Arolds Hexenwerk - Die Reihe "Magic Girls"

Marliese AroldArolds Hexenwerk -
Die Reihe "Magic Girls"

Hexen im Hier und Heute, Urban-Fantasy - auch wenn diese Begriffe theoretisch auf die Reihe von Marliese Arold passen würden, sind sie einfach nicht wirklich treffend.

Marliese Arold und ihre Bücher machen immer den Eindruck viel zu "bodenständig" (im positiven Sinn der "vergleichsweisen Normalität" des Wortes). Gerade frisch erschienen ist mit  "Gefangen in der Unterwelt" der vierte Band aus ihrer Serie der "Magic Girls" zu bekommen.

Magic Girls - der Titel sagt schon einiges aus, ist die Geschichte von magischen Mädchen, die in "unserer Welt" leben - nicht unbedingt immer so ganz freiwillig.


Cover magic Girls 4Hierbei sind es keine aus der Gesellschaft ausgeschlossenen arme und benachteiligte Mädels, sondern erst einmal relativ normal wirkende junge Mädchen in Jeans, Rucksack auf dem Rücken und durchaus nicht unüblichen Problemen, die man in dem Alter so hat - Jungs, Launenhaftigkeit, Schule und drohende schlechte Noten.

Ars edition als Verlag gibt sich in der Gestaltung seiner Cover immer wieder besondere Mühe, dies macht die Bücher als Geschenke sehr lohnenswert und sie fallen einem in der Buchhandlung rasch ins Auge. 

Urban-Fantasy als Grundthema ist modern und "in". Fantastische Wesen bewegen sich hier unter uns. Diese Tatsache ist es, die solche Bücher interessant machen, bringen sie doch durch die fantastischen Aspekte Spannung in unseren Alltag.

Marliese Arold ist als erfahrene Kinder- und Jugendbuchautorin ein Garant für eine gleichbleibende Qualität ihrer Arbeit. Ihre Bücher zeichnen sich nicht durch die spektakulären Dramen aus, es knallt und rumst nicht alle paar Seiten, die Bücher sind überraschend unspektakulär ... schon wieder dieses Wort.

Inzwischen habe ich mit dem Erwachsenenroman angefangen und es macht mir sehr viel Spaß! Ich muss dazu sehr viel recherchieren, da die Handlung zum größten Teil in Ägypten spielt, aber auch das ist interessant. (Dezember 2008)

Website Marliese AroldAuf ihrer Website http://www.marliese-arold.de/ (Link öffnet sich in neuem Fenster und verlässt die Seiten von zauberspiegel-online) beschreibt Marliese Arold mit wenigen, undramatischen Worten das große Dilemma, in dem man als (Jugend-) Buchautorin steckt:

Jedes Jahr erscheinen mehr als 3000 neue Kinder- und Jugendbücher – und es ist leider nicht für alle Platz auf dem Buchmarkt und in den Regalen der Buchhändler. (Website, Eintrag Mai 2009 

 

Man bewegt sich in einer schier unüberschaubaren Konkurrenz von Büchern und Autoren, und je nach Bemühungen der Verlage und/oder Buchhandlungen landet man weiter oben, unten, hinten oder vorn. Gerade wenn man es mit solchen Dauerbrennern wie Potter oder Tintenherz zu tun hat, steht man als Jugendbuchautorin vermutlich beständig vor der Frage, wie man da seine Nische finden kann. 

Bei Frau Arold markieren die Magic Girls einige dieser Aspekte: Um Arolds Bücher zu lesen, muss man kein Vielleser sein. Sie "snacken" sich leichtfüßig schnell mal so nebenbei weg, sind auch für den begrenzten Geldbeutel vergleichsweise erschwinglich und bieten dabei nette und angenehme Unterhaltung für Mädels - in anderen Reihen und Bänden auch für Jungen. Sie schreibt die Magic-Girls nicht dezidiert für "All-Age", sondern konzentriert sich auf junge Mädels, die vielleicht bei einem Schmöker nicht unbedingt zum Buch greifen würden, und denen zu viel Magic auf die Nerven geht. Die Geschichten verbinden Themen wie das erste Verliebt sein mit den realen und magischen Plagen einer etwas wirren Familie und eben der Frage, was es mit Elenas Vater auf sich hat.

