Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Werwolf-Killerin in Latex...

Werwolfkillerin in Latex...Werwolf-Killerin in Latex...
...oder warum Vampire und Werwölfe einfach keine Freunde werden!

Dieser Gruselfilm aus dem Jahr 2003, der uns in bälde von TELE 5 präsentiert wird, hat es wahrlich in sich. Verpackt im schönsten hautengen Latex macht sich hier die Lykaner-Killerin Selena daran, eben diese Lykaner versteckt unter den Menschen ausfindig zu machen und, sobald diese erkannt sind, eben mal flott mit den geeigneten Ballermännern für Großwildjäger selbige vom Leben in den Tod zu ballern.

 

Nur wozu braucht sexy Selena nun diese Schußwaffen, ist sie doch selbst eine blutsaugende Vampirin? Nun ja, Lykaner sind auch keine Menschen, sondern Werwölfe die eben auf Vampire nicht gut zu sprechen sind!

kate BeckinsaleDer Film in Kurzfassung
Eigentlich schwelt dieser geheime Krieg zwischen den Vampiren und den Werwölfen schon seit Jahrhunderten und wie dies eben so ist, geht es hier nicht darum, wer wo wann welche Opfer unter den ahnungslosen Menschen sein Eigen nennen darf, sondern schlichtweg um die ultimative Herrschaft!

Bisher sah es aber für die Werwölfe nicht sehr gut aus, denn sie müssen sich quasi im Untergrund verstecken. Zumindest sollten sie nicht Selena über den Weg laufen wenn ihnen ihr düsteres Leben etwas Wert erscheint. Und dann passiert etwas, was eigentlich von Selena nicht wirklich im ersten Moment einschätzbar ist. Die Werwölfe interessieren sich für einen Menschen recht auffällig. Und weil Michael Corvin nun mal eine besondere Bedeutung für die Werwölfe hat, klingeln bei Selena so ziemlich alle Alarmglocken.

Ein Zustand, dem der verweichlichte Vampirführer Kraven nun wirklich nichts abgewinnen kann. Denn für ihn und die anderen Vampire steht die Erweckung des Vampirfürsten Marcus ganz oben auf der Liste. Da kann die Rachegier von Selena (deren Eltern einstmals von Werwölfen getötet wurden) für Kraven sogar zum Problem werden, denn es steht nicht nur seine Stellung als Führer des Vampir-Clans auf dem Spiel, vielmehr sieht sich Kraven selbst zu höherem Berufen. Kurzum stellt er Selena unter Hausarrest und läßt sie von der intriganten Vampirin Erika beschatten.

Doch Kraven hat nicht mit dem Dickschädel unserer Latex-Vampirin gerechnet, die sich eiligst über seine Anordnungen hinwegsetzt. So sorgt sie nicht nur dafür, daß statt des Vampirfürsten Marcus nun ihr ehemaliger Ziehvater, der Vampirfürst Viktor vorzeitig erweckt wird, sondern setzt sich auch über den Hausarrest hinweg und beginnt eigene Nachforschungen zu führen.

Kate BeckinsaleSo beginnt sie zuerst einmal damit, Michael Corvin in ihre Gewalt zu bringen, was jedoch durch das auftauchen der Werwölfe schon einige Probleme bereitet. Dem nicht genug, taucht dann auch noch der Lykaner Lucien auf, seines Zeichens der Anführer der Werwölfe! Und damit beginnen für Selena die Probleme erst richtig, denn Lucien dürfte eigendlich nicht am Leben sein! Zumindest hatte Kraven dereinst behauptet Lucien getötet zu haben und hat zum Beweis einen Hautfetzen mit der Tätowierung Luciens angeschleppt. Für Selena riecht das ganze nun ziemlich nach Verrat, was damit noch untermauert wird, daß eine Delegation anderer Vampire, die zur Erweckung des Vampirfürsten Marcus eigends angereist waren, von den Werwölfen samt und sonders dahin gemetzelt werden.

Indessen fragt sich Michael Corvin eigendlich nur eines, wie passt er in diese ganze Geschichte hinein und welches Interesse haben die Werwölfe und die sexy Vampirin an ihm. Und so ganz nebenbei scheint der etwas verwirrte Corvin auch ein munteres Heilfleisch zu haben bei dem was so alles um und mit ihm passiert.

SzenenfotoEin kurzer Einblick in die Resthandlung
Nicht alles was so im ersten Moment als gesicherte Erkenntnis oder Wahrheit für Michael Corvin, aber auch für die Vampirin Selena daher kommt hält dem Härtetest stand.

Im weiteren Verlauf der Handlung muß sich Michael Corvin mit der Erkenntnis auseinander setzen, daß er eben nicht nur ein kleiner Krankenpfleger und ein hilfloses Menschlein ist, daß zum Spielball von Werwölfen und Vampiren wird. Denn Corvin vereinigt in sich beides, das Blut eines Werwolfes wie das eines Vampirs, und als unsterblicher Hybrid ist er besonders ein Dorn im Auge des erwachten Vampirfürsten Viktor.

Und auch Selena, die aus Rache für ihre getöteten Eltern einstmals freiwillig durch den Vampirfürsten Viktor zum Blutsauger wurde um nun jedem Werwolf ein rasches Ende zu bereiten, muß erkennen das nicht alles so ist, wie sie es immer angenommen hat. Denn Selena beginnt sich zusehends gefühlsmäßig eben Michael Corvin, dem Wervampir, anzunähern und das bringt sie unweigerlich in die tödliche Schußbahn ihres Ziehvaters Viktor.

So kommt es zu einem erbitterten Kampf im Untergrund der Stadt, dort wo sich die Lykaner vor den Vampiren verbergen und es kommt zur Auseinandersetzung zwischen Michael Corvin, in dem die Kräfte sowohl eines Werwolfes als auch die eines Vampires erwachen (und dem Selena beisteht) sowie dem Vampirfürsten Viktor. Und noch eine Erkenntnis dürfte Selena schmerzen, denn waren es ehemals wirklich Werwölfe die ihre Eltern abschlachteten?

Szenenfoto22 Millionen Dollar sind nicht viel...
...zumindest nicht für einen Blockbuster wie es der Film UNDERWORLD ist. Da schmeißt man in Hollywood ja bekanntlich mit größeren Summen an Produktionskosten um sich. Doch bei UNDERWORLD handelt es sich um eine länderübergreifende Filmproduktion aus den USA, Deutschland, Ungarn und England. Und so verdankt UNDERWORLD eigendlich seinen Erfolg dem Improvisationstalent von Len Wiseman.

Da wird mangels digitaler Effekte die Lichtsetzung oder die Bleichung von Filmsequenzen oder des Make-up zum Retter um eine abnorme Atmosphäre der Finsternis zu schaffen. Oder man improvisiert mit kuriosen Kamerapositionen und Befestigungen, da es weder Kräne noch Steadycam gibt in einer Abbruchhalle von Budapest. Not macht eben erfinderisch wenn der Etat nicht viel hergibt (Wäre die Bundesregierung doch auch so mit improvisatorischem Talent gesegnet - aber na ja, man darf ja mal träumen).

Len Wiseman jedenfalls hat aus der Not einiges rausgeholt, wo andere in Hollywood gleich nochmal einige Millionen Dollar locker machen müssen. Und weil er dies so perfekt hinbekommen hat, landete UNDERWORLD auch recht schnell auf Platz Eins der US-Filmhitliste!

Gerade Kate Beckinsale als latexumhüllter Blickfang Selena hat in dieser Zeit so einiges mit dem Genre Vampire, Monster und Werwölfe zu tun. Spielt sie 2003 in UNDERWORLD noch die sexy Vampirin, so geht sie schon 2004 an der Seite von Hugh Jackmann (X-Men/Wolverine) als die schöne Anna Valerious neben Van Helsing erneut auf die Jagt nach Werwölfen, Frankensteins Monster und dem Vampirfürsten schlechthin, Dracula und seinen nicht minder hübschen Vampirgespielinnen (VAN HELSING von Regisseur Stephen Sommers/"Die Mumie" und "Die Mumie kehrt zurück"). Und weil eben das blutsaugen Spaß macht und die Zottelfelle der Werwölfe so kuschelig sind, ist Kate Beckinsale natürlich auch 2005 in der Fortsetzung "UNDERWORLD 2 - Evolution" wieder mit von der Partie. Erst 2009 nimmt quasi ihren Platz die Schauspielerin Rhona Mitra in "UNDERWORLD 3 - Rise of the Lycans" als Vampirprinzessin Sonja ein.

Gerade den ersten Film - UNDERWORLD - sollte man sich auch wegen des Einfallsreichtum seiner Macher nicht entgehen lassen. Zumindest halte ich diesen Film für einen mit der Besten aus der Gesamtreihe, die TELE 5 uns in naher Zukunft präsentieren wird. Und wie ich ja zumeist am Ende eines Artikels häufiger zum Film zu Knabbereien fürs Sofa-Kino rate (bei den guten Filmen zumindest), so kann ich hier nur sagen, lagert euch zu diesem Filmgenuß schon mal Popcorn ein und versucht mal Laolawellen mit Erdnüssen zu schmeißen...oder anders gesagt, viel Spaß bei diesem Film!
Underwold
UNDERWORLD
Regie: Len Wiseman
Drehbuch: Len Wiseman, Kevin Grevioux, Danny McBride
Produktion: Robert Bernacchi
Musik: Paul Haslinger

Darsteller:
Kate Beckinsale - Selena
Bill Nighy - Viktor
Scott Speedman - Michael Corvin
Michael Sheen - Lucien
Sophia Myles - Erika
Shane Brolly - Kraven

Produktionsländer: USA/D/H/GB
Produktionsjahr: 2003
Deut. Kinostart: 29.01.2004
Extended Cut Fassung: 128 Min.

Kommentare  

#1 AltesEisen 2010-06-05 16:50
Underworld und Underworld-Evolution sind meine absoluten Lieblinsfilme bezüglich der Vampir/Werwolf Thematik. Viele tolle Ideen, gute Schauspieler und die Umsetzung der Filme sind für mich einfach stimmig. Ich schaue mir die beiden DVD immer wieder an.

Der dritte Teil hingegen, der ja ein Rückblick in die Vergangenheit ist, war auch nicht schlecht, aber die Qualität der Vorgänger wurde nicht erreicht. Ich würde mir wünschen das die Geschichte um Michael und Selena eine Fortsetzung bekommt.
Zitieren
#2 Laurin 2010-06-05 18:03
Ja, da gebe ich dir völlig Recht, eine Fortsetzung der Storyline um Selena und Michael wäre obtimal! :-)
Den dritten Teil habe ich selbst noch nicht gesehen, der Zweite schwächelte für mich etwas gegenüber dem Ersten - aber nur leicht ;-) .
Zitieren
#3 Friedhelm 2010-06-06 22:42
Der dritte Teil zeigt dreht sich um den Werwolf Lucien. Da Bakinsale hier keine Rolle spielen kann, ist Rhona Mitra mit von der Partie, als Tochter des Obervampirs Viktor. Sie kann mit der guten Kate durchaus mithalten.

Noche eine Fortsetzung halte ich für überflüssig. Sequels können eine Geschichte auch zerstören...

Die Story spielt ja nicht in der Gegenwart, sondern tief in der Vergangenheit. Und da passen die Vampire ohnehin besser. Ich bin eher ein Fan der alten "Hammer"-Vampire.

Und dass Untote mit Kanonen ballern, das fand ich schon irgendwie befremdend.

Trotzdem habe ich alle drei Teile auf DVD und sehe immer wieder gerne rein. Irgendetwas fesselt mich daran.
Zitieren
#4 Laurin 2010-06-07 17:58
Zitat Friedhelm: Die Story spielt ja nicht in der Gegenwart, sondern tief in der Vergangenheit. Und da passen die Vampire ohnehin besser. Ich bin eher ein Fan der alten "Hammer"-Vampire.

Ich mag die alten Hammer-Filme auch, aber mal ehrlich, so ein süßes Vampirchen im hautengen Latex hat doch was... gut, ich schäm mich ja schon :oops: :lol: !
Zitieren
#5 Friedhelm 2010-06-07 18:48
Nö, schämen brauchst Dich net (grins....)Ich finde Beckinsale ja auch zum Anbeissen.

Aber Vampire, die in bester "Die Hard"-Manier durch die Gegend ballern?

Man kann diese Stories ja auch endlos fortsetzen, aber mich hätte dann schon eher interessiert wie Selena zum Vampir wurde. Das wäre die Geschichte, die ich sehen wollte.
Zitieren
#6 Larandil 2010-06-07 20:09
Falls du mal Gelegenheit haben solltest, "Near Dark" aus dem Jahr 1987 zu sehen, Friedhelm - Vampire mit Kanonen sind schon okay. Und wenn ich die Wahl zwischen Jenny Wright und Kate Beckinsale hätte ... also, ich bräuchte da schon Bedenkzeit.
Zitieren
#7 Friedhelm 2010-06-07 22:25
Da kann ich Dir dann wieder zustimmen. Jenny Wright ist aber ja auch schon älter, ungefähr meine Liga.

"Near Dark" habe ich in den Achtzigern im Kino gesehen. Fand ich eigentlich recht gut.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.