Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Marvel Cinematic Universe - Iron Man

Iron ManMarvel Cinematic Universe
»Iron Man«

Tony Stark (Robert Downey Jr.), der das Rüstungsunternehmen Stark Industries von seinem verstorbenen Vater Howard Stark geerbt hat, ist mit seinem Freund und militärischen Verbindungsmann, Oberstleutnant James Rhodes (Terrence Howard), im kriegsgebeutelten Afghanistan.

Dort will er die neue "Jericho"-Rakete von Stark Industries dem US-Militär vorstellen.

Iron ManNach der gelungenen Demonstration gerät der Konvoi in einen Hinterhalt und Stark wird durch eine von den Angreifern eingesetzte Rakete aus seiner eigenen Firma schwer verwundet.

Danach wird er entführt und in einer Höhle von einer Terrorgruppe namens "Die Zehn Ringe" gefangen gehalten.

Yinsen (Shaun Toub), ein mitgefangener Arzt, implantiert einen Elektromagneten in Starks Brust, um zu verhindern, dass die Schrapnellsplitter, die Tony Stark verwundet haben, sein Herz erreichen und ihn töten.

Der Anführer der Ten Rings, Raza (Faran Tahir), bietet Stark die Freiheit im Austausch für den Bau einer Jericho-Rakete an. Doch sowohl Stark als auch Yinsen wissen, das Raza sein Wort nicht halten wird.

Daher bauen Stark und Yinsen heimlich einen kleinen, leistungsstarken elektrischen Generator, einen sogenannten Arc-Reaktor, der Starks Elektromagneten mit Energie versorgt, und stellen den Prototyp einer motorisierten Rüstung her die ihnen bei ihrer Flucht helfen soll.

Iron ManObwohl sie den "IRON MAN"-Anzug fast bis zur Fertigstellung versteckt halten, entdecken die Mitglieder der Terror-Organisation die Absichten ihrer Geiseln und greifen die Werkstatt an. Yinsen opfert sich, um die Angreifer abzulenken.

In der Zwischenzeit kämpft sich der gepanzerte Stark aus der Höhle heraus, zerstört die Waffen seiner eigenen Firma und fliegt in seiner Rüstung davon, stürzt aber kurz danach in der Wüste ab.

Nachdem Tony Stark von Rhodes gerettet wurde, kehrt der Millionär nach Hause zurück und verkündet ohne das Wissen von Obadiah Stane (Jeff Bridges), dem alten Partner seines Vaters und Manager der Firma, auf einer von ihm einberufenen Pressekonferenz, dass seine Firma keine Waffen mehr herstellen wird.

Nachdem Stark eine leistungsfähigere Version seines improvisierten Rüstungsanzugs sowie einen leistungsfähigeren Lichtbogenreaktor hergestellt hat, erfährt er  von der Reporterin Leslie Bibb (Christine Everhart) bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung, dass Waffen von Stark Industries nach wie vor im Einsatz sind und von der Terror-Organisation Zehn Ringe für einen Angriff auf das afghanische Dorf Gulmira verwendet wurden.

Hinzu kommt, dass Obadiah Stane nicht nur davon gewusst hat, sondern auch beim Aufsichtsrat gegen ihn intrigiert hat.

Iron ManStark zieht daraufhin seine neue "IRON MAN"-Rüstung an und fliegt nach Afghanistan, wo er die Soldaten der Zehn Ringe angreift, um die Dorfbewohner rettet....

Bereits 2006 begannen die Planungen zum Marvel-Verfilmung "IRON MAN". Für die Titelrolle wollte der Produzent und Regisseur John Favreau einen 'Newcomer' haben, so dass er den Schauspieler SAM ROCKWELL ansprach, die Rolle des Tony Stark zu übernehmen.

Doch nach Screen-Tests mit dem Schauspieler ROBERT DOWNEY JR. änderte Fravreau seine Meinung. Robert Downey bekam die Hauptrolle im Film, der dafür 500.000 US-Dollar erhielt, da er den Schauspieler für die beste Wahl hielt.

Die Wahl von Downey gefiel dagegen Marvel überhaupt nicht. Doch Jon Favreau akzeptierte kein Nein und setzte sich schließlich durch.

Nach Robert Downey JR. kam und nach auch die übrige Besetzung des Films "IRON MAN" dazu. Nach TERRENCE HOWARD als James Rhodes, folgten GWYNETH PALTROW als Pepper Potts sowie JEFF BRIDGES als Obadiah Stan, der den Bösewicht im Film spielen sollte.

Iron ManAuch DON CHEADLE war für die Rolle des James Rhodes im Gespräch, der diese Rolle schließlich ab dem Film "IRON MAN 2" übernahm.

Nachdem die Besetzung des Films stand und das Drehbuch fertig war, begannen die Dreharbeiten zum Film "IRON MAN" am 12. März 2007 in Lone Pine sowie in den Olancha Sand Dunes, wo die Afghanistan-Außenaufnahmen entstanden.

Weitere Drehorte waren unter anderem die Edwards Air Force Base sowie das Caesars Palace in Las Vegas.

Die Außenaufnahmen von Starks Haus wurden digital zu Aufnahmen von Point Dume in Malibu hinzugefügt, während das Innere in Playa Vista gebaut wurde.

Die Dreharbeiten von "IRON MAN" endeten am 25. Juni 2007 im Caesars Palace in Las Vegas, Nevada.

Nachdem die Marvel-Verfilmung am 30. April 2008 in den USA in den Kinos gestartet war, wurde der Film "IRON MAN" ein Riesnerfolg und spielte 319 Millionen US-Dollar an den US-Kinokassen ein. Damit war die Marvel- Verfilmung hinter "THE DARK KNIGHT" der zweiterfolgreichste Film des Jahres 2008.

Im Rest der Welt spielte "IRON MAN" 266,8 Millionen US-Dollar ein, so dass das Gesamteinspielergebnis des Films bei 585,8 Millionen US-Dollar lag. Die Produktionskosten des Films betrugen 140 Millionen US-Dollar.

Was die Comic-Verfilmung "IRON MAN"“ so interessant macht und von ähnlichen Produktionen aus dieser Zeit aus Hollywood weit abhebt, ist die herausragende Darstellung des Schauspielers ROBERT DOWNEY JR. in der Rolle des dekadenten und selbstsüchtigen Millionärs Tony Stark, der dem Film die nötige Würze und Glaubwürdigkeit verschafft!

Iron ManAber auch die übrigen Filmrollen sind mit GWYNETH PALTROW und JEFF BRIDGES in der Rolle des Bösewichtes ausgezeichnet besetzt und kann sich sehen lassen.

Hinzu kommt unter anderem CLARK GREGG, der in dem Film "IRON MAN" sein Debüt als Agent Phil Coulson von S. H.I.E.L.D. gibt. Im Nachspann von "IRON MAN" hat zudem der Schauspieler SAMUEL L. JACKSON sein Debüt als NICK FURY.

Insgesamt haben die Macher des Films mit den Schauspielern ein wirklich glückliches Händchen bewiesen, was ebenfalls zum großen Erfolg von "IRON MAN" beigetragen hat, der nicht ohne Grund zu einer der besten Comic-Verfilmungen zählt.

"Das Ergebnis ist ein beeindruckendes Spektakel, dass mit einem brillanten Hauptdarsteller einen Action-Helden präsentiert, der zunächst sein Geld mit Waffen verdient, um später geläutert die Welt zu verbessern.
Regisseur Jon Favreau gelang ein perfekter Balance-Akt zwischen Spezialeffekten, Abenteuer, Komik und sogar Liebesgeschichte.
Besonders gut: der Kenner sieht in den unterschiedlichen Anzügen auch gleich den Wandel der Comic-Figur im Wandel der Jahrzehnte. Toll!" (1)

© by Ingo Löchel

(1) Prisma Online

Iron ManIron Man
(Originaltitel: Iron Man)
USA 2008

Stab
Regie: Jon Favreau
Drehbuch: Mark Fergus, Hawk Ostby, Art Marcum und Matt Holloway
Kamera: Matthew Libatique
Schnitt: Dan Lebental
Musik Ramin Djawadi

Stab
Robert Downey Jr. als Anthony „Tony“ Stark / Iron Man
Terrence Howard als Lt. Col. James Rhodes
Jeff Bridges als Obadiah Stane / Iron Monger
Gwyneth Paltrow als Virginia „Pepper“ Potts
Clark Gregg als Agent Phil Coulson
Jon Favreau als Happy Hogan
Leslie Bibb als Christine Everhart
Shaun Toub als Yinsen
Faran Tahir als Raza
Sayed Badreya als Abu Bakaar
Bill Smitrovich als General Gabriel
Tim Guinee als Major Allen

Gastauftritte
Samuel L. Jackson als Nick Fury
Stan Lee 

FSK: Ab 12 Jahren
Laufzeit
Deutsche Kinofassung: 118 Minuten
Originalfassung: 121 Minuten
Extended-Fassung: 126 Minuten

Deutscher Kinostart: Am 1. Mai 2008

Die Filme des "Marvel Cinematic Universe" (MCU)
1. Iron Man (2008)
2. The Incredible Hulk (2008)
3. Iron Man 2 (2010)
4. Thor (2011)
5. Captain America: The First Avenger (2011)
6. Marvel's The Avengers (2012)
7. Iron Man 3 (2013)
8. Thor 2: The Dark Kingdom (2013)
9. The Return of the First Avenger (2014)
10. Guardians of the Galaxy (2014)
11. Marvel's Avengers: Age of Ultron (2015)
12. Ant-Man (2015)
13. The First Avenger: Civil War (2016)
14. Doctor Strange (2016)
15. Guardians of the Galaxy 2 (2017)
16. Spider-Man: Homecoming (2017)
17. Thor 3: Ragnarök (2017)
18. Black Panther (2018)
19. Avengers 3: Infinity War (2018)
20. Ant-Man and the Wasp (2018)
21. Captain Marvel (2019)
22. Avengers 4: Endgame (2019)
23. Spider-Man: Far From Home (2019)
24. Black Widow (2020)
25. Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings (2021)
26. Eternals (2021)
27. Spider-Man: No Way Home (2021)
28. Doctor Strange 2 (2022)
29. Thor 4: Love and Thunder (2022)
30. Black Panther 2 (2022)
31. The Marvels (2022)
32. Ant-Man and the Wasp 2 (2023)
33. Guardians of the Galaxy 3 (2023)

 

Kommentare  

#1 Heiko Langhans 2021-07-26 06:04
Hm - an dem Text hat hier und da die Maus genagt.
#2 Ingo Löchel 2021-07-26 09:00
War ja auch der falsche Text. Nun müsste der richtige Text online gegangen sein.

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.