PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

The Texas Chainsaw Massacre: Das Original

The Texas Chaninsaw MassacreThe Texas Chainsaw Massacre

Sally und Franklin Hardesty (Marylin Burns, Paul A. Partain), Pam (Teri McMinn), Jerry (Allen Danziger) und Kirk (William Vail) fahren zu dem Haus des mittlerweile verstorbenen Großvaters von Sally und Franklin. Unterwegs nehmen sie einen leicht verrückt und verwahrlost wirkenden Anhalter mit, der wirres Zeug redet und sich vor ihren Augen mit seinem Messer in die Hand schneidet. Die jungen Leute schmeißen ihn schließlich raus und fahren weiter, bis sie an ihrem Ziel ankommen, dem ziemlich verfallen aussehenden  Haus von Sallys und Franklins Opa, das auch schon bessere Tage gesehen hat.

Pam und Kirk erkunden die Gegend und gehen schließlich zu einem Haus in der Nähe, um dort nach Benzin für ihren Wagen zu fragen. Dort wird Kirk von einem unbekannten Mann erschlagen. Pam, die ihren Freund vermisst, wird ebenfalls Opfer des Mörders. Nach dem die beiden jungen Leute verschwunden sind, begibt sich Jerry auf die Suche nach Pam und Kirk und kommt ebenfalls ums Leben. In der Nacht machen sich Sally und Franklin auf die Suche und begegnen ebenfalls dem Killer. Franklin wird von dem Unbekannten mit der Ledermaske umgebracht. Sally kann vor dem Mörder fliehen, gerät aber letztendlich doch in die Fänge des verrückten Mörders und seiner degenerierten Familie ….

Zusammen mit Kim Henkel schrieb Tobe Hooper unter dem Arbeitstitel "Leatherface" das Drehbuch zum Film „THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE“. Hooper hatte von dem Fall des Psychopathen Ed Gein gehört, der in den 1950er Jahren nicht nur zwei Frauen umbrachte, sondern auch weibliche Leichen aus ihren Gräbern holte und sich die Haut seiner Opfer überzog. Aus diesen Elementen wurden die Filmcharaktere Leatherface und seine degenerierte Familie geboren. Die Darsteller des Films engagierte Hooper größtenteils aus der Umgebung. Gedreht wurde „THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE“ innerhalb von nur 32 Tagen.

Das „Blutgericht in Texas", so der deutsche Kinotitel, landete in Deutschland auf dem Index und wurde verboten. Nach jahrelangem zähem Tauziehen mit allen wichtigen Instanzen hat das Münsteraner Label Turbine Media erwirkt, dass der Film durch die Bundesprüfstelle von der Liste jugendgefährdender Medien gestrichen wurde.

Leider kann ich persönlich „THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE“ nun wirklich nicht als ‚Meisterwerk  oder Meilenstein des Horrorfilm‘ bezeichnen. Der Film ist ziemlich nervig und anstrengend, besonders im Hinblick auf die Darsteller sowie die Handlung.

Ich nenne als Beispiel mal folgende Szene, die nur mit einem Kopfschütteln quittiert werden kann:

Kirk steht vor der Tür eines Haues und klopft. Normalerweise verlässt man das Grundstück wieder, wenn keiner antwortet oder die Tür öffnet. Nicht so der nervige Kirk. Der klopft nahezu fünf Minuten lang ständig an die Tür des unbekannten Hauses. Da muss sich leider doch jeder halbwegs normale Mensch die Frage stellen, wie  lange man denn eigentlich Hallo rufen oder an die Tür klopfen muss bis man endlich merkt, dass keiner im Haus  ist. Doch Kirk ist völlig schmerzfrei. Statt zu seiner Freundin zurück zu gehen, läuft er unbefugt ins Haus. Kein Wunder, dass er zur ‚Strafe‘ erschlagen wird.

Eine weitere sehr nervige Szene ist die Verfolgung von Sally, der einzigen Überlebenden der Gruppe, durch den verrückten Killer Leatherface, der die junge Frau mit einer Motorsäge verfolgt. Da geht es über Stock und Stein, ständig durch die Büsche und das ganze wird durch das monoton wirkende Schreien der blonden Darstellerin und durch das Geräusch der Motorsäge untermalt. Und diese Verfolgungsszene scheint irgendwie gar nicht aufhören zu wollen und wirkt auf Dauer einfach nur künstlich in die Länge gezogen und dadurch mit der Zeit nur lächerlich und unglaubwürdig.

