7.-9.6.2013: Die Hörspielarena im Kölner Kulturbunker

Hörspiel-Arena auf TourDie Hörspielarena gastiert am kommenden Wochende erneut in Köln.

Ein Düsseldorfer Detektiv auf einer Kölner Bühne? Das wird spannend – bei der zweiten „Hörspiel-Arena auf Tour“ am 7./8. Juni im Kölner Kulturbunker

Mitreißend, fesselnd und unterhaltsam wie Theaterstücke auf der Bühne: Gleich zwei Kriminalgeschichten als Live-Hörspiele mit Musik, Geräuschen, Licht- und Sound-Effekten sind die Top-Events der kommenden zweiten „Hörspiel-Arena auf Tour“ am 7. und 8. Juni in Köln-Mülheim.


Im kultigen Ambiente des Kulturbunkers, dessen Schließung durch vielfältiges Engagement der Bürger verhindert werden konnte, veranstaltet der gemeinnützige Verein Hoerspiel-Gemeinschaft e.V. die Neuauflage seiner bunten Mischung aus Fan-Festival und Hörspielmesse.

Kleine und große Verlage aus der Hörspielszene präsentieren ihre Produktionen am 8. Juni – das Tagesprogramm umfasst auch zahlreiche Live-Events, dargeboten von Schauspielern und Sprechern aus Hörspiel, Hörbuch, TV und Film. Höhepunkte sind die beiden Top-Events am 7. und 8. Juni, jeweils ab 20 Uhr: „Sherlock Holmes und das gefleckte Band“ (Ensemble Hörtheatrale) und „Sonderberg & Co. und der Spiegel von Burg Vischering“ (Zaubermond Audio) verheißen spannende Stunden für alle, die Literatur einmal ganz anders erleben wollen. Und am Samstagabend gibt es sogar noch ein besonderes Highlight obendrauf.

Tatsächlich findet die zweite Hörspiel-Arena in Köln ihren großen Abschluss am Samstagabend mit einer Kriminalgeschichte, die sonst im historischen Düsseldorf spielt. Im Mittelpunkt der Krimi-Reihe „Sonderberg & Co.“ stehen der angesehene Detektiv Dr. Friedrich Sonderberg und seine Assistentin, Büro- und Lebenshilfe Minnie Cogner – sie lösen im Düsseldorf der 1880er-Jahre auf charmant-humorige Art verzwickte Krimifälle.

„Wir maßen uns aber nicht an, am 8. Juni im Kulturbunker gewissermaßen Düsseldorf auf die Kölner Bühne zu bringen“, scherzt der Autor und Hörspielproduzent Dennis Erhardt, „sondern wir verlegen die Geschichte ins historische Münsterland in eine nicht minder spannende Gegend.“ Denn Dr. Sonderberg muss auch einmal Urlaub machen: in Lüdinghausen, wo sich ein Studienfreund von ihm niedergelassen hat. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Verdächtige Gestalten treiben sich in einer unheimlichen Burg herum, eine alte Blutfehde bricht auf, und zu allem Überfluss treibt eine Leiche in der Burggräfte! Dr. Sonderberg und Minnie haben allerlei Abenteuer zu bestehen, bis sie dem Mörder Auge in Auge gegenüberstehen…

„Sonderberg & Co. und der Spiegel von Burg Vischering“ wird am 8. Juni ab 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) im Hauptsaal des Kulturbunkers als aufwendiges Live-Hörspiel aufgeführt – mit vielen bekannten Sprechern aus der Hörspiel- und Synchronbranche und inszeniert vom Hörspielverlag Zaubermond Audio (www.zaubermond.de). Mit dabei sind: Dirk Hardegen (Dr. Friedrich Sonderberg), Dagmar Dreke (Minnie Cogner), Frank Jordan (Kaspar Funcke), Gordon Piedesack (Dr. Halverstedt), Peter Weis (Professor Wesselinck) und viele weitere tolle Stimmen. Für den Ton, die Musik und die originalen Geräusche aus dem Hörspiel zeichnet Alexander Rieß verantwortlich. Regie führt Dennis Ehrhardt.

Karten für den Sonderberg-Abend gibt es für 9 Euro an der Abendkasse und als E-Ticket (gebührenfrei) sowie über Online-Ticket-Plattformen wie Eventim.de und KoelnTicket.de (zzgl. VVK-Gebühren und Versandkosten). Alle direkten Links stehen im Bühnenprogramm. Besonderer Clou: Das Abendticket gilt zugleich als Gutschein, mit dem – neben „Sonderberg & Co.“ – auch jedes andere Zaubermond-Hörspiel während der Messe mit 50 % Rabatt (!) erworben werden kann.

Außerdem beinhaltet die Eintrittskarte den Besuch der After-Show-Party, denn nach dem Live-Hörspiel – ab etwa 22.30 Uhr – lassen die „Hörspiel-Allstars“ mit Musik und Gesang die diesjährige Hörspiel-Arena in Köln stimmungsvoll ausklingen. „Hörspielmacher, Regisseure und Sprecher, die professionelle Musik auf die Bühne zaubern, wird man so nicht oft erleben“, verspricht Günter Rubik, Chef des Hörbuchladens www.audiamo.com (CD-Versand und Downloadportal), der den Auftritt der Hörspiel-Allstars erst möglich gemacht hat.

Vom Ausklang der Hörspiel-Arena zurück ganz an den Anfang: Da bei den Liebhabern vertonter Literatur vor allem Krimis gefragt sind, gibt es bereits einen Tag vorher sozusagen Verstärkung durch einen berühmten weiteren Detektiv. Kein geringerer als Sherlock Holmes wird am Freitag, 7. Juni, ab 20 Uhr in einem spannenden Abenteuer aus Victorias Zeiten im Kulturbunker sein Können zeigen. Die „Hörtheatrale“ aus Marburg  bringt das 90-minütige Hörtheaterstück „Sherlock Holmes und das gefleckte Band“ auf die Bühne: Holmes und Watson ermittlen im Auftrag von Helen Stoner, um den rätselhaften Tod ihrer Schwester aufzuklären – und sie selbst vor drohender Gefahr zu bewahren.

„Das gefleckte Band“ waren die letzten Worte der toten Schwester, in ihrer Hand fand man ein abgebranntes Streichholz. In den Nächten vor ihrem Tod hatte die junge Frau oft ein leises Pfeifen gehört – und genau dieses unheimliche Geräusch raubt jetzt auch Helen Stoner den Schlaf. Unheimliche Dinge gehen vor auf dem alten Landgut Stoke Moran! Holmes und Watson müssen sich selbst in höchste Lebensgefahr begeben, um das Rätsel zu lösen.

Auch für den Sherlock-Holmes-Krimi gibt es Karten für 9 Euro an der Abendkasse und als E-Ticket (gebührenfrei) sowie über Online-Ticket-Plattformen wie Eventim.de und KoelnTicket.de (zzgl. VVK-Gebühren und Versandkosten). Alle direkten Links stehen im Bühnenprogramm.

Weitere Informationen zur Hörspiel-Arena und zum Tagesprogramm am Samstag, 8. Juni, finden Interessierte auf Hoerspiel-arena.de, wobei sich ein regelmäßiger Besuch der Seite lohnt – nach und nach kommen weitere brandaktuelle Informationen hinzu.

Alle Attraktionen von 9.30 bis 18.30 Uhr können an diesem Tag für einen Eintrittspreis von 9 Euro besucht werden. Ermäßigung gibt es für die Kombination aus Tagesprogramm und Sonderberg-Abend inklusive Hörspiel-Allstars: Statt 2 x 9 Euro kostet die Kombi-Karte nur 15 Euro – siehe dazu die direkten Links im Bühnenprogramm.

Für Kinder bis 10 Jahren ist der Eintritt frei. Aber auch an Familien mit älteren Kindern hat die Hörspiel-Gemeinschaft gedacht: Für zwei Eltern mit maximal drei Teenagern gibt es kostengünstige Familientickets.

Außerdem gibt es für Mitglieder des Deutschen Blinden- und Sehbehinderten-Verbands (DBSV) das vergünstigte Angebot, dass der gesamte Samstag inklusive „Sonderberg & Co.“-Abend in der Kombination statt 15 Euro nur 9 Euro kostet – was auch für die betreuende Begleitperson gilt, die ebenfalls diese Ermäßigung nutzen kann. Karten hierfür sind auf www.audiamo.de/tickets erhältlich, beim Eintritt muss dann an der Kasse nur der Nachweis für die DBSV-Mitgliedschaft gezeigt werden.

Bild: Plakat Hörspiel Arena Auf TourHoerspiel-arena.de

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.