PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Lawman

LawmanLawman

Der reiche Rancher Vincent Bronson hat im Städtchen Sabbath das Sagen. Als er und seine betrunkenen Cowboys ion Bannack unabsichtlich einen alten Mann erschießen, weiß natürlich jeder, dass dies ein Unfall war - jeder, außer dem Marshall von Bannack, Jered Maddox. Als unbestechlicher Verfechter von Recht und Gesetz, ist er erschossen, die Mörder vor Gericht zu bringen. Maddox verfolgt sie bis nach Sabbath und stellt dort klar, dass er die Männer festnehmen oder jeden von ihnen erschießen wird, der Widerstand leistet.

Als er einen faulen Deal mit Bronson ablehnt, wollen dessen Männer die Gewehre sprechen lassen. Doch Jered Maddox ist kein Mann, der sich so leicht abschrecken lässt. Er will die Killer nach Bannack bringen - tot oder lebendig!

Anfang der 1970er Jahre kehrte der Schauspieler Burt Lancaster zum Western-Genre zurück, und drehte mit "LAWMAN" (1971), "VALDEZ" (1971) und "KEINE GNADE FÜR ULZANA" gleich drei Westernfilme hintereinander.

Ende Januar 2017 erschien nun einer dieser drei Western, nämlich "LAWMAN", beim Label BLACK HILL PICTURES auf DVD und Blu-ray. Darin ist Burt Lancaster als  kompromissloser Vertreter des Gesetzes zu sehen, dem die Rolle des Marshal Maddow wie auf dem Leib geschrieben ist.

Aber auch die übrige Besetzung des Westerns lässt sich sehen. Neben Robert Ryan sind dies die Schauspieler Lee J. Cobb, Robert Duvall und Robert Jordan.

Neben der guten Besetzung kann der Western "LAWMAN" aber auch durch seine gelungene Geschichte punkten, die weit entfernt von den üblichen Klischees inszeniert wurde.
Dadurch erzeugt Regisseur Michael Winner beim Zuschauer  in Bezug auf die  einzelnen Figuren des Films geteilte Gefühle
Sei es Burt Lancaster als kompromissloser Vertreter des Gesetzes, Robert Ryan als alternder Sheriff, der nach der Pfeife des Ranchers Bronson (gespielt von Lee J. Cobb) tanzen muss, da er von diesem bezahlt wird, oder Robert Duvall als Kleinrancher und Robert Jordan als Cowboy und Revolverheld, so das Gut und Böse nicht immer klar erkennbar sind.

Actionspezialist Michael Winner, der in den 1970er Jahre vor allem mit Charles Bronson diverse Filme drehte, schuf Klassiker wie "KALTER HAUCH" (1972), "SCORPIO, DER KILLER" (1973) oder "EIN MANN SIEHT ROT" (1974).

Lawman
USA 1971

Regie: Michael Winner
Darsteller: Burt Lancaster, Robert Ryan, Lee J. Cobb, Sheree North, Joseph Wiseman

FSK: Ab 16 Jahren
Laufzeit:  95 Minuten

Erscheinungstermin: 27. Januar 2017
Blackhill Pictures

© by Ingo Löchel

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok