Das »Junior«-Team

Zauberspiegel-JuniorDas »Junior«-Team
Wer mitmacht...

Der Zauberspiegel Junior ist der Spielplatz unserer jungen und jüngsten Mitarbeiter. Hier stellt sich das Team und die Chefredakteurin Verena Reusch vor.

Jede(r) so wie sie mag.

Habt Ihr auch Lust dabei zu sein? Dann meldet Euch bei uns...
Hier könnt Ihr kreativ sein.

Verena Reusch  Verena Reusch
So... ich glaube, dass es auch mal Zeit wird, mich vorzustellen, damit nicht nur mein Name irgendwo rumgeistert, sondern jeder auch eine Person damit verbinden kann.

Wie vielleicht einige schon wissen, mein Name ist Verena Reusch und ich bin gerade 18 Jahre alt.
 
Zurzeit gehe ich noch in Rheinland-Pfalz zur Schule und mache hoffentlich in knapp einem Jahr mein Abitur
Laughing.

Was ich danach machen möchte? Hmm
Laughing. Darüber kann ich in einem Jahr sicherlich mehr berichten. Ich tendiere zur Zeit in Richtung Psychologie, but we'll see Wink!
 
Ab 1. März diesen Jahren werde ich die Leitung des Juniors übernehmen und ich freue mich schon richtig auf eine spannende Zeit gemeinsam mit anderen Zauberspieglern, die noch vor mir liegt!

Falls irgendwelche Fragen bestehen, seit Ende Februar bin ich über die Adresse

verena.reusch(at)zauberspiegel-online.de

erreichbar.

Miryam GigerSchweizMiryam Giger
Eyy

Alsoo:

Ich heisse Miryam Giger, gehe in Riggisberg in die 8. Klasse und werde  heute, zum Start des Junior, 14 Jahre alt.

Ich habe einen 15 (bald 16...) jährigen Bruder, der Martin heisst.

Meine Hobbys sind Musik, Bücher und Kunst.

Ich spiele Xylophon, auch in einer Jugendmusik, höre fast ständig Musik, verfolge die Hitparade und singe auch gerne (obwohl ich das nicht besonders gut kann).

Ich lese sehr gerne, Fantasy, Krimis und Liebesgeschichten. Schreiben tu ich auch gerne, mache ich aber nicht so viel. Ich zeichne zudem sehr gerne. Sportlich tätig bin ich
manchmal mit meinem Waveboard.

Michelle LüsherSchweizMichelle Lüsher
Mein voller Name lautet Michelle Lüscher.

Ich bin momentan noch fünfzehnzehn Jahre alt, werde aber am 22. März vierzehn. Ich wohne in der Schweiz, genauer gesagt in Riggisberg BE, habe einen kleinen Bruder, einen Hamster und zwei Katzen, die mein Ein und Alles sind.

In meiner Freizeit schreibe und lese ich gerne oder mache etwas mit Kollegen/-innen. Auch die Musik ist mir sehr wichtig. Ich spiele Klavier, singe gerne und bin Mitglied der Schülerband und des Schülerchors (<-- das bedeutet aber nicht, das ich auch singen kann
Laughing) )

Momentan gehe ich an die Schule Riggisberg, achte Klasse mit Mittelschulvorbereitung. Nächstes Schuljahr werde ich mit dem Gymnasium anfangen. Was ich später für einen Beruf erlernen will, weiss ich noch nicht hundertprozentig, momentan möchte ich aber Lehrerin der 5. und 6. Klasse werden, weil ich gerne mit Kindern arbeite. Ich hüte auch in zwei Familien Kinder von vier bis zehn Jahren.

Wenn ihr Fragen habt zu meiner Person oder so, dann meldet Euch.

SchweizSarah DienerSarah Diener
Ich bin Schweizerin und am 23. März 1995 auf die Welt gepurzelt. Wenn jemand meinen Eltern damals gesagt hätte, dass ich nur der Beginn einer Grossfamilie sei, wären sie wohl beide in ein sehr tiefes Koma gefallen und bis heute nicht mehr aufgewacht. Da dies aber nicht der Fall war, bin ich mit meinen bald 16 Jahren die Älteste von 8 Kindern. Und genieße es – meistens. Laughing

Gelesen habe ich schon als kleines Mädchen sehr gerne. So richtig gepackt hat es mich aber erst, als ich mit zehn Jahren „Harry Potter und der Stein der Weisen“ in die Finger gekriegt habe. Seither stapeln sich neben meinem Bett Bücher jeglicher Richtung. Ich fühle mich aber am wohlsten im Fantasy-Bereich oder bei Büchern, die außergewöhnlich sind und sich von der breiten Masse abheben.

Ich schreibe selbst sehr gerne, meist Fanfiction, Kurzgeschichten oder Gedichte. Schreiben hilft mir, meine alltäglichen Problemchen zu verarbeiten.

Nebst dem Lesen und Schreiben ist die Musik eine sehr grosse Leidenschaft von mir. Ich höre fast alles, von Rachmaninov über Linkin Park bis zu Milow. Um mich mit Musik abzuschrecken, braucht es einiges.

Ich habe die Angewohnheit, immer einen kleinen schwarz-weissen Würfel mit mir herum zu schleppen (obwohl ich nicht daran glaube, dass er Glück bringt), eine Faible für Schokolade, bin mehr oder weniger nachtaktiv, ein bisschen verrückt und interessiere mich zurzeit sehr stark für Japan.

Hier gelandet bin ich durch das „Ein Roman in drei Tagen“-Projekt von Marc A. Herren, wo ich dann mit ein paar anderen von Horst von Allwörden aufgegabelt wurde.

Und das wäre dann auch schon das wichtigste über meine bescheidene Persönlichkeit gewesen.


Iina RaassSchweizIina Raass
Geboren im September im Jahr 1994 in der Schweiz, bin ich laut Sternzeichen ein sehr ordnungsliebender Mensch. Und was Sternzeichen so an sich haben, ist, dass sie meist nicht wirklich zutreffen.

Nebst dem aktiven Betreiben vom Faulenzen sehe ich die Musik und das Lesen als meine grössten Hobbys. Wobei sich Faulenzen mit einem oder gar beidem Verbinden lässt.

Sowohl Bücher wie auch gute, der Stimmung entsprechende Musik haben die Kraft mich in andere Welten zu heben. Was für Drogenjunkies ihre Drogen, ist für mich die Fantasie.

Bücher lese ich schon seit frühester Zeit. Ich bin auch nicht so wählerisch, was Bücher angeht und lese immer sehr gerne etwas Neues. Die Klassiker haben es mir nicht wirklich angetan, schon, grandiose Literatur, aber einfach nichts für mich. Doch gehören meine Lieblingsbücher sozusagen zu den Klassikern. Zur Klassik der Fantasy-Literatur: Der Herr der Ringe, ich habe es als eines meiner ersten Fantasy-Bücher gelesen, und ich liebe es immer noch.

Fantasy ist mein bevorzugtes Genre, aber eigentlich lese ich alles.

Die Faszination am Schreiben und dem Entwickeln von Charakteren hat mich schon früh gepackt, vor allem die Charaktere. Meist einfältige, tiefenlose Charaktere, die mich selber als personifiziertes Perfektes in eine eigene Welt mitgenommen haben. Irgendwann reicht das einfach, und dann bin ich, auf einen Wink mit einem Betonpfeiler einer Freundin hin, zur Fanfiktion gekommen.

Und ich muss sagen, sie hat mich gefesselt. Obwohl ich nicht mehr so viel schreibe und mehr Gedichte verfasse als anderes, lese ich gerne Fan-Geschichten.

Beim Zauberspiegel bin ich wegen des Mitmachens am Projekt „Drei Tage ein Roman“ und freue mich sehr, dabei sein zu dürfen.


Die Schuffenhauers  »Die Schuffenhauers« (Silke & Enea)
Hier auf der Seite sind wir zwei. Und was uns auf dieser Seite zusammen führt, ist das Lesen. Mein Sohn gern auch noch in Form des Vorlesens, was mich in den Genuss schon vieler Kinderbücher gebracht hat. Wir lesen zum Zeitvertreib, um tolle Geschichten zu hören, um einzuschlafen, den Kopf frei zu machen, Spaß zu haben, nachzudenken ... Lesen ist toll, weil man es immer und überall einbauen kann.

Ich selbst (46) bin mit Märchen und den Schneider-Büchern eingestiegen. Die waren einst das, was man speziell für Kinder machte. Manchmal sogar in Schreibschrift. Dann Enid Blyton, vor allem die "5 Freunde" hatte es mir angetan. Spätere Phasen galten so unterschiedlichen Autoren wie Daphne Du Maurier und Thomas Mann. Oder, auch mehrmals, Tolkiens „Der Herr der Ringe“. Dann über Jahre kunsthistorische Literatur - Studienbedingt. Wenn ich heute für mich lese, dann gern Spannungsliteratur oder einfach BILD, BamS, FAS, Stern und Spiegel. Ohne Lesen jedenfalls fehlt mir etwas...