Beim Lesen der Tagebucheinträge wird man schnell merken, mit wieviel Bestreben um eine (für viele vielleicht langweilig und bieder wirkende) Normalität Arold arbeitet.

Magic Girls - Band 2Wie auch schon im "Magischen Amulett" (Band 2) kreist auch in den anderen drei Bänden die Erzählung um die Familie Bredov , bestehend aus Elena, ihren beiden Geschwistern, der Mutter Jolanda, deren Mutter und Vater Leon. Vielleicht sollte man erwähnen, dass der Vater von Elena erst einmal als Leguan an der Geschichte teilnimmt. Diese Verzauberung war seine Strafe, das "Hexil" jene der Familie.

Es stellt sich im Laufe der Zeit heraus, dass nicht etwa Leon der Verbrecher an der Hexengesellschaft ist, sondern jemand ganz anderes. Und genau diese Person ist es auch, hinter der Elenas Vater her ist, und für dessen Verfolgung er sogar die Verzauberung auf sich genommen hat.

Ein besonderer Aspekt dieser  Bücher sind eingebaute Textboxen oder "Sonderseiten", auf denen wichtige "Informationen" über die Welt der (modernen) Hexen und ihre Lebensweisen zu finden sind, darunter auch Zaubersprüche, besondere Anfälligkeiten von Hexen (z.B. gegenüber Verliebtheit) - eben kleine Sonderfeatures.

Auf der bereits erwähnten Website von Marliese Arold ist ein Interview zu finden, das die Autorin mit einer ihrer Gestalten geführt hat - hier ein kleiner Ausschnitt. 

Marliese: Wie fühlen Sie sich als Grüner Leguan?
Leon Bredov: Ach, fragen Sie nicht! Den ganzen Tag sitze ich in meinem Terrarium, und die einzige Abwechslung ist es, wenn mir meine Tochter Elena frische Löwenzahnblätter und saftigen Paprika bringt. Das Schlimmste sind die Bemerkungen meine Schwiegermutter Mona. Sie redet ständig auf meine Frau Jolanda ein, dass sie sich einen anderen Mann suchen soll. Aber ich weiß, dass mich Jolanda über alles liebt ...
(...)
Marliese:
Ist es wahr, dass das Amulett äußerst starke magische Kräfte besitzt? Ich habe gehört, es soll von Mafaldus Horus stammen, einem mächtigen Schwarzen Magier, der vor vielen Jahren in Ägypten gelebt hat ... Mafaldus soll tot sein, aber die Schwarzen Zauberkutten wollen ihn ins Leben zurückholen.
Leon Bredov: Wer hat Ihnen denn diesen Unsinn erzählt? Niemand kennt den Aufenthaltsort von Mafaldus Horus ...
Marliese: Aber es gab diesen Magier wirklich?
Leon Bredov: Ich habe nichts gesagt ... Und jetzt möchte ich bitte eine Schüssel mit Paprikastückchen, mir knurrt schon der Magen!
Marliese: Natürlich, sofort. Vielen Dank für das Interview, Herr Bredov!

In den vier Bänden hält Marliese Arold ihre Spur und bleibt sich treu. Wer heiße Action mag, der ist hier eindeutig falsch, die Bücher lesen sich einfach unterhaltsam und sind durchaus nicht erst für Mädchen ab 10 Jahren geeignet, wie der Verlag vorschlägt. Gerade weil sie so wenig auf Action bauen, sondern auf unterhaltsames, kurzweiliges Erzählen, kann man sie ohne Weiteres auch schon jüngeren Mädchen bedenkenlos zum Schmökern in die Hand drücken.

Band 1: Der verhängnisvolle Fluch, Dezember 2008, 176 Seiten, EUR 9,95, ISBN-13: 978-3760728230
Band 2: Das magische Amulett, Dezember 2008, 170 Seiten, EUR 9,95, ISBN: 978-3760728247
Band 3: Das Rätsel des Dornenbaums, März 2009, 176 Seiten, EUR 9,95, ISBN: 978-3760740553
Band 4: Gefangen in der Unterwelt, Juli 2009, 176 Seiten, EUR 9,95, ISBN: 978-3760741796
Verlag: ArsEdition

Kommentare  

#31 Diana 2013-07-08 22:38
Hi
Ihr bin ein Riesen Fan von Magie Girls und
Würde wissen wollen wie sie ihr Buch eigentlich finden?
#32 Sally 2013-08-01 19:27
Der Sonderband kommt schon am 05.09.2013 raus, und kostet 5,00€. Freue mich schon auf weitere Bände.
Hier noch eine Frage an Sie Marliese: Werden Elena und Co. eigentlich auch älter, oder nicht.

Viele Liebe Grüße SELINA
#33 Elli 2013-09-17 21:08
Hi Marliese,
ich hab die letzten vier Bände und kaufe auch noch den sonderbaren.
Ich liebe ihre Bücher.
Wann kommt der 12.Band ungefähr raus?
GLG Elena :P
#34 Jana 2013-10-13 12:47
Hallo Marliese,
Ich finde deine Bücher super toll und ich wollte wissen, wie du auf die Namen der Charaktere kommst? Zbs.: Eusebius, Agneta und Jolanda
#35 Miranda Leuven 2013-11-06 14:18
Die Bücher sind echt super.
Ich hoffe es gibt einen Film denn ich liebe schauspielern !!
#36 Elena Förtsch 2014-01-07 17:06
Hallo Marliese,
ich wollte fragen ob es in „von dunklen mächten entführt“ auch wieder um elena und milan geht.ich muss wissen wie es mit ihnen weitergeht!!!! :D
GLG Elli
#37 Kathi 2014-01-25 18:19
Hi Marliese,
ich habe bisher alle erschienen Bände der Magic Girls gelesen und würde mich sehr über weitere Bände und vielleicht auch einen baldigen Film sehr freuen :D
Lg Kathi
#38 Lola 2014-03-15 19:29
Hi ich habe alle Bücher schon gelesen und bin ein Mega Hammer Fan von magic girls ich wollte wissen wie band 12 heißt und welche Farbe das Cover hat und über einen Film würde ich mich auch richtig Mega übelst freuen und sofort ins kino gehen :)
#39 Vanessa 2014-03-25 19:39
Marliese ich weis das es dich wahrscheinlich schon etwas nervt aber ich wüsste gerne ob der film ungefähr dieses jahr nächstes oder... Gedreht wird? :-| nur welches jahr damit ich weis ob ich dann das richtige alter habe ( will miranda spielen) könntet ihr hier schreiben was fürrollen ihr gerne spielen würdet damit ich weis ob ich eine chance habe :sad:
#40 Vanessa 2014-05-25 22:27
Ich würde gerne die rolle der miranda spielen
#41 lol 2014-05-31 13:52
Ich halte ein Refarat über den 4 Band und hätte ein paar fragen:

Wer sin die Hauptpersonen?
Welche Seiten könnte ich vorlesen?

wenn jemand eine Idee hat schreibt zurück am Mitwoch den 4.6.2014 muss ich halten
#42 JESSE 2014-08-21 16:47
Hey!!!
Ich möchte gerne Wissen, ob es nach Band 12. Auch noch weitere Bände von ,Magic Girls' gibt. Ich find eIhre Büche recht super mega Geil!!! Ich würde mich richtig über weitere Bände freuen!!!
Sie sind eine mega geile Autorin Marliese!!! Ich würde gerne Mal wissen, ob sie diese Bücher auch super geil finden!!!

Wie viele hoffe ich auch, dass die Magic Girls Bücher auch verfilmt werden!!!

Die Magic Girls Bücher sind meine absuluten Lieblingsbücher Marliese!!!

Ich Hoffe, Dass Sie Beim Schreiben Richtig Viel Spass Haben!!!

VLG JESSE
#43 Aeryn van den Berg 2015-11-11 17:13
hallo
ich mach ein Referat über deinen erstes buch von Magic Girls aber ich weiß nicht was ich vorlesen muss und es muss 3 Minuten dauern. können sie mir bitte sagen was ich vorlesen muss denn es ist für ein Referat und für einen Vorlesewettbewerb.
herzlichen grüßen von
Aeryn van den Berg

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.