Die Krönung ist dann die Szene im Haus, wo die degenerierte Familie von Leatherface versucht, Sally umzubringen. Dabei soll ihnen der Großvater der Familie, der wie ein Mumie aussieht und vermutlich älter als Johannes Heesters ist, helfen. Doch dem gelingt es nicht, Sally zu erschlagen. Stattdessen sieht man ständig das Gesicht der blonden Darstellerin im Großformat und würde am liebsten ausschalten, denn  ihr schauspielerisches Können ist gleich Null - was auch auf die übrigen Darsteller des Films zutrifft.

„THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE“ ist leider das beste Beispiel für einen Hinterwäldler-Horror-Film. Degenerierte Hinterwäldler bringen – aus welchen Gründen auch immer – Menschen um. Vermutlich, weil sie zu lange im Schlachthaus gearbeitet haben und einen psychischen Schaden davon getragen haben. Wohl aufgrund dessen, dass das Schlachthaus geschlossen wurde und sie arbeitslos geworden sind.

Ansonsten hat der Film null Handlung. Vier von den fünf Jugendlichen werden massakriert. Sally, die fünfte, wird gefangen genommen, gefoltert und kann schließlich entkommen. Na ja, wem es gefällt.

Das interessante an dieser DVD-Veröffentlichung von „THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE“  ist allerdings nicht unbedingt der Film an sich, sondern die Geschichte der Rehabilitierung durch das Label Turbine und die liebevoll ausgestattete DVD-Box von „THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE“.

Denn der geneigte ‚Horror‘-Fan bekommt wahrlich etwas geboten. Man bekommt den Film einmal auf DVD und zum anderen auf Blu-Ray. Hinzu kommt eine weitere DVD, die, sage und schreibe, sechs Stunden Bonusmaterial enthält. Als viertes Schmankerl enthält die DVD-Box ein Booklet in Form eines sehr umfangreichen Büchleins, das die Geschichte der Rehabilitierung beschreibt, in dem u. a. auch die Gutachten, Beschlüsse etc. abgedruckt sind.

Alles in allem ist „THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE“ leider nur etwas für eingefleischte ‘Horror’-Fans. Doch was die Veröffentlichung sehr sehenswert macht und sehr positiv abrundet, ist das wirklich sehr umfangreiche Zusatzmaterial sowie neben der DVD auch die Blu-Ray zum Film. Ein wirklich ausgezeichnetes ‚Rundumpaket‘ für ‚Horrorfans‘ und Fans des Originals.

The Texas Chaninsaw MassacreThe Texas Chainsaw Massacre
Regie: Tobe Hooper
USA 1974

Bild: 1,78:1
Ton: DTS-HD Master Audio 5.1 (Deutsch / Englisch)
Dolby Stereo 2.0 (Deutsch / Englisch)
Dolby Digital 2.0 (Deutsch / Englisch)

Untertitel: Deutsch
Medium: Blu-ray, DVD
Region: Region 2
Laufzeit: ca. 84 Minuten + ca. 350 Minuten Bonusmaterial
FSK-Freigabe: Ab 18 Jahren

Bonusmaterial
  • Film-Blu-ray-Disc + Film-DVD + zwei Bonus-DVDs
  • HD-Abtastung vom 16mm ECO Kamera-Orginal
  • Multi-Angle Introtext in Englisch und Deutsch
  • Audiokommentar mit Regisseur Tobe Hooper, Kameramann Daniel Pearl und Gunnar Hansen
  • Audiokommentar mit den Darstellern Marilyn Burns, Paul A. Partain, Allen Danziger und Art Director Robert A. Burns
  • Dokumentationen "The Shocking Truth", "Flesh Wounds" und "Off the Hook"
  • Eine Führung durch das TCM-Haus mit Gunnar Hansen
  • Entfernte Szenen, Outtakes und Bloopers
  • Kino Trailer (USA, D), US-TV- & Radio Spots, Fotogalerie
  • "The Shocking Truth"-Outtakes
  • Exklusive Bonus-DVD mit der Dokumentation "TCM - A Family Portrait"
  • Interview/Expertenrunde zur Zensurgeschichte des Films in Deutschland
  • Exklusives Booklet zur Zensurgeschichte mit Gutachten, Beschlüssen und mehr

Turbine.de


© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok