Dritter Fall für Matthias Koeberlin und Nora von Waldstätten

ZDFEine Leiche im Bodensee und ein schlafwandelndes Mädchen als Zeugin: Am Montag, 18. April 2016, 20.15 Uhr, zeigt das ZDF den Thriller "Die Toten vom Bodensee – Stille Wasser".

Im dritten Film der Krimireihe mit Matthias Koeberlin und Nora von Waldstätten als grenzübergreifendes Kommissaren-Duo spielen in weiteren Rollen Hary Prinz, Inez Bjørg David, Stefan Pohl, Dirk Borchardt, Philipp Hochmair und Laura Tonke.

Regisseur Andreas Linke inszenierte den "Fernsehfilm der Woche" nach dem Drehbuch von Timo Berndt.


Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) und Hannah Zeiler (Nora von Waldstätten) werden ans Bodenseeufer gerufen: Einem Fischer ist eine Frauenleiche ins Netz gegangen. Was anfangs wie ein tragischer Badeunfall aussieht, entpuppt sich bei der Autopsie als Mord. Für Kommissar Oberländer und seine österreichische Kollegin beginnt eine komplizierte Spurensuche: Als sie das Haus der Toten betreten, sehen sie gerade noch, wie eine Person flüchtet. Oberländer nimmt die Verfolgung auf, kann den Flüchtenden aber nicht stellen. Stattdessen trifft er auf die zehnjährige Noemi (Nara Köpfle): Das Kind ist völlig verschreckt, barfuß und nur mit einem Schlafanzug bekleidet. Auch Mike (Dirk Borchardt), der Onkel des Mädchens, wurde sowohl am Tatort als auch vor dem Haus des Opfers gesehen. Kann das Kind den Kommissaren bei den Ermittlungen helfen?

Bild: Logo des ZDF, ZDF

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.