Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Derrick und seine Fälle: Folge 78 - Eine Rechnung geht nicht auf

Derrick und seine FälleFolge 78
Eine Rechnung geht nicht auf

Die Eheleute Gudrun und Hans Hofstetter sind auf dem Nachhauseweg. Auf einer Kreuzung zwingt sie ein entgegenkommender PKW zu einem Ausweichmanöver. Hofstetters Wagen prallt gegen einen Baum. Derrick ist fassunglos über das Ermittlungsergebnis. Während Frau Hofstetter gleich tot war, hatte sich ihr Mann schwerverletzt aus dem Wrack befreit. Erst jetzt wurden ihm die tötlichen Verletzungen zugefügt. Vermutlich überfuhr ihn der Unfallverursacher...

Derrick und BergerWarum sollten Gangster, die vor einigen Minuten einen Einbruch geplant haben, einen fremden Mann überfahren, nur weil sie gerade jetzt nichts mit der Polizei zutun haben wollen? Dieser Grund erschließt sich mir nicht ganz. Dennoch tun es die Gangster.

Der verunglückte Autofahrer hat die Unfallverursacher, die allesamt Gangster waren gesehen, darum muss er sterben. Genauso wie seine Frau, die bereits beim Umfall selbst ums Leben kam. Zurück bleiben drei kleine Kinder als Vollwaisen, und die wohnen ausgerechnet in Derricks unmittelbarer Nachbarschaft. Klar also, dass der Oberinspecktor persönlich in den Fall involviert ist und alles daran setzt, die Unfallfahrer und Mörder zu fassen.

Mäßige Folge tortz guter Darsteller. Großstatdrevier-Sheriff Arthur Brauss in gewohnter Rolle als Obergangster nebst Tommi Pieper und Wolfgang Müller (später K3-Ermittler).

1998 wurde  Derrick eingestellt. Als ein italienischer, weiblicher Fan von der Einstellung erfuhr soll diese sich das Leben genommen haben. So jedenfalls behauptet es ganz seriös der Spiegel im Dezember 1997. Derrick hatte Fans in der ganzen Welt, sogar in der Mongolei.


Besetzung: Horst Tappert , Fritz Wepper ,  Willy Schäfer , Arthur Brauss, Tommi Pieper, Wolfgang Müller, Lisa  Kreutzer, Holger Petzold  und andere  
Stab: Buch: Herbert Reinecker, Titelmusik: Les Humphries, Musik: Frank Duval, Produzent: Helmut Ringelmann, Regie: Helmuth Ashley. Eine Produktion der Telenova Film und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Erstausstrahlung: 12.12.1980 (ZDF)


Diese Folge ist enthalten auf Die Derrick Collector´s Box Vol.6
MORE Home Entertainment GmbH & Co. KG 2009

 

 

Kommentare  

#1 Friedhelm 2010-05-07 21:56
"Derrick" war eine dieser typischen Teamserien von Herbert Reinecker. Die Art und Weise wie die Personen sprachen und sich gaben war ein Merkmal, dass man in allen Arbeiten Reineckers wieder fand.

Im Übrigen hatte der Mann einen Dienstgrad, den es eigentlich gar nicht mehr gab.

Den Spiegelbeitrag darf man getrost ins Reich der Fantasie schicken...
#2 G. Walt 2010-05-08 00:15
Ein Reinecker war deutlich von anderen Krimis zu unterscheiden, das stimmt. Doch diese Art und Weise hat gerade zum Derrick gepasst - wie ich fand. Wenn auch viele Folgen Schrott waren.

Das mit dem Spiegel-Artikel lasse ich mal so stehen.

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles