"Spuren des Bösen – Begierde" im ZDF -Sechster Fall für Heino Ferch als Verhörspezialist Richard Brock

ZDFHeino Ferch ist zum sechsten Mal als Verhörspezialist Richard Brock zu sehen: Am Montag, 6. März 2017, 20.15 Uhr, zeigt das ZDF "Spuren des Bösen – Begierde" als "Fernsehfilm der Woche". In weiteren Rollen spielen Julia Koschitz, Mavie Hörbiger, Benjamin Sadler, Harald Schrott, Sabrina Reiter und andere. Wie bei allen Teilen der ZDF/ORF-Krimireihe führte Andreas Prochaska Regie, das Drehbuch schrieb wieder Martin Ambrosch.

Verhörspezialist und Universitätsprofessor Richard Brock bekommt nach einer Vorlesung Besuch: Clara Rink (Julia Koschitz) bittet ihn, ihrem Mann Johannes (Benjamin Sadler) zu helfen.


Brock hatte vor Jahren auch ihren Schwiegervater behandelt. Clara nimmt an, dass Johannes die Schizophrenie seines Vaters geerbt hat. Ihre Befürchtungen bestätigen sich nach der Begegnung zwischen Brock und Johannes. Als der Papierfabrikant wenig später seinen Hausarzt (Harald Schrott) angreift und flüchtet, ahnt Brock, dass auch das Callgirl Eva Faller (Mavie Hörbiger), mit dem Johannes sich wohl mehrfach getroffen hat, in Gefahr ist. Richard will die junge Frau schützen, aber als Johannes und er gleichzeitig bei ihr auftauchen, läuft die Situation aus dem Ruder.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.