Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Derrick und seine Fälle: Folge 280 - Mama Kaputtke

Derrick und seine FälleFolge 280
Mama Kaputtke

Eine 22-Jährige wird in einem Wald tot aufgefunden.

Ihre letzten Worte wurden vom Tonband eines Ornithologen aufgezeichnet, der es zufällig ganz in der Nähe platziert hatte.

Derrick findet heraus, dass die Tote Prostituierte war und ihre Kunden offenbar erpresst hat. (1)


Der vorletzte Derrick zählt nicht unbedingt zu den besten. Aber er ist wenigstens krimitauglich und ein waschechter Whodunit. Hinzu kommen klasse Darsteller, die bis auf einen, Derrick zum letzten Mal beehren. An erster Stelle sei Susanne Uhlen genannt, die ihren Einstand in der Folge 7 "Madeira" feierte und neben dem großen Curd Jürgens ihr Können unter Beweis stellte. Der meist den Mörder mimente Wolf Roth spielt eher einen Verzweifelten, der einer allzu großen Versuchung erlag und damit einen Mord provozierte. Thomas Schücke, einst Jungstar im 80er-Jahre-Derrick "Keine schöne Fahrt nach Rom" hat ihr nochmal eine deutlich gereiftere Rolle.

Mit einem eher farblosen Einsatz verabschiedet sich Volker Lechtenbrink als Klavierspieler. Werner Schnitzer und Henry van Lyck waren ebenso stets gern gesehene Derrick-Gesichter. Und Sonja Sutter ist ein letztes Mal in einer ihrer üblichen Performances zu betrachten. Von all den genannten sehen wir in der letzten Folge nur noch Günther Kaufmann wieder.

Warum gerade er in den letzten Folgen so oft auftaucht und zuvor eigentlich nur in Folge 32 "Eine Nacht im Oktober" eine Minirolle hatte, weiß wohl nur der Produzent. Und den kann man nicht mehr fragen. Günther Kaufmann verstarb 2012. Kaufmanns Leben selbst war ein regelrechter Krimi. So machte er 2002 eine Falschaussage zu Gunsten seiner Ehefrau und ging dafür ins Gefängnis. Er wollte seine Frau schützen.

Zum letzten Mal sorgt Frank Duval für die Musik im hintergrund. Er prägte die Serie musikalisch, vor allem in den späten Siebzigern und zu Beginn der 80er Jahre. Sein Einfluss bei Derrick ist nicht wegzudenken. Seine Treue hielt er dem Krimi bis zum Schluss.

Trotz eines spannenden Beginns und eines Ende mit Knalleffekt lahmt der Krimi in der Mitte leider streckenweise.

Darsteller: Horst Tappert, Fritz Wepper, Willy Schäfer, Susanne Uhlen, Wolf Roth, Sonja Sutter, Thomas Schücke, Carolin Fink, Volker Lechtenbrink, Werner Schnitzer, Henry van Lyck, Günther Kaufmann und andere
Stab: Titelmusik: Les Hmphries, Musik:  Eberhard Schoener Regie: A. Weidenmann Produzent: Helmut Ringelmann. Eine Produktion der Telenova Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Erstsendung: 17.04.1998

(1) ZDF
Bild: ZDF

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles