Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

UFO - Folge 12. Militärgericht (Court Martial)

UFOMilitärgericht
(Court Martial)

Stellen sie sich mal folgende Situation vor: Sie wollen die nächste Folge einer SF-Serie sehen und setzen sich vor den Fernseher. Das Grundgerüst der Serie ist Ihnen bekannt. Es geht um Aliens, die mit ihren Fliegenden Untertassen eine Invasion auf die gute alte Erde durchführen wollen. Und dort gibt es eine Organisation, die genau das verhindern will. Und dann sitzen Sie da und sehen die nächste Folge und stellen fest, keine Aliens weit und breit, keine Spezialeffekte, dafür aber wird eine der Hauptfiguren zum Tode verurteilt.

SzenenfotoAuch solche Folgen soll es geben und es gibt sie, nur leider nicht Anfang der 70er-Jahre im ZDF. Science Fiction-Serien wie UFO liefen zwar im Abendprogramm, doch sonderlich erwachsen stufte man solche Serien nicht ein. Und wenn in dieser Folge dann noch ein Kriegsgericht die Todesstrafe über einen der Hauptfiguren ausspricht, dann dürfte für die damaligen Verantwortlichen des ZDF das Maß nicht nur voll gewesen, sondern bereits übergelaufen sein. So kamen die Zuschauer, und damit auch ich, nicht in den Genuss, diese Episode im deutschen Fernsehen verfolgen zu können.

Doch was war passiert? S.H.A.D.O. operiert ja streng im Geheimen und das bezieht sich natürlich auch auf alle Spezialfahrzeuge bzw. Flugzeuge usw. usf.! Also gehört der Skydiver als Teil der Verteidigungseinrichtungen ebenso dazu. Doch irgendwie sind Informationen an die Presse gelangt und haben für mächtig Aufruhr nicht nur bei S.H.A.D.O. gesorgt. Es muss also eine undichte Stelle geben, die Details über die Anlegestelle und den dafür vorgesehenen Zeitplan des U-Bootes weitergeleitet haben muss.

Man geht der Sache also nach und muss feststellen, dass alle Hinweise auf Col. Paul Foster weisen. Sollte er etwa die Quelle sein, die Geheiminformationen an die Presse geliefert hat?

Foster jedenfalls interviewt in seiner Tarn-Existenz als Film-Produzent mal wieder ein junges und ebenso hübsches Starlet in seiner privaten Wohnung. Zu seinem Leidwesen ist die junge Frau jedoch gleich mit ihrem Film-Agenten aufgekreuzt. Doch schon kurz nach diesem Treffen tauchen Männer des Sicherheitsdienstes von S.H.A.D.O. bei Paul Foster auf und nehmen ihn wegen des Verdachts der Spionage fest.

Da es sich um eine geheime Organisation bei S.H.A.D.O. handelt, erlebt der Zuschauer (der Folge auf DVD) einen Prozess des Kriegsgerichts mit, der sich schon gewaschen hat. Da werden keine Samthandschuhe angezogen, und gerade mit General J. Henderson ist nicht gut Kirschen essen. Denn der will in diesem Fall mindestens einen Kopf rollen sehen, auch wenn es der von Paul Foster ist. Da helfen auch die Einwände von Com. Edward "Ed" Straker nicht viel, denn dieser ist genauso wie Col. Freeman nicht wirklich von der Schuld ihres Kollegen und Freundes Paul Foster überzeugt.

Zwar bestreitet Foster die Vorwürfe der Spionage, doch letztendlich wird er abgeurteilt und zum Tode bestraft. Nun ist man in England in diesem Punkt von einer etwas schnelleren Truppe, als z. B. manche Bundesstaaten in den USA, wo zum Tode Verurteilte noch jahrzehntelang hinter Gittern schmoren können, bis das Urteil vollstreckt wird. Straker und Freeman bleibt daher nicht viel Zeit, um Fosters Unschuld zu beweisen. Doch Foster wäre nicht Foster, wenn er tatenlos auf seine Exekutierung warten würde, und so befindet er sich schon bald auf der Flucht. Indessen finden Straker und Freeman in Fosters Wohnung einen zufälligen, aber entscheidenden Hinweis auf Fosters Unschuld, denn in dessen Wohnung waren Wanzen angebracht, mit denen man Foster abgehört hatte. Doch die Zeit drängt, denn die bewaffneten Sicherheitskräfte von S.H.A.D.O. sind Foster bereits dicht auf den Fersen.

Episoden-Information:
Wie oben schon erwähnt, glänzt diese Folge ohne viel Geschnörkel und Aliens. Dafür dürfte das Konzept dieser Episode dem ZDF wohl nicht wirklich geschmeckt haben. Der große Wurf dürfte es auch nicht unbedingt für die Zuschauer sein, die in jeder Folge mindestens ein UFO oder mindestens die Mondbasis bzw. Ähnliches sehen wollen. Dafür aber wird die Entwicklung der Charaktere sehr stark vorangetrieben, sodass die Episode durchaus einen erstklassigen Spannungsbogen entwickelt, auch wenn hier mit den eigentlichen SF-Effekten massiv gespart wird.

Ayshea BroughDarsteller-Information:
Nun sagen kluge Leute ja, es gäbe im Internet nichts, was man nicht finden könnte. Nur eben nicht alles in deutscher Sprache. Zwar gibt es noch die einen oder anderen Informationen zu den Darstellern aus der Serie UFO, doch entweder sind diese spärlicher Natur oder nicht vorhanden, oder wie im Fall Ayshea Brough (siehe Foto) auf Englisch. Da ich mit dieser Sprache aber beharrlich auf Kriegsfuß stehe, werde ich mich nicht dazu hinreißen lassen, hier Interpretationen abzuliefern. Dafür füge ich zum Abschluss der Darsteller-Informationen eine kleine Liste von Schauspielern und ihrer Rollen in der Serie UFO hinzu, die jedoch nicht den Anspruch der Vollständigkeit besitzt. Aber vielleicht ist ja so viel Interesse da, um selbst mal im Internet zu stöbern, oder der eine oder andere Leser hat noch die eine oder andere Information in der Hinterhand. Bei Letzterem darf hier gerne die Kommentar-Funktion auch genutzt werden, um diese Informationen anzufügen. Hier nun die Liste der Rollen und ihrer Schauspieler:

  • Lt. Mark Bradley  -  Harry Baird
  • S.H.A.D.O.-Operative  -  Ayshea Brough
  • Lt. Sylvia Hewell  -  Georgina Moon
  • Dr. Harris  -  Matthew Robertson
  • Dr. Schroeder  -  Maxwell Shaw
  • Dr. Green  -  Russell Napier
  • Skydiver Engineer  -  John Kelly
  • Lt. Gordon Maxwell  -  Jeremy Wilkins
  • Albatross-Pilot Turner  -  Burnell Tucker
  • Lt. Keith Ford  -  Keith Alexander
  • Lt. Ken Matthews  -  Michael Mundell
  • Kurt Mahler  -  Paul Gillard
  • Phil Wade  -  Gary Files
  • Lew Waterman  -  Gary Myers
  • Joan Herrington  -  Antonia Ellis
  • Lt. Bill Johnson  -  Shane Rimmer
  • Leila Carline  -  Edwina Carrell
  • Janis  -  Penny Spencer
  • Miss Ealand  -  Norma Ronald
  • Dr. Doug Jackson  -  Vladek Sheybal
Und viele andere ...

Maincast: Ed Bishop, Michael Billington, Gabrielle Drake, George Sewell, Grant Taylor, Peter Gordeon, Dolores Mantez, Wanda Ventham
Crew: Produzenten: Gerry Anderson, Reg Hill. Entwicklung: Gerry Anderson, Sylvia Anderson, Reg Hill. Exekutiv-Produzent: Gerry Anderson. Spezialeffekte: Derek Meddings. Musik: Barry Gray. Produktion: Century 21 Television/ITC - 1969/1970. Englische Erstausstrahlung: 01.05.1971. Keine deutsche Ausstrahlung dieser Episode durch das ZDF
.

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.