Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

»The New Me« - Miranda, 2. Staffel

1»The New Me«
Miranda, 2. Staffel

Miranda geht auch in Deutschland auf DVD nun endlich (im Sinne von ›das wird auch Zeit‹) in die zweite Runde, nachdem im Vereinten Königreich Weihnachten 2014 die allerletzte Folge der Serie lief. Ich hoffe, dass die Lücke in Deutschland alsbald geschlossen wird.

Aber hier gehts jetzt erstmal um die Folgen 7-12 der Serie ...


Miranda, 2. StaffelMiranda (Miranda Hart) ist am Boden zerstört, denn Gary ist nach Hongkong gegangen und so berschließt sie irgendwann, sie müsse ein neues Ich (A New Me) sein, um wieder leben zu können.

Der Plan hört sich nicht schlecht an, aber Miranda Hart hat für ihre Serienfigur Miranda wieder einen ganzen Haufen Fettnäpfchen in petto, in die die Besitzerin eines Scherzartikelladens sehr zur Freude des Zuschauers nicht nur hineintritt, sondern in denen sich Miranda geradezu suhlt.

So hört sie auf ihrer Mailbox nur die Nachricht, dass sie zu seiner Beerdigung kommen soll, aber sie hört nicht wer der oder die Tote ist. Und als Miranda auf der Beerdigung eintrifft muss sie, bevor sie herausgefunden hat, wer da im Sarg liegt, eine Rede halten ...

»Queen Kong« war Mirandas Spitzname auf der Schule. Eine ihrer Freundinnen aus dieser Zeit heiratet, aber eher Nachbars Lumpi, so spitz ist der Kerl. Auch »Queen Kong« baggert er an ... Es ist an der Zeit, eine Falle zu stellen, wenn da nicht noch ein paar andere Männer wären.

Zu allem Überfluss kehrt dann auch Gary zurück und Miranda findet eine Freundin und muss gemeinsam mit der Mutter zum Psychiater...

Miranda hat eben viele Fettnäpfe zu überwinden und das neue Ich ist dabei auch nicht gerade ein Hilfe ...

Miranda, 2. StaffelDie Ankündigung liest sich so ...

Die britische BBC-Sitcom Miranda, die von Stand-Up-Comedian Miranda Hart entwickelt wurde, basiert auf ihren semi-autobiografischen Radiohörspielen. Drei Staffeln wurden bereits produziert, und die Resonanz der britischen Zuschauer UND Kritiker gleichermaßen war geradezu überschwänglich („Brilliant“ – The Financial Times, „I can’t stop laughing at Miranda“ – The Guardian, “Miranda Hart is one of the funniest actresses on television” - The Times). In Deutschland war die absurde und urkomische Serie im Abendprogramm des Disney Channels zu sehen.
Nun ist Großbritanniens "Queen of Comedy" Miranda Hart zurück mit der 2. Staffel ihrer mehrfach ausgezeichneten Serie:
Egal, was Miranda im Leben anpackt - sei es ein Date oder der Umgang mit ihrer überfürsorglichen Mutter - immer scheint sie dabei auf die Nase zu fallen und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.
Seit Gary nach Hong Kong gegangen ist und mit ihm die Chance auf eine Beziehung, verbringt Miranda ihre Zeit vor dem Fernseher – den ganzen Tag im Pyjama in Gesellschaft von Keksen. Doch schließlich nimmt Miranda Stevies Rat an, sich nicht länger hängen zu lassen, sondern ihr Leben zu ändern. Sie will sich selbst neu erfinden und fit werden. Dafür stellt sie sich gern den Herausforderungen des Lebens: Kekse backen, sich endlich wieder um die Pflanzen kümmern und zu der Frau werden, die bei ihrer ständig unzufriedenen Mutter und der Internatsrivalin Tilly gut ankommt. Aber schafft sie das? Mit jeder Menge Spaß und Witz ist Miranda wieder da - besser und lustiger denn je.

Miranda, 2. StaffelMiranda Hart kann auch in der zweiten (ebenfalls sechs Folgen umfassenden) Staffel das sehr hohe Niveau der Serie problemlos halten. Die Folgen sind einfach nur saukomisch, manchmal etwas derb, aber ohne albern zu werden.

Die Hauptfigur und die Fettnäpfchen sind oft das Geheimnis einer guten Comedy-Serie und Miranda Hart schreibt der von ihr dargestellten Miranda nicht nur ganz hervorragende Fettnäpfe, sondern sie spielt auch großartig wie sie hineintritt.

Auch der Rest vom Cast (ob regulär oder Gaststar) unterstützt sie grandios. Hier ist aus einem großartigen Team besonders Patricia Hodge als Mirandas Mutter hervorzuheben.

Allein schon der Prolog einer jeder einzelnen Folge ist immer ein besonderes Erlebnis, denn Miranda reißt die Wand ein und wendet sich an das Publikum vor dem Fernseher und bringt die Zuschauer in Sachen ihrer Entwicklung auf den neuesten Stand, bevor es dann mit dem Vorspann losgeht.

Was ich zudem jeden ans Herz legen möchte, trotz einer guten deutschen Synchronisation, ist die englische Fassung, denn britisches Englisch ist so wundervoll und die Sprachmelodie so einzigartig. Da lohnt sich die Originalfassung gleich doppelt.

Tolles englisches Fernsehen, wunderbar komisch. Unbedingt zulegen. Ich freu mich schon jetzt auf die dritte Staffel... und das Happy End von Weihnachten 2014. Miranda Hart, geboren in Torquay [sic!], ist großartig ...

Miranda, 2. StaffelInhalt Episoden:
Folge 1 Das neue Ich
Miranda ist niedergeschlagen, seit Gary nach Hongkong aufgebrochen ist. Doch dann beschließt sie, dass die Traurigkeit ein Ende haben muss. Sie will sich nun von Grund auf verändern und so ihr ganz neues Ich entdecken. Als in Clives Restaurant ein attraktiver neuer Koch auftaucht, gerät Mirandas Entschluss, den Männern abzuschwören, jedoch ins wanken und sie verabredet sich mit ihm. Dann taucht unverhofft Gary wieder auf und Miranda ist hin- und hergerissen zwischen Freude und Verwirrung.

Folge 2 Die Patentante
Durch eine Nachricht auf ihrer Mailbox erfährt Miranda, dass am heutigen Tag eine Trauerfeier stattfindet und sie eingeladen ist. Doch es gibt ein Problem. Sie hat keine Ahnung, wer eigentlich gestorben ist. Dummerweise wurde bereits beschlossen, dass ausgerechnet Miranda die Trauerrede halten soll. Garys Freunde Chris und Alison wünschen sich Miranda als Patentante für ihr Kind. Sie ist darüber alles andere als begeistert, denn die beiden haben sich überlegt, dass sie auch bei der Geburt dabei sein soll.

Folge 3 Alle sind verrückt vach Miranda
Miranda und Gary sind nun endlich soweit, sich einzugestehen, dass sie eine Schwäche füreinander haben. Sie wollen mit einem Date einen gemütlichen Abend einleiten, der im Bett enden soll. Als das nicht so recht funktioniert, beschließen sie, es in einem spontanen Moment einfach zu tun. Unterdessen steckt Mirandas Cousine Tilly mitten in den Hochzeitsvorbereitungen. Ihr zukünftiger Ehemann Rupert scheint jedoch ein wahrer Schürzenjäger zu sein und er ist ganz verrückt nach Miranda.

Folge 4 Der Tiefpunkt
Miranda hat sich mit Tamara angefreundet, die seit kurzem in Garys Restaurant arbeitet. Die neue Freundin ist allerdings sehr viel jünger als Miranda. Sie überredet Stevie und Miranda zu einer ausgiebigen Clubtour, was die beiden eigentlich völlig überfordert. Außerdem nimmt Tamara die zwei zu einem Malkurs mit. Miranda, die mit Nacktheit eigentlich ein Problem hat, beschließt, bei dem Malkurs als Aktmodell zu posieren. Unterdessen plaudert Clive versehentlich aus, dass Gary mit Tamara verheiratet ist.

Folge 5 Beim Psychologen
Miranda hat sich mal wieder in eine schwierige Situation gebracht. Um sie daraus zu befreien, hat Penny zugestimmt, ein psychologisches Gutachten erstellen zu lassen. Beim Psychologen angekommem versuchen Miranda und Penny, möglichst normal zu wirken, doch das geht völlig daneben. Nach und nach kommen ungewollt immer mehr Streitpunkte zwischen Miranda und Penny zur Sprache und Miranda stolpert dabei von einem Missgeschick ins nächste.

Folge 6 Das Perfekte Weihnachten
Miranda und Stevie sind wie jedes Jahr bei Penny und Mirandas Vater Charles zur Weihnachtsfeier eingeladen. Doch Miranda nervt das Weihnachtsfest zu Hause. Daher beschließt sie kurzerhand, gemeinsam mit all ihren Freunden Weihnachten zu feiern. Im Laufe des Tages stellt sich jedoch heraus, dass sie alle völlig unterschiedliche Wünsche und Erwartungen haben. Miranda platzt schließlich der Kragen, und so kommt es doch noch zum gemeinsamen Familienfest.

Cast:
Die durchgehenden Rollen und ihre Darsteller:
Miranda - Miranda Hart
Gary Preston - Tom Ellis
Stevie Sutton - Sarah Hadland
Penny, Mirandas Mutter - Patricia Hodge
Tilly - Sally Phillips
Fanny - Katy Wix
Clive Evans - James Holmes

Stab:
Nach einer Idee von Miranda Hart
Buch: Miranda Hart
Regie: Juliet May
Musik Alex Eckford
Produktion BBC Productions
Producers Nerys Evans (Series 1), Emma Strain (Series 2 & 3)
Executive Producers Jo Sargent


Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles