Mord nach Bauplan" (Buch: Carlos Calvo und Martin Doljes) wird der Bauunternehmer Holger Freising tot aufgefunden. Hauptverdächtiger ist der polnische Gastarbeiter Lukas Jablonski (Mark Filatov). Gemeinsam mit seiner Ehefrau Eva (Maria Magdalena Wardzinka) beteuert er seine Unschuld. Während Rechtsanwalt Benni Hornberg vor dem Haftrichter um die Freilassung kämpft, heuert Privatdetektiv Leo undercover auf der Baustelle an. Schnell steht fest: Es wird gelogen und betrogen – an Tatmotiven mangelt es nicht. Doch wer geht so weit und schreckt selbst vor Mord nicht zurück?

Die Drehbücher der weiteren Episoden, "Überdruck" und "Der Abschiedsbrief" (jeweils Arbeitstitel), stammen von Michael Klette, Charlotte Wetzel und Boris Gullotta.

"Ein Fall für zwei" wird von der Produktionsfirma ODEON TV im Auftrag des ZDF hergestellt. Die Produzenten sind Klaus Laudi (Novafilm Fernsehproduktion) und Marcus Mende (H&V Entertainment). Dagmar Ungureit und Matthias Pfeifer sind die verantwortlichen ZDF-Redakteure. Die Dreharbeiten für die ersten beiden Episoden dauern voraussichtlich bis  21. Juni 2017. Die Sendetermine stehen noch nicht fest.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.