Wörter sind inzwischen mein Beruf, wenn auch im weiteren Sinn, denn ich arbeite in einem Kommunikations-Job beim Fernsehen. Und so kam ich zum Zauberspiegel, denn hier sind auch die in bewegten Bildern erzählten Geschichten ein Thema!

Mit den kleinen Buchbesprechungen gebe ich gern weiter, was mir und meinem Sohn beim Lesen bestimmter Bücher gefallen hat und warum wir glauben, dass auch andere sie mit Genuss und Gewinn zur Hand nehmen. Es gibt für Kinder so viele Bücher. Und manche sind so toll gemacht und geschrieben, dass man sie gerne weiter empfiehlt.

Carla Kienzle  Carla Kienzle,
geboren am 31. Oktober 1995.

Meine Eltern gaben mir damals den Namen Carla Marlene Kienzle und um ehrlich zu sein nehme ich ihnen das teilweise noch heute übel. Vom Sternzeichen her bin ich Skorpion und einige meinen diesen „Stachel“ oft zu spüren zu bekommen.

Zu diesen gehören auch meine zwei Brüder, 13 und sechs Jahre alt. Doch da ich hinzu auch noch elf Cousins habe finde ich es sehr wohl gerechtfertig manchmal die Ellenbogen auszufahren. Meine Eltern hingegen sind da leider anderer Meinung, doch sie unterstützen mich auch. Für mich persönlich ist die Familie ein sehr wichtiges Element in meinem Leben.

Im Augenblick besuche ich die neunte Klasse auf einer Realschule, dem zufolge werde ich mir im kommenden Jahr (hoffentlich) die Mittlere Reife bekommen.

Zurzeit bin ich mich noch etwas unschlüssig, wie es anschließend weitergehen soll oder kann. Wahrscheinlich werde ich mich zunächst an einigen Weiterführenden Schulen bewerben, die Rückmeldungen abwarten und dann mal schauen. Mein Traum wäre es Archäologie und Geschichte zu studieren, doch bekanntlich erfüllen sich Träume leider ja nicht immer. Ein sehr schönes Sprichwort- eines meine liebsten- ist aber: Träume nicht dein Leben sondern lebe deinen Traum. Denn Träume beseelen unser ganzes Leben(zumindest das meine) und vielleicht erfüllt sich dann doch der Eine oder Andere.

Falls es mit dem Studieren nicht glückt, habe ich noch keine anderen Vorstellungen von meiner Zukunft. Doch einen Beruf mit Büchern fände ich gut.

Denn in meiner Freizeit lese ich sehr gerne, auch schreibe ich selbst Geschichten oder Gedichte. Ich bevorzuge Fantasie, aber eigentlich lese ich so ziemlich alles, von Kriminalroman bis hin zu Historische Büchern.

Neben Gitarre, mich mit Freunden treffen, Musik und anderen ist das Schreiben eine meiner größte Leidenschaften. Mit ihm verbinde ich vieles, ebenso wie mit dem Lesen. Auch Musik erfüllt meine Abende oder lange Busfahrten.

Beim Zauberspiegel bin ich eigentlich durch einem ehemaligen Kumpel und Horst (von Allwörden) gekommen, die mich auch zu meinem ersten Artikel antrieben.


Kommentare  

#1 Laurin 2011-03-01 16:22
Na, da will ich doch auch gleich mal dem gesamten Team des Zauberspiegel-Junior viel Spaß bei der Sache wünschen! Und weil ich es hier gerade mitlese, gratuliere ich Verena und Miryam gleich auch noch nachträglich zum Geburtstag. ;-)
#2 Peter 2011-03-01 18:08
Auch von mir alles Gute zum Start vom Junior.

Ist es eigentlich Zufall, daß sich hier ausschließlich junge Damen tummeln. Und fast alle aus der Schweiz kommen?

Ich versuche mal, meine bücherbegeisterte Tochter für diese Seite zu begeistern. Sie schreibt auch gerne, aber bisher will sie von Veröffentlichungen nichts wissen. Na ja: I'll do my very best...
#3 Lefti 2011-03-02 21:42
Auch von mir alles Gute zum Start und viel Spaß beim Zauberspiegel Junior.
Mal sehen, ob ich auch noch jemanden beisteuern kann. :roll:
#4 Marc A. Herren 2011-03-08 18:00
Ja, schau an, wen man hier drin so alles trifft! :lol:

Viel Spaß, Schaffenskraft und Durchhaltewillen!

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.