Das Erste / Neue Folgen von "Mordkommission Istanbul"

1Am vergangenen Samstag fiel am Set von „Mordkommission Istanbul" die letzte Klappe für die beiden Filme „Schlafende Hunde" und „Gier", in denen Erol Sander in seiner Paraderolle als Kommissar Mehmet Özakin erneut vor der Aufklärung rätselhafter Mordfälle steht.

Gedreht wurde seit Anfang Juni in der ägäischen Hafenmetropole Izmir und Umgebung.

In weiteren Rollen spielen Oscar Ortega Sánchez, Melanie Winiger, Stephan Benson, Almila Bagriacik, Ercan Durmaz, Maximilian Befort u.a.


„Mordkommission Istanbul: Schlafende Hunde"
Ein Doppelmord führt Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) vor die Tore Istanbuls, in den kleinen Küstenort Aydogan. Neben dem Taxifahrer Mesut Demirci (Muhammed Cangören) starb der deutsche Geschäftsmann Andreas Borchert (Stephan Benson). Zunächst deutet alles auf einen Raubmord hin. Anscheinend war Borchert auf dem Weg zu seinem ehemaligen Mentor, dem alten Reeder Cetin Akbay (Ünal Silver). Akbay behauptet, dass er Borchert nicht mehr gesehen hat, seitdem dieser ihm seine Frau ausgespannt hat. Auch seiner Tochter Filiz (Almila Bagriacik), die mittlerweile die Reederei führt, hatte er damals befohlen, den Kontakt zur ihrer Mutter und Andreas abzubrechen. Die junge Geschäftsfrau hat sich aber, wie Mehmet und sein Assistent Mustafa Tombul (Oscar Ortega Sánchez) herausfinden, nicht an das Gebot des Vaters gehalten. Sie hat sogar den Erzfeind ihres Vaters wieder mit ins Boot geholt, als es der Reederei wirtschaftlich schlecht ging. Schnell wird klar, dass es um sehr viel mehr  als nur Geld geht.

Regie führte Bruno Grass nach einem Drehbuch von Horst Freund.

„Mordkommission Istanbul: Gier"
Bei einem Brandanschlag auf sein Auto stirbt Mahmoud Erdal (Seda Yildiz), Geschäftsführer einer großen Baugesellschaft in Istanbul, die auf erdbebensichere Häuser spezialisiert ist. Da es in letzter Zeit öfters Brandanschläge gab, die alle auf das Konto der linken Szene Istanbuls gehen, ist dies die erste Spur, die Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) und sein Kollege Mustafa Tombul (Oscar Ortega Sánchez) verfolgen. Brisanter Weise gehörte auch der erwachsene Sohn des Opfers, Burhan (Maximilian Befort), zu einer Gruppe Asphaltpoeten, die am selben Tag in der Nähe des Tatorts Graffiti gesprüht haben. Da Burhan augenscheinlich wenig um seinen Vater trauert und mit dessen junger Frau aus zweiter Ehe eine Affäre hat, gilt er als hoch verdächtig. Aber auch der mächtige Firmenchef Dursun Kara (Ercan Durmaz) hat ein Motiv: sein Geschäftsführer Mahmoud Erdal hat Firmengelder mit riskanten Aktienspekulationen an der Börse veruntreut und spielte damit mit der Sicherheit tause  nder Bewohner.

Das Drehbuch schrieb Horst Freund nach einer Vorlage von Thorsten Näter. Regie führte Marc Brummund.

„Mordkommission Istanbul" ist eine Produktion der Ziegler Film im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Produzenten sind Hartmut Köhler, Regina Ziegler und Gabriele Lohnert. Die Redaktion liegt bei Carolin Haasis (ARD Degeto).

Ein Sendetermin für „Schlafende Hunde" und „Gier" steht derzeit noch nicht fest.

Die erste Doppelfolge der beliebten Krimi-Reihe „Mordkommission Istanbul: Im Zeichen des Taurus" wird am Donnerstag, den 8. September und Samstag, den 10. September jeweils um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

Bild: Logo Das Erste aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.