PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Der lange Ritt nach Westen

1Der lange Ritt nach Westen

Im Jahr 1866 hat Jack Fowler den Bürgerkrieg in New Mexiko gerade überlebt. Doch ein sturzbetrunkener, wütender Idiot hält ihn irrtümlich für den bekannten Revolverhelden Jack Cole und geht auf Fowler los.

Um sich zu verteidigen muss dieser handeln und erschießt den Betrunkenen in Notwehr. Daraufhin macht eine Truppe Männer, rund um Lucas Moat, nun Jagd auf den vermeintlich kaltblütigen Killer Jack, um diesen möglichst schnell vor Gericht und dann hinter Gitter zu bringen.


Fowler muss fliehen und versucht verzweifelt seinen Verfolgern so lange entkommen zu können, bis er seine Unschuld einwandfrei beweisen kann. Dabei wird er schwer verletzt und landet auf der Ransch von Fiona Champyon, die ausgerechnet die Freundin des Sheriffs ist - als plötzlich der echte Jack Cole auftaucht...

Wer als Westernfan große Erwartungen an den Film DER LANGE RITT NACH WESTERN gestellt hat, wird leider bitter enttäuscht werden, weil der Film gerade mal, wenn man beiden Augen zudrückt, Durchschnitt erreicht.

Schon zu Beginn des Films wird man mit einer fürchterlichen Kameraführung begrüßt, die schlecht ausgeleuchtet ist und zudem ständig ruckelt und verwackelt ist. So verspürt man schon zu Beginn von DER LANGE RITT NACH WESTERN den Drang, den Film einfach auszuschalten, um sich dieses Chaos nicht weiter anschauen zu müssen.

Doch nach einigen Minuten pendelt sich die ganze Szenerie auf Normalniveau ein. Nichtsdestotrotz kann der Film auch danach nicht recht überzeugen, weil der Regisseur ROBERT MACARERELLIS einen entscheidenden Fehler macht. Er konzentriert sich leider nicht auf die Haupthandlung um Jack Cole, in Gestalt des Schauspielers RANDY TRAVIS, sondern verheddert sich im Verlauf der Geschichte immer wieder in unwichtige Nebenhandlungen, die den Film überhaupt nicht weiter bringen.

Hinzu kommt, dass der Regisseur dadurch auch eine Menge Potential verschenkt, um das ganze glaubwürdiger und abwechslungsreicher an den Zuschauer zu bringen.

Da hilft es auch nicht, dass ERNEST BORGNINE und ERIC ROBERTS im Film mitspielen, die aber auch schon in besseren Rollen zu sehen waren und auch schon bessere Leistungen abgegeben haben.

Ein weiteres Manko des Films ist der Hauptdarsteller RANDY TRAVIS, der nicht nur ziemlich überfordert wirkt, sondern in seiner Rolle auch ziemlich blass und farblos wirkt.  Da hat die Schauspielerin VAUGHN TAYLOR schon etwas mehr auf den Kasten.

Der lange Ritt nach Westen
(The Long Ride Home)
USA 2003

Regie: Robert Marcarelli

Darsteller
Randy Travis als Jack Fowler
Eric Roberts als Sheriff Hank Bowman
Ernest Borgnine als Lucas Moat
Vaughn Taylor als Laura Fowler
Paul Tinder als Deputy Hart
Alec Medlock als Daniel Fowler

FSK: Ab 12 Jahren
Laufzeit:  85 Minuten

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok