Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Vampirrocker, Tipps aus dem Comicladen und ein unscheinbarer Obervampir...

The Lost BoysVampirrocker, Tipps aus dem Comicladen und ein unscheinbarer Obervampir...
THE LOST BOYS!

Der Inhalt
Eigentlich könnte man sagen das die Story recht schnell erzählt ist. Dies soll aber keine Wertung des Film's an sich sein, denn ich halte ihn für einen der durchaus sehenswerten Filme des Vampirgenres, auch wenn ich mich nun nicht unbedingt als Fan von Corey Haim outen kann.

Doch davon mal ab passt die Handlung und am Schluss gibt es sogar eine äußerst einfallsreiche Wendung. Natürlich laufen die durchaus jung aussehenden Vampire nicht herum wie Christopher Lee in "Dracula" und trotzdem spürt man die Gefahr förmlich selbst wenn sie auftauchen.

The Lost BoysEinmal Santa Clara und sterben
Die Story beginnt recht simpel mit dem Umzug der allein erziehenden Lucy Emerson mit ihren Söhnen Michael und Sam zu ihrem Vater nach Santa Clara.
Besonders die Söhne sind nicht unbedingt wirklich mit dieser Situation zufrieden und Sam, dem jüngsten irritieren auch Großvaters Leidenschaft zu ausgestopften Tieren und einem Auto, das man mal laufen lassen kann, daß aber beim Großvater eigentlich nie die Garage verlässt.

Aber wie das Leben nun einmal so Spielt, so muss man sich zumindest im Moment den Gegebenheiten etwas anpassen, auch wenn der halbstarke Michael hier und da sich kleine Rebellionen gegenüber seiner Mutter Lucy erlaubt.
So gibt es für Sam etwas, dass sein Herz schon einmal als Comic-Fan höher schlagen lässt - den örtlichen Comicladen. Und wie der Teufel es gerade so will trifft Sam dort die Frog-Brüder, die sich ihm als Vampirjäger offenbaren, die sich ihre Tipps aus den Vampir-Comics zusammen suchen. Na ja, Sam ist sich am Anfang noch nicht so sicher ob die zwei Burschen nicht einen mächtigen Schaden geistiger Art davongetragen haben könnten. Irgendwas scheint in dieser Gegend jedoch nicht zu stimmen, denn überall hängen Fotos von vermissten jungen Leuten aus.

Mutter Lucy macht indes die Bekanntschaft mit dem Ladenbesitzer Max, einem biederen Herrn der ihr durchaus gefallen könnte. Auch Michael macht auf dem Rummel eine Bekanntschaft, oder zumindest erscheint es ihm zuerst wie ein Lichtblick im Trüben einerlei der Stadt. Die bildhübsche Star hat es ihm jedenfalls angetan und je mehr er sich ihr nähert, um so verrückter spielen die Hormone. Dies entgeht aber auch nicht dem düsteren David und seiner Rockerbande, mit denen Star und ihr kleiner Bruder stets herumziehen.

so läßt sich Michael auch nur zu leicht von David überreden, sich ihnen anzuschließen, ist er doch so der hübschen Star umso näher. Und gerade ihre Warnung schlägt Michael in den Wind als David ihn auffordert mit ihm aus einer alten Flasche zu trinken. Das edle Gefäß beinhaltet nämlich keinen guten alten Wein sondern Blut - Blut eines Vampir das sofort beginnt Michael langsam zu einem der ihren zu verwandeln!

The lost BoysSelbst Sam fällt dann auch auf das Michael irgendwie nicht mehr gut auf Sonnenlicht zu sprechen ist, dafür mit den Rockern um David und natürlich der hübschen Star die Nächte unsicher macht. Zuerst hält Michael seinen Zustand eher für eine Erkrankung, schließlich ist auch Star völlig normal. Doch dann nimmt David und seine Clique Michael auf eine ihrer Jagdausflüge auf junge Leute mit. Schnell muß Michael feststellen das David und seine Jungs diese nicht erschrecken, sondern völlig aussaugen wollen.

Auch Sam und die Frog-Brüder Edgar und Alan befinden sich mittlerweile auf den Spuren der Vampire um Michael vor der völligen Umwandlung zu einem Vampir zu bewahren. Und so nebenbei ist ihm auch Mutters neuer Schwarm Max ein Dorn im Auge.

Ich verkürze hier mal die Handlung damit ich nicht alles und jedes hier im Vorfeld verrate, denn eigentlich macht selber sehen schlau!

Natürlich gelingt es Sam und den Frog-Brüdern die Vampire in ihrer Höhle zu killen (nur David, aufgespießt an einem Geweih versagt sich der üblichen körperlichen Auflösung). Doch Sam und die Frog-Brüder hegen noch einen schlimmeren Verdacht. Könnte es sein das Max der Obervampir ist?

ThE lost BoysEinige Hintergründe zum Film
Tja, habt ihr nun gedacht ich löse das Rätsel hier noch auf? Nun mal ehrlich, wofür haltet ihr mich? Gehen wir aber mal auf den Film selbst ein. Tja, Kiefer Sutherland hat im Film irgendwie eine rasante Ähnlichkeit mit dem Punk-Rocker Billy Idol und anhand der Kleider und Frisuren passt der Film ja auch vorzüglichst in die schrillen 80er Jahre der Punks und Popper. Auch Jami Gertz als Star gibt die engelhafte und zerbrechliche Schönheit perfekt ab. Corey Haim spielt so wie er früher in jedem Film gespielt hat und das eben losgelöst von allen Genres, platt und beliebig austauschbar! Ganz im Gegensatz zu Corey Feldman, dem man hier als Edgar Frog glatt abnehmen könnte, nicht alle Tassen im Schrank zu haben. Jason Patric hingegen macht genau das was in vielen Teenagerfilmen und Serien aus den USA schon Schablonenhaft seit James Dean eingebaut wird, er ist der junge Rebell.

Wenn man sich über diese Kleinigkeiten hinwegsetzt ist "The Lost Boys" ein wirklich gut gemachter Gruselfilm in der Sparte des Vampirgenres! Ein paar Szenen, zum Beispiel die an der Brücke, sind richtige kleine Schmuckstücke. Und sagen wir es mal so, wäre dieser Film nur Mittelmaß gewesen, hätte er damals mit Sicherheit nicht den SATURN-AWARD einfahren können. Man muß nur eben in Kauf nehmen das er in den 80er Jahren gedreht worden ist und der im Film gebotene Modegeschmack eben seiner Zeit geschuldet ist. Aber warum hatte ich oben noch mal erwähnt das David/Kiefer Sutherland sich nicht wie die anderen getöteten Vampire in Wohlgefallen auflöst? Ach ja, eigentlich sollte der Vampir David ja in einer Fortsetzung wieder von den vermeintlich Toten auferstehen! Einen Titel hatte dieser zweite Teil auch schon, nämlich "The Lost Girls"! Und ja, ein Script gab es für diese Fortsetzung auch schon, nur in die Kinos, geschweige denn gedreht wurde diese Fortsetzung nie!

Kiefer SutherlandDafür gab es aber laut Informationen aus dem allumfassenden Netz 2008 ein Sequel direkt gedreht für den DVD-Markt. Dieses Sequel soll den sinnigen Titel "Lost Boys: The Tribe" haben. Ich gestehe aber hier freimütig, dass ich über dieses Sequel erst über meine Recherche gestoßen bin. Und wie sollte es so sein, soll auch ein weiteres Sepuel für den DVD-Markt 2010 gedreht werden unter dem Titel "Lost Boys: The Thirst".

Frage mich bitte aber nun niemand ob diese Fortsetzungen für den DVD-Markt je in die deutschen Videotheken kamen bzw. kommen werden. Gesehen habe ich jedenfalls bei meinen Streifzügen in der Nachbarstadt (bei mir gibt's keine Verleihbuden mehr) jedenfalls nichts! Aber ich befürchte auch, dass diese Produktionen kaum an dieses Original heranreichen können. In diesem Sinne, merkt euch den Sendetermin vor und viel Spaß bei "The Lost Boys"!

 

Daten zum Film
The Lost Boys
The Lost Boys

Produktion: Richard Donner
Regie: Joel Schumacher
Drehbuch: Janice Fischer, Jeffrey Boam, James Jeremias
Musik: Thomas Newman
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1987
Spieldauer: 97 Min.

Darsteller:
David - Kiefer Sutherland
Sam Emerson - Corey Haim
Michael Emerson - Jason Patric
Star - Jami Gertz
Edgar Frog - Corey Feldman
Lucy Emerson - Dianne Wiest
Großvater - Barnard Hughes
Max - Edward Herrmann
Alan Frog - Jamison Newlander
u.a.

Kommentare  

#1 benfi 2010-06-06 23:30
Ich bin in den Achtzigern groß geworden und der Film hatte es uns allen angetan! Jeder Klassenkamerad und Freund wollte damals ein Vampir werden...alles kommt mal wieder - siehe 'Twillight'(Biss zum....Zahnausfall :-) )!

Erwähnenswert sollte aber noch der Soundtrack sein...der dudelte bei uns in jeder Teeniebude. Der war aber auch mit Interpreten wie ECHO AND THE BUNNYMEN (mit THE DOORS Cover-Version), ROGER DALTREY und INXS schon sehr am Puls der Zeit!!!
Danke für den schönen Artikel und dem feinen Flashback im Kopf... :-)
Zitieren
#2 Thomas Backus 2010-06-07 11:07
Ich habe die Fortsetzung gesehen. Ein paar Junge Typen surfen an einem Privat-Strand. dann kommt der Standbesitzer (Tom Savini) und macht Stress. Sie Typen sind ziemlich hart, aber Tom Savini entpuppt sich als Vampir - Dummerweise sind die Surfer auch welche, und Tom verliert seinen Kopf. :cry:
(...)
Alles in Allem ein Film, auf dem man verzichten kann!
Zitieren
#3 Laurin 2010-06-07 17:47
#1 benfi:
Ja, irgendwie waren die 80er schon eine geile Zeit :lol: ! Was "Twillight" angeht, so kann ich im Punkt schauspielerisches Talent (Kristen Stewart) und Spezialeffekte durchaus sogar das eine oder andere Lob bei den Verfilmungen aussprechen, auch wenn ich mit den weichgespühlten Vampiren und der aufgesetzten Love-Story nicht wirklich warm werde!

#2 Thomas Backus:
Wie gesagt, die eigendliche Fortsetzung wurde nie gedreht ("The Lost Girls") und bei - ich sag mal angelehnten Nachzüglern - die nur für den DVD-Markt heruntergekurbelt werden, bin ich stets vorsichtig was Inhalt und Qualität betrifft.
Zitieren
#4 benfi 2010-06-08 09:40
@Laurin: Ich habe irgendwo mal ein Zitat gelesen, dass in die Richtung ging: ein Vampir ist eine heimtückische Bestie, die nur Blut und den Tod im Sinn hat... und kein bemitleidenswerter Teenager...irgendwie sehe ich das genau so und kann 'Twillight' und Co.KG deshalb auch nicht so viel abgewinnen...Anne Rices' Vampir-Epos ist da noch vertretbar, weil sehr gut geschrieben...aber sonst...nööö...
Zitieren
#5 Laurin 2010-06-08 17:52
#4 benfi:
Sehe ich eigendlich genauso!
Ich hatte ja auch oben explizit auf "schauspielerisches Können" und "Spezialeffekte" bei den "Twillight" Filmen verwiesen. (Kommentar #3)
Dem weichgespühlten Vampirthema ansich kann ich auch nichts abgewinnen. 8)
Die Bücher jedenfalls erspare ich mir (Biss zum Abwinken) gerne!
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.