Drehstart für ZDF-Zweiteiler "Tod im Internat" mit Nadja Uhl, Hanno Koffler und Joachim Król

ZDFEin Politthriller vor dem Hintergrund deutsch-deutscher Geschichte: Der ZDF-Zweiteiler mit dem Arbeitstitel "Tod im Internat" mit Nadja Uhl in der Hauptrolle wird bis Mitte Juni in Berlin sowie in Frankfurt am Main und Umgebung gedreht.

Unter der Regie von Torsten C. Fischer und mit Holly Fink an der Kamera spielen in weiteren Rollen Hanno Koffler, Joachim Król, Karoline Eichhorn, Martin Feifel, Peter Lerchbaumer, Oliver Stokowski, Stephan Kampwirth, Renate Krößner, Johann von Bülow, Manfred Zapatka und andere. Das Drehbuch stammt von Frauke Hunfeld.


Die Tochter eines hohen Verfassungsschutzbeamten (Joachim Król) verschwindet spurlos aus dem Elite-Internat Erlengrund. Isabell Moosbach (Nadja Uhl), verdeckte Ermittlerin beim LKA, soll herausfinden, was dahintersteckt. Unter falschem Namen wird sie deshalb in das Internat eingeschleust. Nur der örtliche Kriminalhauptkommissar Sellinger (Hanno Koffler) und ihre Vorgesetzten kennen ihre wahre Identität. Niemand weiß jedoch, dass sie früher dort selbst Schülerin war und Erlengrund aus unerfindlichen Gründen vorzeitig verlassen musste.

Als Lehrerin Karla Parker ist sie erst wenige Tage vor Ort, als plötzlich ein Schüler erschossen wird. Gemeinsam mit Sellinger versucht sie, das Verbrechen aufzuklären. Der Vater des verschwundenen Mädchens benimmt sich seltsam, die Mitschüler wissen mehr, als sie sagen, ein Lehrer bemüht sich zu aufdringlich um Karlas Freundschaft. Die Spuren führen zu geheimnisvollen Geldflüssen aus der Schweiz und der DDR, zu einem Polizisten-Mord in den achtziger Jahren an der Frankfurter Startbahn West, zu einem mysteriösen Verkehrsunfall in Indien und nicht zuletzt in Karlas eigene Vergangenheit.

"Tod im Internat" ist eine ZDF-Auftragsproduktion der TV60 Filmproduktion GmbH, München. Produzenten sind Andreas Schneppe und Sven Burgemeister. Die Redaktion im ZDF hat Pit Rampelt. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Bild: Logo des ZDF, ZDF

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.