PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Schattenkrieger - The Shadow Cabal

1Schattenkrieger - The Shadow Cabal

Keltus (Richard McWilliams), Krieger und Abgesandter der Prophetin von Ari-Alia, konnte es nicht verhindern: Die Schatten sind nun im Besitz der Asche von Amun-Khan und des Blutes von Goth Azul. Wenn sie an der Pforte zur Unterwelt vermischt werden, wird sich ein Avatar des Goth Azul, Herr der Toten, erheben.

Mit ihm an ihrer Spitze werden die untoten Legionen durch das Land marschieren und ihre Zahl mit wiederbelebten Leichen immer weiter vergrößern. Sie werden unaufhaltsam sein.


Nur zwei Mitstreiter, die Elfen-Kopfgeldjägerin Nemyt (Danielle Chuchran) und ein von seiner Horde verstoßener Orc Kullimon (Paul D. Hunt),Orc, stehen Keltus zur Seite, um den Untergang seiner Welt noch aufzuhalten …

Es war zwar mal eine ganz nette Idee, einen Fantasy-Film mit Orks, Menschen, Elfen, Zwergen, Monstern und Schattenwesen sich anzuschauen, der mal nicht aus dem Tolkien-Universum stammte, doch leider konnte SCHATTENKRIEGER - THE SHADOW CABAL in keiner Weise überzeugen.

Das liegt zum einen, an der 08/15-Handlung, die wenig ideen- und abwechslungsreich gestaltet wurde, und leider nur die übliche Duchschnitts-Fantasy-Kost bietet, zum anderen an den eher lustlos agierenden Schauspielern, die sich anscheinend nicht sehr wohl in ihrer Haut und in ihren Rollen fühlten.

Auch die Hauptfiguren des Film, der Ordenskrieger Keltus, der Orc Kullimon sowie die Elfenkriegerin Nemyt (Danielle Chuchran) bieten eine nur klischeehafte Darstellung, obwohl man aus der aggressiven Elfenkopfgeldjägerin Nemyt und dem Orc Kullimon noch eine Menge hätte machen können, denn beiden Figuren hatten durchaus eine Menge Potential. Doch leider bietet die Geschichte des Film keinen Spielraum, damit sich die beiden Figuren entsprechend entfalten können.

Von den eher stupide wirkenden Schwert - und Kampfszenen wollen wir erst gar nicht sprechen.

Hätte man in diese Mankos etwas mehr Zeit und Ideen sowie ein bisschen mehr Geld investiert, wäre aus dem Film eine durchaus interessante Alternative  zu den Tolkien-Filmen geworden.

So aber dümpelt SCHATTENKRIEGER klischeehaft vor sich und man weiß bis zum Mitte des Films nicht so recht, worum es in THE SHADOW CABAL überhaupt geht.

SCHATTENKRIEGER - THE SHADOW CABAL
(Saga: The Shadow Cabal)
USA 2012

Regie: John Lyde

Darsteller: Danielle Chuchran, Paul D. Hunt, Richard McWilliams

FSK: Ab 16 Jahren
Laufzeit: 101 Minuten

Ascot Home Entertainment

© by Ingo Löchel

Kommentare  

#1 Fekir97 2020-09-22 01:13
Ich fande den Film eigentlich gar nicht so schlecht.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.