Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Offener Brief an illegale Downloader

In (Multi-)Medias Res - Die Multimedia-KolumneLiebe Freunde!
DIES IST EIN OFFENER BRIEF AN ALLE ILLEGALEN DOWNLOADER!

Ein Freund und großer Hörspielfan machte mich am Mittwoch darauf aufmerksam, dass es die aktuelle FAITH – Folge schon als illegalen Download gibt. VÖ Datum war ZWEI Tage später!

Das heißt, der Mensch der FAITH #39 hochgeladen hat und zur Verfügung stellte, hat bei uns im Shop bestellt!


DANKE AUCH!

Hier der Link zu www.boerse.bz

Und diese User bedanken sich bisher dafür:

  • argetim, BloodyPleasure, Blue Devils, DjCee, Fische1968, Gucky92, kaifalke, Kontinuum, leecher1979, limitedone, lordabortion, Mad Dog2, Main1736, Medelin, rainerschied, ReBmoB, Space82, Susi4710, thomas70, Troll123 co2fussabdruck, kaifalke, Vorbi

Der eine oder andere Name kommt mir aus den offiziellen Foren bekannt vor … Traurig …

Erstaunlicherweise wird sich auch noch dafür bedankt, dass diese Type „Ohne Worte“ die Datei hochgeladen hat.

Traurig auch, dass es beweist: „Ohne Worte“ hat bei uns bestellt!

Wir wollen unsere Fans belohnen, dass sie uns mit direkten Abverkäufen unterstützen und deswegen versenden wir die Neuerscheinungen einige Tage vor VÖ … und wurden nun dafür belohnt, dass ein Käufer unser Hörspiel hochgeladen hat und anderen Usern zur Verfügung stellt. Was für ein Verfall … ein Verfall der menschlichen Moral … die Dekadenz unserer neuen, tollen und immer schneller werdenden Gesellschaft …

In einer Gesellschaft, die nicht mehr fähig ist, miteinander zu kommunizieren und Gefühle zu zeigen. Die Werte wie Moral und Anstand nicht mehr vermitteln mag … Wir degenerieren und daran sind wir schuld! WIR! Und nicht genug, wir verderben auch unsere eigenen Kinder!
Wir haben uns wirklich erfolgreich weiterentwickelt… „Homo Sapiens Internetis Multimedialis“… Nach dem Motto: Für lau ist schlau …!

Und jetzt mal ein klares Wort an JENE, die das nutzen:

Wisst ihr eigentlich was ihr damit macht? Wisst ihr, dass ihr das Fortbestehen der Serie gefährdet? Habt ihr eine Ahnung davon, wie viele Entbehrungen ich persönlich treffen musste, um diese Serie bis zur Nummer 39 zu produzieren?

Denkt ihr wirklich, nur weil die Serie noch läuft, würden wir ihn Geld schwimmen?

Habt ihr jemals das Wort Anstand und Moral gehört? Ihr könnt es euch nicht leisten, eine CD für 6,99€ zu kaufen? Aber eine Schachtel Zigaretten geht immer, oder? Oder ein Bierchen? Hm?

Ihr gefährdet nicht nur das weitere Bestehen dieser Serie, sondern auch der anderen Serie: Damit meine ich Larry Brent!

Und ihr widert mich persönlich an… Anwidern heißt bei mir: Irgendwann habe ich keine Lust mehr, für euch ******* Hörspiele zu produzieren! Dann ist eben Schluss!

Der Dumme dabei bin nicht nur ich, sondern auch die tausend Käufer, die immer ehrlich ihre Serien unterstützt haben. Das sind die Menschen, die noch wissen, was es heißt, Moral, Verstand und Anstand zu besitzen. Für diese Menschen produziere ich Hörspiele. Jene Menschen, die das Medium zu schätzen wissen und mit unseren Produktionen Spaß haben.

Erst kürzlich war eine Bekannte von uns zu Besuch und erzählte von Ihrem Kino-Besuch. Ihr Kind hatte Hanni & Nanni im Kino gesehen. Daraufhin empfahl ich ihr die Hörspielserie.

Die Antwort der Mutter: „Ach, da schau ich im Internet nach und lade es runter …“ Auf meinen Blick hin wurde sie kleinlaut und sagte verschämt: “… ist illegal, oder?“

Ja, verdammt noch mal es ist illegal! Es ist nicht nur illegal, es ist auch unheimlich BLÖD! Denn dadurch schneidet ihr euch selber ins Fleisch. Dadurch beschließt IHR (jene die illegal konsumieren) das Ende der Serien!

WOLLT IHR DAS?

Ich besitze kein Einfamilienhaus, keinen Porsche, hey nicht mal einen BMW oder Mercedes, mein Auto ist 19 Jahre alt! Und ich habe auf einen Neuwagen, bzw. Gebrauchten und vieles mehr verzichtet und das Geld, also Privateinlagen, in meine Existenz, mein Geschäft investiert, damit ich unsere Serien nach vorne bringe!

Weil ich an diese Medium glaube und weil ich dachte, die Menschen, die das Hören mögen, würden dafür auch gerne zahlen.


Ich gehe so gut wie niemals aus und habe zwei Kinder und eine Frau. Eine Frau, die nach einem Jahr Erziehungsurlaub wieder arbeiten gehen musste, weil wie bei vielen Familien das Geld einfach nicht langt. Ich lebe absolut bodenständig, normal, ohne Luxus.


… und trotzdem zahle ich für meine Musik, meine Filme, meine Hörspiele. Das ist für mich selbstverständlich. Oder geht ihr ins Lokal, esst und verschwindet einfach ohne zu zahlen? Denkt mal drüber nach.

Wir können doch mit dieser Mentalität: alles Umsonst im Internet. Wir können doch nicht so weitermachen.

Was, verdammt noch mal, sind wir denn Vorbilder für unsere Kinder? Ja, schämt ihr euch überhaupt nicht? Was wollt ihr euren Kindern denn vermitteln? Dass die Musik, Filme und Hörspiele im Internet umsonst sind? Ihr seid Heuchler und Doppelmoralisten!

Und eins seid ihr gewiss nicht: FANS!

Ihr seid DIEBE! Ihr seid kriminell und ja, ihr könnt mich jetzt belächeln und euch entspannt nach hinten lehnen und euch belustigen, aber ich sage euch eins: Nichts bleibt auf dieser Welt ungestraft! Niemand von euch entkommt seiner gerechten Strafe. Früher oder später …

Für mich seid ihr ohne Gewissen, ohne Moral, ohne Anstand. Und nochmals: Schämt euch! Die Auflagen der kleinen Labels betragen gerade mal 1.000 bis 2.000 Einheiten und diese Leute beraubt ihr? Den kleinen Mann, der sich einen abbuckelt um über die Runden zu kommen? Ihr beraubt euch selbst!

Ich hatte mir lange überlegt, ob ich dies hier schreiben sollte und es ist richtig! Denn es widert mich regelrecht an, wenn immer behauptet wird, die illegalen Downloads würden uns Hörspielmachern nicht schaden! SO EIN QUATSCH! Natürlich machen sie das!

Wenn ich von einer Serie 800 oder 1000 Stück regulär verkaufe und im Gegenzug 15.000 illegale Downloads habe? Ja, genau, das sind die Zahlen. Oh, habe ich euch jetzt überrascht? Dachtet ihr es wären 10.000 oder 50.000 oder gar 100.000 reguläre Abverkäufe? Nein, ihr liebenswürdigen Diebe, es sind nicht mal tausend. Im fünfstelligen Breich sind nur die illegalen Downloads. Und manche Serie schafft es nicht mal auf 500 verkaufte Exemplare.

Während die illegalen Downloads das 20fache betragen! Wer will mir denn da erzählen, sie würden nicht schaden?

Es hat auch nichts mit der Qualität, oder dem „Überangebot“ zu tun. Es hat einfach damit zu tun, dass die illegalen Dateien mit einem Mausklick auf meinem PC sind. Anonym, schnell, sofort, bequem und obendrein habe ich noch nicht mal was dafür gezahlt! GEIL! Nicht?

Und ja, mir ist klar: Nicht jeder illegale Downloader würde sich die Serien kaufen, aber es würden nur 5 Prozent von den illegalen Downloads reichen, um eine Serie weiter zu finanzieren.

Das beste Beispiel: Butler Parker: Da hätten nur 500 Käufer mehr gelangt, dass wir heute mindestens bei Folge 20 wären.

Aktuelle abverkauften Einheiten von der ersten Folge: 985 Exemplare!

Was soll ich dazu noch schreiben? Und viele andere Labels haben noch weitaus weniger abverkauft und dann heißt es in den Foren: „und schon wieder eine Serie eingestellt …“ Und was wird da nicht alles über die bösen Labels geschrieben!

Leute, ihr illegalen, tollen Hechte, macht nur weiter so. Saugt weiter. Habt Spaß. Die Quittung gibt es später.

Was die Quittung sein wird? Nein, keine Angst, ich werde nicht vor eurer Tür stehen und euch Böses antun, das macht ihr ja selber.

Nein, die Quittung ist: Dass sämtliche Serien eingestellt werden. Ihr arbeitet erfolgreich darauf hin.

DANKE!

Fakt ist: Die Kleinlabels sind an ihre Grenzen gelangt. Wir können bei gleich bleibender Qualität nicht kostengünstiger kalkulieren.

Ihr „Diebe“ betrügt mich, die R & B Company, die Schauspieler, die Tonstudios, die Vertriebe, den Handel, die Presswerke.

Ihr betrügt all die Menschen die mit viel Arbeit ihr Geld verdienen! Ihr seid asozial!

Ehrliche Käufer und Fans sollten sich durch meine emotionalen und ehrlichen Worte nicht betroffen fühlen.

Mir ist klar, dass dies nichts ändern wird, aber ich bin Simeon Hrissomallis und ich lasse mir meine Meinung zu MEINEN Produktionen und MEINER Existenz nicht verbieten. Ich hab mich lange zu diesem Thema zurückgehalten, aber wir wissen ganz genau, was hinter unseren Rücken mit unserer Arbeit getrieben wird.

Und es ärgert mich, dass mein geistiges Eigentum, meine harte Arbeit illegal konsumiert wird! Da werde ich mal so richtig sauer! Ich habe mir durch harte Arbeit, vielen Entbehrungen, Blut und Schweiß meine Existenz aufgebaut und zur Hölle: Ja, ich bin direkt und vielleicht manchmal unangenehm, aber eines bin ich mit Sicherheit nicht: Jemand ohne Rückgrat, ein Heuchler, ein Doppelmoralist und ganz wichtig: Ich beklaue Menschen nicht!

Das wars!

Habt ´ne schöne Zeit!

Euer
Simeon Hrissomallis

Kommentare  

#31 Laurin 2013-05-21 12:35
Nun müssen wir da auch etwas mit den Vergleichen aufpassen. Das Geschrei seitens der Musikindustrie (es ist ja schon wieder merklich stiller geworden) war mit Sicherheit manchmal heftig überzogen. Da geht es um Verkaufszahlen die bereits reinkommen nach Abzug der illegalen Downloads, von denen ein kleines Hörspiellabel nur träumen kann.

Natürlich sind, sagen wir mal, 97 Prozent der illegalen Downloader keine potentiellen Käufer, sondern Menschen, die einfach überall zuschlagen, um etwas für Lau abzustauben. Müssten sie es kaufen, würden sie das besagte Produkt nicht mal von der Seite her ansehen. Ihnen ist es auch völlig egal, ob da eine Serie wegen geringer Verkaufszahlen eingestellt wird oder nicht.

Nehmen wir weiter an, das von den verbleibenden 3 Prozent rund 2 Prozent durchaus ein gewisses Interesse am Produkt haben, aber die Gunst der Stunde nutzen, weil sie es (Interesse hin oder her) nicht kaufen würden. Das bringt dem kleinen Label nämlich auch nichts, weil sie eben erst einmal keine potentiellen Käufer sind. Es könnte hier aber auch eventuell den Einen geben, dem das Produkt gefällt und der sich dazu entschließt, weitere Folgen zu kaufen (also legal). Damit könnte man leben, aber verlassen sollte man sich auf eine solche Einsicht wirklich nicht.

Bleibt also noch 1 Prozent, die potentielle Käufer wären, aber es sich stattdessen Illegal herunter laden. Nun kommt das Problem: Für die Musikindustrie oder größere Labels sind 1 Prozent ungefähr genauso maßgebend wie eine volle Windel. Bei kleineren Labels, die ihr gesamtes Geld in ihre Produktionen stecken, kann das eine Prozent durchaus die Einstellung einer Serie bzw. die Schließung des Labels ausmachen.

Als nächstes dürfte der Brief oben erst einmal jedem Illegal-Junkie am Arsch vorbei gehen. Da sollten wir uns im klaren drüber sein. Solch ein "Brandbrief" ist auch für das Label nicht unbedingt förderlich, denn sowas schreckt potentielle Kunden eventuell ab, die ein Produkt zwar legal herunter laden wollen, aber nun eher verunsichert werden. Etwas mehr Sachlichkeit und weniger Emotionen wäre da eventuell förderlicher gewesen. Fakt ist aber auch, das es nichts bringt, die Illegalen Downloader an den Pranger zu stellen, weil sie hier etwas "nutzen", was ihnen quasi vor die Füße geworfen wird. Solange man das Übel nicht bei der Wurzel packt, in diesem Fall denen an den Kragen gehen kann, die diesen Diebstahl erst ermöglichen, wird man der Gesamtsituation wohl kaum Herr werden.
#32 Loxagon 2013-05-21 13:26
Das wollen die Firmen ja immer noch nicht wahrhaben dass die Anzahl der Raubkopierer/Downloader die sich das Produkt eh niemals kaufen würden bei über 90% liegt. Somit ist für alle großen Labels der Schaden bestenfalls ...uninteressant. Lediglich kleine Labels sind halt betroffen und da können schon 50 Käufe mehr oder weniger entscheidend sein.
#33 G. Walt 2013-05-21 15:28
In Zukunft werden noch mehr Musikanbieter im Netz die Kunden bescheren. Spotify wird Konkurrenz bekommen. Dann gibt es zwar auch Werbung, und wer ein paar Euro pro Monat berappt, den verschont die Werbung. Aber das ist die Zukunft der Musik. Gema-Gebührne werden bezahlt, und das wars. Musikmillionäre wird es dann in 10 Jahren nicht mehr so viele geben. aber alle Musiker können mindestens gut davon leben, oder es als Nebenverdienst abbuchen. Für mich geht das in Ordnung. Die CD steht auf dem Abstellgleis. Ist doch klar.

Hörspielproduzenten haben es da aber schwerer. Sie müssen wieterhin verkaufen. Mindestens als Download. Denn dass sich kleine Hörspielproduzenten bei der Gema entsprechend beteiligen ist unwahrscheinlich
#34 Kerstin 2013-05-21 17:05
Bei der Fülle an Filmen und Musik im Internet kann ja sowieso kaum einer mehr so richtig unterscheiden, was da nun legal und was illegal da drin ist.

Wenn man beispielsweise ein bestimmtes Lied auf Youtube sucht, erscheint das im Idealfall in einer Fassung, die wirklich vom richtigen Star gesungen und gespielt wird, noch dazu in guter Bild- und Tonqualität. Aber dutzendweise erscheinen verwackelte Aufnahmen, die Fans bei Livekonzerten aus der hinteren Reihe mit ihrem Handy aufgenommen haben, Tausende Hinterköpfe verdecken den Blick auf die Bühne und der Lärm des Publikums übertönt die Musik. Eine Zumutung! Nicht besser sind die Cover-Versionen, die irgendwelche mäßig begabten Fans vom Typ Mutters Goldbubi in ihren Kinderzimmern selbst aufgenommen haben.

Wie legal diese Aufnahmen da eingestellt sind, auch im Hinblick auf Urheberrechte, kann ich nicht beurteilen. Aber die halten bestimmt keinen davon ab, sich das Original auf CD, aufgenommen in guter Studioqualität, zu kaufen.

Solche Nachahmungen wird es aber auch im Hörspielsektor nicht geben. Da setzen sich doch bestimmt nicht ein paar Leute zusammen, lesen mit verteilten Rollen ein Buch vor und stellen das ins Netz.

Hat man eigentlich schon mal gehört, ob jemand E-Books illegal verbreitet?
#35 Pisanelli 2013-05-21 17:47
@Kerstin: Du scheinst Dich ja nicht sehr gut auszukennen. Natürlich werden auch so gut wie alle ebooks im Netz illegal angeboten. Man muss nur die richtigen Seiten kennen, dann kriegt man alles. Und das ist technisch auch praktisch nicht verhinderbar. Jeder Kopierschutz kann geknackt werden.
#36 Laurin 2013-05-22 01:33
Kerstin, im Netz bekommst du alles. Wenn es sein muss laden sie dir sogar die Gebeine meiner Großmutter hoch. Das ist eben die dunkle Seite der so hochgelobten modernen, vernetzten Welt. Und was die Cover-Versionen von Songs angeht, Kerstin, die schau ich mir auch bei Youtube an. Da gibt es einige (zum größten Teil junge Mädels), die singen den Song manchmal besser als der/die betreffenden Originale und manche sind mittlerweile echt professionell in Bild und Ton. Da läuft das aber bestimmt über bestimmte Nutzungsrechte. Und wenn mir an Musik etwas richtig gut gefällt, dann kauf ich die CD, so einfach ist das für mich, denn dann will ich die Musik auch vernünftig und in guter Qualität hören wollen wann ich will und ohne jedes mal den PC anschmeißen zu müssen. Bei Youtube ist es auch so, das alles, was nicht über die GEMA abgesichert ist, nicht direkt abgespielt werden kann. Auch da gibt es aber Umwege um das zu umgehen.
#37 Kerstin 2013-05-22 09:21
Stimmt, ich kenne mich da nicht sonderlich aus. Würde mir auch gar nichts bringen, schon weil ich keinen E-Book-Reader habe und von illegalen Downloads gar nicht profitieren könnte, selbst wenn ich wollte. Außerdem hält sich meine kriminelle Energie doch sehr in Grenzen.

Das mit den gut singenden Cover-Mädchen will ich nicht abstreiten. Es gibt halt nur einige wenige Frauen, deren Gesang mich begeistert, meist höre ich lieber, wenn ein Mann singt (die quietschen nicht so hoch). Und da will ich dann das Original haben, am liebsten mit einem schönen Video dazu. Manches, was ich auf ehrlich gekaufter CD habe, gucke ich zwischendurch auch auf Youtube, des Videos wegen. Trotzdem bin ich beim Surfen auf einige grottenschlechte Cover-Versionen gestoßen, wo mir fast die Plomben aus den Zähnen gesprungen wären und meine Katzen rennen entsetzt davon, wenn so einer anfängt zu jaulen. Die haben aber auch ein Selbstvertrauen, dieses jämmerliche Geheul und schiefe Geklimper an die Öffentlichkeit zu bringen! Klar, ohne Tonstudio klingen auch die Profis meist nicht so besonders, aber warum sollte sich einer sowas anhören wollen? Man kann das schönste Lied kaputtmachen.

Aber zurück zum Thema: Jammern die Verlage denn auch, wenn E-Books illegal verbreitet werden?
#38 Pisanelli 2013-05-22 09:48
Das Problem ist auf jeden Fall bekannt und z.B. DRM-Kopierschutz versucht man, die illegalen Downloads zu verhindern. Für Hacker ist das aber auch kein Problem.
Ich weiß, dass häufig noch unveröffentlichte Werke illegal angeboten werden und da sind meiner Meinung nach die Schuldigen in den Verlagen oder Druckereien selbst zu suchen. Denn wer könnte so früh an die Originale kommen? Aber das unveröffentlichte Zeug ist natürlich am interessantesten und begehrtesten.
Meiner Meinung nach ist der Kampf gegen Raubkopien ein Kampf gegen Windmühlen. Es lässt sich nicht verhindern und vermutlich nur rudimentär eindämmen. Letztendlich werden die Erzeuger sich damit abfinden müssen und es wie gesagt, schon in die Abschreibungen mit einkalkulieren.
Es gibt übrigens auch eine Argumentation pro illegalen Downloads, obwohl ich nicht weiß, ob die berechtigt ist. Durch die illegalen Downloads würden (vor allem) viele kleinere Werke bekannt, die sonst gar nicht in der Öffentlichkeit erscheinen würden und gewönnen so einen gewissen Werbeeffekt. Der Griff auf das Illegale würde dazu führen, dass Interessierte sich auch legal zu einem bestimmten Autor z.B. Werke runterladen wollten und auf diese Weise würde man den Verkauf unterstützen. Es gibt sogar die Theorie, dass es Verlage gibt, die sowas bewußt unterstützen bzw. hinnehmen aus eben diesem Grund.
Aber ob das der Wahrheit entspricht, kann ich nicht sagen.
#39 Mikail_the_Bard 2013-05-24 09:31
Bin beim googlen mit dem Stichwort Larry Brent auf diese Seite gestoßen www.gratis-hoerspiele.de/kostenlose/streams/larry-brent/ die Teile kann's doch gar nicht umsonst geben! Interessant auch die Pressestimmen unter www.gratis-hoerspiele.de/presse/
Oder sollte das wirklich den Tatsachen enstprechen? Dafür wären es aber ziemlich viele "Hörproben" von Larry Brent kostenlos...

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles